Fujitsu X

Frujitsu X

Im ersten Praxistest präsentiert sich der X-E3 von Fujifilm: Klein, leicht und mit Neuerungen für die X-Serie. Im Praxistest wird der Frujifilm X-E3 blau: Der praktische DSLM sendet neben WLAN nun auch per Bluetooth. Dies und eine Reihe von Veränderungen gehören zu den Argumenten des gerade eingeführten FujifilmsX-E3. Klein, leicht, aber extrem sympathisch und überraschend kraftvoll: Dies ist der erste Lebenslauf nach dem Praxistest, den wir nach dem Ende der Sperrzeit endlich mit Ihnen besprechen dürfen.

Ja, der Frujifilm X-E3 ist sehr beliebt - bis auf eine Kleinigkeit: Er unterschreitet dieses Fluggewicht um vier Gramm. In der Tat ist er ein sehr beliebtes Modell. Darüber hinaus gibt das Kompaktformat einen klaren Anhaltspunkt dafür, was die X-E3 von Frujifilm anstrebt: eine Kompaktkamera des X-Systems für den Unterwegseinsatz. Kein Wunder also, dass ein Faltblitz entfällt und statt dessen ein kleiner Ansteckblitz in den Accessoire-Schuh passt und dass er trotz des Klassenunterschiedes keine Einbußen in der Bild-Qualität erleidet: So beweist die Firma FUSJIFILM am Ende.

Bereits im Fotomodus hat die Firma Frujifilm die Schärfe verbessert: Die Sampling-Rate in den Feldmodi "Wide" und "Tracking" ist nun zehnmal so hoch wie im Modell. Das, was dagegen später mit einem Upgrade nicht möglich ist und die X-E3 von Frujifilm ist die einzigste X-Kamera, die das kann: Bluetooth. Kurz gesagt, der Frujifilm X-E3 hört sich nach einem kleinen, aber sehr leistungsfähigen DSLM an.

Bedienen des Fujifilms X-T20 - Funktionsmöglichkeiten

Durch die intuitive Handhabung des X-T20 von Frujifilm ist die Handhabung sehr einfach. Doch auch die anderen Rollen auf den Schulterstützen der Fotokamera sind im Handumdrehen bekannt. Wenn man aus der Canon- oder Nikon-Ecke kommt, wundert man sich, warum diese simple Handhabung im Digitalzeitalter nicht flächendeckend zu Hause ist. Auch in der Analogtechnik war die Funktionsweise einer Fotokamera gut durchdacht.

So ist nicht nur das Erscheinungsbild des X-T20 von FUJIFILMS eine Reminiszenz an frühere Zeiten, sondern auch die Funktionsweise ist für ältere Semesterfotografen sehr bekannt. Auf dem berührungsempfindlichen Faltdisplay der X-T20 von FU-JIFILM wird das Objekt während der Aufnahmen und später das fertige Bild angezeigt. Unglücklicherweise ist das Faltdisplay des X-T20 im Gegensatz zum großen und teuren ersetzt.

Während unseres Tests war das Faltdisplay trotzdem gut zu sehen und stützte viele Schüsse aus der Sicht einer Schnecke im Breitbildformat. Durch Berühren der Anzeige können Sie den Ort bestimmen, der durch den Auto-Fokus fokussiert wird. Die Eingabe ist nur sinnvoll, wenn Sie den Bildsucher nicht verwenden. Sicherlich gibt es drei wesentliche Augenblicke, in denen ein Faltdisplay hilft: Lange Geschichte kurz: Es wäre besser, das Faltdisplay auch im Portraitformat einsetzen zu können.

Zum Erstaunen aller Photographen aus dem SLR-Lager wird jedoch das fertig gestellte Bild unmittelbar nach der Aufnahme und auch die Einstellung im elektrischen Vielfrager. Die Sicht in den elektrischen Bildsucher des X-T20 ist unterschiedlich. All diese Sichten sind auch im Faltdisplay zu sehen, können aber durch die vergrößerte Darstellung im Bildsucher noch besser und rascher wahrgenommen werden.

Das Sucherglas ist im Verhältnis zum X-T2 etwas kleiner, aber ich habe es auf dem Weg dorthin gar nicht bemerkt. Das Sucherbild ist in der Tat sehr scharfsinnig, groß genug und zuverlässig. Diejenigen, die gern im Vollautomatikbetrieb mitarbeiten, finden den Fahrzeugschalter auf der rechten Seite der Messkamera, der auch für das Vorgängermodell X-T10 verfügbar war.

