Video Foto Kamera

Foto-Video-Kamera

in schwacher Umgebung - Ihre Fotos und Videos haben noch nie so gut ausgesehen. Die Ferien sind vorbei, aber zum Glück haben Sie viele Bilder mit Ihrer Lumix-Kamera gemacht. Sie können also Ihre Fotos und Videos übertragen.

Video mit der Kamera: Wie man gute Bilder macht

Die modernen Spiegelreflex- und System-Kameras liefern nicht nur großartige Aufnahmen, sondern auch wunderschöne Vids. Auch gegenüber dem Klassiker haben die Devices Vorteile: "Mit der SLR-Kamera können beispielsweise die Einstellung von Lichtstärke, Blende oder Belichtungsdauer von Hand eingestellt und so die Bildschärfe oder Belichten des Videobildes optimiert werden", sagt Timm Lutter vom BITKOM.

Bei neueren Modellen werden auch messerscharfe Bilder in 4K-Qualität produziert. Der Autofocus ist heikel: "Bei den meisten Spiegelkameras im Video-Modus ist er träge und läuft schnell, deshalb konzentriert er sich rastlos hin und her", sagt Andreas Jordan vom "Fotomagazin". Spiegelfreie Videokameras sind daher oft besser für Videoaufnahmen als der SLR-Wettbewerb gerüstet, da sie über einen schnellen Live View-Autofokus verfügen.

Alternativ kann das Motiv auch per Knopfdruck fokussiert werden. Aber das funktioniert nicht immer: "Autofokus kann die beste Lösung für Action-Aufnahmen oder in kritischen Umgebungen sein", sagt Martin Heller. Haben Sie Zeit zum Schießen und können präzise schießen, sollten auch Einsteiger die Bildschärfe von Hand nachstellen. "Bevor Sie drehen, überlegen Sie sich noch einmal ganz konkret, was Sie aufzeichnen wollen ", sagt Andreas Jordan.

Der Filmemacher Martin Heller warnt: "Bewegte Bilder bedeuten nicht, dass sich die Kamera drehen muss! "Also haben wir ein Foto wie beim Photographieren erstellt und es dann als Video aufgenommen", sagt Heller. Dies ist leichter als das Schwenken der Kamera oder andere Bewegungsabläufe, die etwas praktische Erfahrung erfordern. Ein weiterer Tipp des Videoeditors: Wähle verschiedene Einstellgrößen - mal nahe an den Einzelheiten, mal mehr offen für die Übersicht.

Ganz besonders wichtig: "Bei Videoaufnahmen ist es besonders wichtig, dass man die Lage aufteilt oder in mehrere Bilder aufteilt, anstatt alles auf einmal mit der Kamera aufnehmen zu wollen - das ist wichtig", sagt Heller. Fotoapparat versus Mobiltelefon - wer macht die besten Bilder? Auch beim Fotografieren sind Linsen von größerer Bedeutung als die Kamera selbst: Neben den üblichen Objektiven gibt es besondere VDSLR.

"Sie sind besser für die Handfokussierung geeignet und bieten geräusch- und stufenlos einstellbare Blendenringe ", erläutert Foto-Experte Andreas Jordan. Für gute Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen ist die Lichtintensität wichtig: "2. 8 oder auch 4. 8 ist besser als 8 oder höher", so Martin Heller.

Mit eingebauten Mikrophonen nimmt man nahezu immer Kamera- und Betriebsgeräusche auf", sagt Andreas Jordan. Dazu Martin Heller: "Einfache Richtmikrophone sind nützlich, wenn es windige Verhältnisse gibt oder der Schall gezielt aufgezeichnet werden soll. Ein gutes Dreibeinstativ ist für ein ruhiges, wackelfreies Bild entscheidend. "Die Bildstabilisierung der Digital-SLR-Kamera ist bei manchen Geräten nicht ausreichend für Videos", erläutert Bitkom-Experte Lutter.

Mehr zum Thema