Fuji T2 test

Test Fuji T2

Der Fuji XT2 Test als Video; Wie ist der Autofokus? FrujiFilm X-T2 Rotierende Ansicht Statt eines gibt es bei FUJI FILM zwei Top-Modelle ohne Rückspiegel. Der Anfang des Jahrs vorgelegte Filmbericht X-Pro2 (Testbericht) wendet sich in erster Linie an Photographen, während der Filmbericht X-T2 (Datenblatt) auch Videofilmer mit seinen multimedialen Fähigkeiten begeistern soll. Damit ist der X-T2 als erstes FujiFilm-Modell in der lage, Filme mit einer Bildauflösung von 3.

840 x 2.160 Pixeln zu abspielen.

Bei dieser Pixelanzahl kann mit bis zu 30 vollen Bildern pro Sek. aufgezeichnet werden, bei Full-HD können 60 volle Bilder pro Sek. gespeichert werden. Trotz der neuen Videofunktionen hat die Firma FUDIFILM den X-T2 (Produktbilder) im Gegensatz zu ihrem Vorgänger X-T1 erheblich aufwertet. Der X-Trans CMOS III Bildwandler mit 24 Mio. Pixel und einer Grösse von 23.6 x 15.6mm ist bereits vom X-Pro2 bekannt, von ISO 100 bis ISO 51.200 kann die Sensor-Empfindlichkeit gewählt werden.

Im Bausatz mit dem XF18-55mm von Fuji wird der X-T2 von der Firma NujiFilm angeboten: Die Verschlussklappe funktioniert bis zu 1/8.000 Sekunden und erlaubt bis zu acht B/s. Die Verschlusszeit beträgt bis zu acht B/s. Bis zu 13,8 Einzelbilder pro Sek. und Aufnahmezeiten von bis zu 1/32.000 Sek. sind mit der Elektroniklösung möglich. Es können Einzelbilder und Filme auf zwei SD-Speicherkarten gespeichert werden; eine drahtlose Bilderübertragung und Fernbedienung über W-LAN ist möglich.

Mit der spiegellosen System-Kamera und dem mitgelieferten Zubehör: Das Gehäuse des FüjiFilm X-T2 (Technologie) ist sowohl staub- und spritzwassergeschützt als auch kältebeständig, die Verwendung von Magnesit gewährleistet ein dauerhaftes Aussehen. Nachfolgend finden Sie die Leistungsmerkmale des FUJIFILMS X-T2 und das Inhaltstabellen aller Seiten des Prüfberichts.

Testen Sie die APS-C Systemkamera Frujifilm X-T2 - Klassisch und dynamisch

Im APS-C-Format ist die X-T2 von Frujifilm eine spiegelfreie Computerkamera mit einem 24,3-Megapixel-Sensor. Als Testmaterial kam die kombinierte Verwendung von X-T2 und dem Fujinon-Objektiv XF 16-55mm F2.8 R LM WR in Frage. Außerdem konnten wir den neuen "Power Booster Handle" VPB-XT2 unter die Fotokamera einschrauben. Ausgestattet mit dieser Ausstattung bringt die Fotokamera gut 1600 g auf die Waage.

Der X-T2 ist daher nicht notwendigerweise ein leichtes Gerät, aber Sie können buchstäblich einen wertvollen Teil in Ihrer Handfläche "fühlen". Sie ist an 63 Orten versiegelt und gegen Schmutz und Sprühwasser gesichert. Gemeinsam mit dem Batteriehandgriff und einigen Fujinon XF-Objektiven, die zudem witterungs- und kältebeständig sind, können Sie den X-T2 auch bei schlechtem Klima mit gutem Gewissen mitnehmen.

Im " Power Booster Handle " befinden sich zwei wiederaufladbare Einzelbatterien, so dass bis zu drei Einzelbatterien, auch die in der Fotoapparatur, parallel betrieben werden können. Sie können schnell und einfach entfernt werden, auch wenn sich die Kammer auf einem Standfuß aufhält. Durchdachtes Design: Der "Power Booster Handle" ist auch ein schnelles Ladegerät und die Accus können auch bei Verwendung eines Stativs in einem Zeitschriftenmagazin seitwärts herausgezogen werden.

Sie ist weniger als Selfie-Maschine einsetzbar. Der X-T2 ist mit einem doppelten SD-Kartensteckplatz ausgerüstet. Auch im X-T2 muss der Fotograf von Fujifilm auf einen integrierten Stabilisator für das Bild ausweichen. Hochformat: Der seitliche Schwenkbildschirm ist eine hilfreiche Unterstützung für Portraitaufnahmen.

Mehr zum Thema