Camcorder Semiprofessionell test

Semiprofessioneller Camcorder-Test

Technisch gesehen sind aber auch semiprofessionelle Camcorder nicht auf dem neuesten Stand. Ich freue mich auf die ersten Tests. Semi-professionelle Camcorder sind der König der Amateur-Camcorder. Canon Camcorder Vergleich & Test.

Praxistest: Professionelle Videostative - preiswert statt kostspielig

Wenn Sie beruflich oder halbprofessionell arbeiten, benötigen Sie ein Video-Stativ, das einfach zu tragen und zu montieren ist. Hier finden Sie die wichtigsten Auszüge aus unseren professionellen Video-Stativtests, die nicht so einfach zu drucken sind. Test: Micro-Four-Thirds-Linsen von Leica,.... Test: Smartphone-Kardanringe von DJI, Robot,.... Rückblick: Corel VideoStudio 2018 ultimativ, Magic.... Test: USB-Mikrofone: Apogee MiC+, Beyerdynamic....

Kanone Legria HF im Test

Im Klartext: Warum sollte man einen Camcorder in einer Zeit einsetzen, in der jede digitale Kamera und sogar jedes zweite Handy mit HD- und 4K-Videofunktionen ausgerüstet ist? Es sind der Formatfaktor und die Funktionsweise, die diesen Gerätetyp am Laufen halten. Zu Recht, wie die Canon Legria HF V40 zeigt, die für YouTuber und Nachwuchsfilmer von besonderem Interesse sein wird.

Dieses Mal sollte es ein Canon Legria HF V40 sein, ein Camcorder mit semi-professionellem Claim. Ich hatte schon lange keinen richtigen Camcorder mehr in der Tasche. Zu dieser Zeit gab es diese kleinen Camcorder mit MiniDV-Bändern, von denen noch niemand zuvor von High Definition oder 4K hörte, sie wurden in 720 576 Pixel gedreht, was aus der heutigen Perspektive lausig ist.

Porsche-911 GTS Cabrio meets Canon Legria HF G40 Mit dem Full HD-Camcorder von Canon haben wir ein Fahrersicherheitstraining auf dem Nürburgring miterlebt. Videoproduktionen sind heute kein technisches Hindernis mehr; ein kurzer Einblick in Video-Plattformen wie YouTube belegt dies. Inwiefern ist ein praktisches, aber leistungsfähiges Instrument für semi-professionelle Anwender wie die Canon Legria noch geeignet?

Gut: Sehr gut - denn ein Camcorder hat gegenüber Smartphone-Kameras, Digitalkameras und Action-Kameras wie der Google-Pro im Praxiseinsatz gerade für YouTube-Produzenten unglaubliche Vorzüge. Sie können den Canon Legria HF Gigabit -Film auf unserem YouTube-Kanal sehen. Schauen wir uns zunächst die technische Ausstattung der Canon Legria HF an: Das Objektiv ist mit einem 20-fach Zoom und einem extrem hellen ?=1,8 Weitwinkelobjektiv mit runder Aussparung.

Das 20-fach Weitwinkel-Zoomobjektiv der Canon Legria HF von 26,8 bis 576 Millimeter Länge liefert erstklassige optische Leistungen. Die Aufzeichnung erfolgt auf SD-Karten, von denen zwei von der Legria aufgenommen werden können. Mit einem 1/2,84-Zoll-HD-CMOS-PRO-Sensor und DIGIC-DV4-Prozessor liefert die Canon Legria HF mit ihrem robusten Gehäuse auch bei schlechten Lichtbedingungen ein klares, lebendiges Bild.

Weshalb ist ein solches Instrument "semiprofessionell"? Die Camcorder arbeiten ausschliesslich mit dem Programm MP3-4/AVCHD. Andererseits sind eine Vielzahl von Automaten eingebaut, die in dieser Art nicht in der "Broadcast"-Klasse zu Hause sind, also Geräte für den Einsatz in Kino und TV - und die den Benutzer hier und da stark einschränken, z.B. beim Ausrichten eines Außenmikrofons oder beim Weissabgleich.