Wenn man die X-T20 von Frujifilm für immer und ewig im vollautomatischen Modus verwendet, würde das jedoch bedeuten, die Aufnahme im zufälligen Modus zu arbeiten. Jede dieser Kameras ist intelligenter Natur und kann das Objekt, das Sie aufnehmen wollen, identifizieren. Deshalb sind die Betriebsarten P A S und S für Ihre Aufnahmen wirklich interessant: Der ausgezeichnete Betrieb des Frujifilm X-T20 beginnt mit dem Ausschalten des Vollautomatikbetriebs und der Voreinstellung eines Blendenwertes für die Tiefenschärfe.

Sie können das Auto-ISO auch in diesem Mode verwenden. Diejenigen, die an die ISO des Wahlschalters des X-T2 auf der linken oberen Seite der Messkamera gewöhnt sind, können, wie in unserem Testfall, die ISO-Auswahl auf eine Wahltaste einstellen. Auf der Anzeige oder dem Bildsucher wird P, A, S oder L entsprechend Ihren Vorgaben eingeblendet.

Das ist jedoch wirklich unerheblich, denn die Fotokamera arbeitet in all diesen Aufnahmeprogrammen ohne dass man darauf achten muss, was man gerade macht. Darüber hinaus können Sie die Belichtungskompensation auf dem rechten, oben liegenden Einstellrad der Messkamera anpassen, um ein helleres oder dunkleres Ergebnis zu erzielen. In dieser Hinsicht ist der X-T20 von Frujifilm natürlich auch zum Spielen von Kindern oder zum Fotografieren von Tieren vorbestimmt.

Die Verluste des ISO-Einstellrades auf der linken oberen Seite der Messkamera können durch eine frei belegbare Drucktaste ausgleichen. Bei der X-T2 habe ich als Eigentümer das fehlende ISO-Wählrad auf der linken oberen Schultern nicht verpasst. Gegenüber dem X-T2 gibt es auch keinen Steuerknüppel für den Autofokus: Ich kann die einzelnen Kameramodi aus Zeitmangel nicht im Einzelnen aufzeigen.

Für den Testbetrieb des X-T20 haben wir die Taste unter "Menü / OK" auf die AF-Taste umprogrammiert. In einem Versuch mit einer sich ihr nähernden Person haben wir den AF auf der Vorderseite der Fotokamera auf AF-"C" umgestellt. Der Antriebsschalter des X-T20 von FUJIFILMS wurde beim Testen des Auto-Fokus auf "CH" gestellt.

Mit dem Schalter CL (Continous Low) wird die Kapazität der Digitalkamera auf weniger Einzelbilder pro Sek. reduziert, was z.B. für Porträts ausreicht. Das Zusammenspiel der einzelnen Schüsse ist gut und die Funktionalität ist einfach zu bedienen. Die Funktionalität des X-T20 von Frujifilm ist ideal, um ihn einfach nur herauszunehmen. Im Drive-Schalter verfügt der X-T20 von Fußballfilm über zwei Belichtungseinstellungen (BKT), die mehrere Schüsse in einer Reihe aufnehmen können.

Der Betrieb des X-T20 und des kompletten X-Systems ist bekannt für die Foliensimulationen, die ein Foto mit besonderen Filmeigenschaften belichten. Die Standardeinstellung der Messkamera ist PROVIA. Wenn Sie diese Foliensimulationen anpassen, wird der Effect bereits im Bildsucher wiedergegeben. Ich hatte ein schönes Brautporträt mit präzisen Filmsimulationseinstellungen erlebt, das mich zu einem Liebhaber des Systems Frujifilm X machte.

Sicher ist: Wenn Sie kein Liebhaber der aufwändigen Bildbearbeitung sind, dann bieten Ihnen die neuen Modelle des Fujifilms X (einschließlich des X-T20) einen wertvollen Mehrwert bei Filmsimulationen! Darüber hinaus bietet der X-T20 von FUSJIFILM auch Fotoeffekten wie Lochkameras und mehr. Die Handhabung des X-T20 von Frujifilm ist unglaublich simpel und selbsterklärend.

Ein detaillierterer Überblick über die Funktionsweise und Funktionalität könnte die Lehrbücher ausfüllen. Hier ist eine Artikelserie - Mujifilm X-T20 Prüfung - Lies die ganze Serie: Mein persönlicher Mujifilm Fotoschulung für dich hat viele Vorteile: Du lernst exakt deine Fotokamera, darfst alle zu beantwortenden Aufgaben selbst erledigen, vereinbarst den Gesprächstermin nur mit mir als Ausbilder und bekommst einen viel intensivierteren und anwendungsorientierteren Lehrgang.

Mehr zum Thema