Fuji Xt 1 test

Test des Fuji Xt 1

02.05.2014, 11:25 Retro statt Touchscreen: Die T1 im Autofokusfeld Im Gegensatz zur Canon EOS 6D Mk II SLR-Kamera verfolgte der spiegelfreie Filmentwickler X-T1 den Schärfeverlauf nicht sicherer im Serientest, sondern im Serientest mit Einzel-AF, Fokuspriorität und langsamer Motivbewegung: Mit 2500 Lux lieferte die X-T1 11 Einzelimpulse, deren Kontrast MTF50 im Durchschnitt um 9% vom Optimum abweicht - sehr gut.

Bei den beiden Testreihen mit AF-C-Einstellung fiel der X-T1 gar um weniger als 30 vH aus. Dies kann für die bevorzugte Verwendung des einzelnen AF ausreichen. Auf der anderen Seite könnte das schlechte Resultat des kontinuierlichen Fokus auch darauf zurückzuführen sein, dass sich das Diagramm im Serienversuch (1 m/s) rascher bewegt hat als im Serienversuch (0,4 m/s).

Dennoch enttaeuschend, zumal die X-T1 mit 9 B/Serie eine der langsamsten Fotokameras ist und der Auto-Fokus daher verhältnismaessig viel Zeit zum Fokussieren hatte. Das Serienfoto-Ergebnis führt trotz guter Resultate im Reihungstest auf den zweitletzten Plätz.

FUJIFILME X

Das ist der Kameratest für die Canon DSLR und andere Kameramodelle! Die Objektivprüfung für die Canon DSLR! Die APS-C Objektivprüfung für Canon Kameras mit APS-C Sensor! Der große Objektivüberblick für das System Mikro 4/3 (für Panasonic / Olympus)! Informationen zu Reparaturen und Service für Canon-Kunden für Canon DSLR! Megatest: Neue Power LED-Taschenlampen für Photographen und DSLR-Filmemacher! Das ist der Kameratest für die Canon DSLR und andere Kameramodelle!

Die Objektivprüfung für die Canon DSLR! Die APS-C Objektivprüfung für Canon Kameras mit APS-C Sensor! Der große Objektivüberblick für das System Mikro 4/3 (für Panasonic / Olympus)! Informationen zu Reparaturen und Service für Canon-Kunden für Canon DSLR! Megatest: Neue Power LED-Taschenlampen für Photographen und DSLR-Filmemacher! Steuern Sie die Canon DSLR mit Ihrem Mobiltelefon!

Schätzung

Während die Firma Firifilm alle Systemgehäuse der X-Serie im Design von Entfernungsmesskameras vorstellte, war die X-T1 die erste Kompaktkamera, die wie eine SLR aussah. In der neueren edlen Variante X-T1 Graphite Silver verfügt das Gerät über ein vielbeschichtetes Gehause und einen Elektronikverschluss, der eine kürzeste Aufnahmezeit von 1/32.000 s sowie eine geräuschlose Auslösung erlaubt.

Über sechs programmierbare Tasten können Photographen ihre X-T1 individuell gestalten. In der AF-Betriebsart mit Fokussierung stellt die Fotokamera bis zu acht Bilder pro Sekunde ein. Der X-T1 hat Wi-Fi-Funktionalität für die Übertragung von Bilddaten und die Fernbedienung der Messkamera. Rotierende Räder statt Sensortasten: Die Handhabung des X-T1 ähnelt konservativen SLR-Kameras aus der Vergangenheit. Rein optisch sind der Frujifilm X-T1/Graphitsilber und der alte X-E2 recht identisch, wohingegen der X-T1 mit 8 Frames pro Sek. noch ein wenig flotter ist.

Anders als die X-E2 zeigt sich die X-T1 im SLR-Look mit dem charakteristischen "Sucherhump". Der X-T1, der gegen spritzwassergeschützt ist, verfügt nicht über einen eingebauten Blitzgerät, aber ein Ansteckblitz ist im Lieferprogramm enthalten.

Mehr zum Thema