Nicht zuletzt fehlt es dem Camcorder an wichtigen Verbindungen, aber der verbleibende Gegensatz zwischen Profi - und Semiprofessional ist heute mehr auf das Inverkehrbringen zurückzuführen. Lediglich die Güte der Objektive macht einen Unterschied: Profivideokameras haben eine wesentlich höhere Objektivqualität - oder sind mit einem Wechselobjektiv bestückt. Mit der Legria HF ist Canon eine vielseitig einsetzbare Digitalkamera für eine Vielzahl von Aufnahmen geeignet - vom Hochzeits-Video bis hin zu College-Projekten.

Jetzt werden Sie sich vielleicht wundern, warum Sie noch einen semi-professionellen Camcorder brauchen. Dabei ist die Lösung einfach: Camcorder sind aufgrund ihres Formfaktors und ihrer Funktionsweise viel besser für die Filmaufnahme als jedes andere Handy oder jede Digitalkamera zu haben. Die Dreharbeiten sind wesentlich einfacher, weil das Gerät exakt auf diesen Verwendungszweck abgestimmt ist, während z.B. die digitalen Spiegelreflexkameras nur als Filmkamera mit umfangreichem Kamerazubehör sinnvoll betrieben werden können.

Mit den neuen Modi WideDR (Wide Dynamic Range) und Tonpriorität ist die Legria HF mit dem neuen System auch für den Profibereich geeignet. Vor allem für Nutzer, die eine technisch und qualitativ hochwertige und flexibel einsetzbare Videoaufnahme benötigen, ohne auf die Anforderungen der TV-Sender Rücksicht nehmen zu müssen, kann dies von großem Nutzen sein.

Auch wenn ich kein Youtube bin, habe ich mich in der praktischen Anwendung rasch in das GerÃ?t verliebt. Der Betrieb ist auch ohne einen Einblick in das Manual mit ein wenig Videofilmerfahrung auf Anhieb einprägsam, es gibt kaum Auslösegefahren. Einfach zu bedienen: Die Canon Legria HF ist ideal für den Gebrauch als YouTube-Kamera.

Sobald die Karte und der Akkupack eingesetzt sind, ist der Camcorder betriebsbereit. Die Batterie wird unmittelbar im Geräteinneren aufgeladen, was einen ortsfesten Einsatz ermöglicht. Die angenehme, hoch auflösende Anzeige mit 1.230.000 Bildpunkten unterstützt die Motivauswahl, wahlweise kann auch der mit 1.560.000 Bildpunkten noch detailliertere Elektronensucher eingesetzt werden.

Allerdings kann das Instrument nur dann von Hand bis zum Maximum betrieben werden, wenn es in den Handbetrieb geschaltet wird. Das Touchscreen-LCD des Canon Legria HF V40 erlaubt die vollständige Kontrolle von Blendenöffnung, Verschlusszeiten, Verstärkung und Belichtungszeit über das anpassbare Betriebsarten-Einstellrad. Die Canon Legria HF G40 zeigt in der praktischen Anwendung eindrücklich, dass die Camcorder-Klasse noch lange nicht ausgestorben ist.

Dank seines fast vollkommenen Formfaktors ist er im Handling den Smart-Phones und praktisch jeder Digitalkamera klar überlegen und somit als Videoaufnahmegerät dort einsetzbar, wo "echter" Videobetrieb gefragt ist. Die Canon Legria ermöglicht es erfahrenen Videografen, mit den passenden Settings professionelle Film- und TV-Projekte zu erstellen - sofern sie sich immer aus den automatisierten Settings herauswagen und sich mit der Geräte- und Video-Theorie auseinandersetzen.

Das " preisgünstige " Objektiv ist natürlich nicht gleichzusetzen mit einem teuren D-SLR-Objektiv oder dem Festobjektiv einer Rundfunklösung wie den für den Profibereich gebauten und um ein Mehrfaches teureren Canon-Kameras der XF-Serie. Doch das Legria ist weit mehr als jede digitale Kamera, Webcam und vor allem jedes Handy - die perfekte Wahl für alle Filmbegeisterten, die professionelle Filme erstellen wollen, ohne dafür professionelle Preise zu zahlen.

Mehr zum Thema