Leica Q Portrait

Porträt Leica Q

Ø 28 Millimeter - People-Fotografie mit der Leica Q Das soll keine Tribute an die Leica Q sein, der Blogbeitrag verweist mehr auf die besondere Fokussierung. Ich bin seit Anfang 2015 im Besitz der Leica Q und setze sie sowohl auf Fahrten als auch für Fotoaufnahmen mit Menschen ein. Wer über die Leica Q oder vergleichbare Kameramodelle spricht, diskutiert gern einmal über die jeweilige Objektivbrennweite.

Ich stelle fest, dass 28 Millimeter keine herkömmliche Objektivbrennweite für die Porträtfotografie sind und es auch nie sein werden. Doch mit dem Vorbehalt, dass diese Brenndauer überhaupt nicht dafür in Frage kommt, möchte ich mit diesem Blogbeitrag ein wenig nachräumen. Einmal stöberte ich durch die Archive und suchte mir Fotos von Menschen aus, die in den vergangenen Wochen alle mit dem Q mitgenommen wurden.

Auffallend ist, dass ich oft etwas weiter vom Modell weg bin, so dass man nicht notwendigerweise von einem Porträt reden kann. Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele Fotos, bei denen ich einen charakteristischen Porträtausschnitt ausgewählt habe und das heißt, dass die Aufnahme sehr nahe am Modell war. Natürlich sollte man in diesem Falle keine Angst vor Kontakt haben, denn es handelt sich um eine Entfernung von weniger als einem Metern, aber man wird mit sehr expressiven Porträts honoriert.

Auch die Resonanz auf die Modelle ist sehr gut, denn jeder spürt, dass die Fotos sehr stark sind. Die 85 Millimeter verdienen zu Recht den Begriff Porträtbrennweite, aber das bedeutet nicht, dass man nicht mit allen anderen Objektiven auskommen kann. Meines Erachtens ist es äußerst kreativ, wenn man die herkömmliche Brennweite aus dem Fenster schmeißt und sie auf den Kopf stellt.......

Das hat, wie gesagt, nichts mit dem Leica Q zu tun. Mit 28 Millimetern hat sie jedoch eine etwas eigentümliche Fokussierung. Die 35 Millimeter werden von anderen Vertretern der Festbrennweiten-Kameras verwendet, die ihrerseits oft etwas klassicherer verwendet werden als die Reportage-Brennweite. Außerdem eignen sich 35 Millimeter hervorragend für Porträts (siehe hier).

Auf der anderen Seite korrespondiert sie mit der Objektivbrennweite des Iphones. Mir gefällt jede Form der Fotografie, aber eine Person muss in meinen Bildern meist damit sein.

Mehr zum Thema