Canon Powershot A540

Kanonen-Powershot A540

Vergleichen Sie die Canon PowerShot A540 mit. Der Canon Power Shot A 540 ist eine 2006er "aim and shoot" Kamera mit 6 Megapixeln und einem 4-fach Zoomobjektiv. Kanon Powershot A540. 20.06.

2006 13:00 Uhr Verena Ottmann.

Produktspezifikation

Die PowerShot A530 verfügt standardmäßig über einen 5-Megapixel-CCD-Sensor, ein 4fach-Zoom-Objektiv (entspricht 35-140 Millimeter 35 Millimeter) und ein 1,8-Zoll-Display. Die PowerShot A540, ihre große Bruderin, hat mit einem 6-Megapixel-CCD-Sensor und einem 2,5-Zoll-Display noch mehr zu bieten. 2. Die PowerShot A700, das Spitzenmodell des Dreigestirns, verfügt über einen 6-Megapixel-CCD-Sensor und ein hochauflösendes 2,5-Zoll-Display.

Zusätzlich ist erstmalig ein 6fach optischer Zoom (35-210 Millimeter äquivalent 35 Millimeter) in ein Gerät der PowerShot-A-Serie eingelassen. Bei allen drei neuen Modellen der PowerShot-A-Serie setzt der DIGIC-II-Bildprozessor Maßstäbe in punkto Bildqualität und Schnelligkeit. Bei höchster Lichtempfindlichkeit von ISO 800 verfügt das Duo über weitere Bildreserven für die Aufnahme bei schlechten Lichtverhältnissen und ist mit dem neuen 16:9-Breitbildmodus für die Bildreproduktion auf modernen Fernsehern ausgestattet.

Auch die PowerShot A700 verfügt wie ihre Schwestern über einen Optiksucher, der trotz des großen Brennweitenbereichs und des geringen Platzbedarfs über den gesamten Bereich der Brennweite ohne Schattierung eingesetzt werden kann. Der Moduswahlschalter dient zur Einstellung der "klassischen" Bildprogramme wie Auto, Manual, Landscape oder Portrait. Auch die PowerShot A540 und A700 verfügen über die Fotoklassiker Verschlusszeit und Blendenpriorität.

Mit den Szenenprogrammen "Special Scene" stehen Ihnen für spezielle Aufnahmesituationen wie z. B. Nacht- oder Schneefotos passende Presets zur Auswahl. Im My Color Modus für Foto- und Videoaufzeichnungen können Sie einzelne Einstellungen vornehmen, z.B. Hauttöne oder Farbe. Im neuen 16:9-Breitbildmodus werden Bilddateien mit einer Bildauflösung von 2816 x 1584 Pixel produziert (PowerShot A530: 2592 x 1456).

Das" Kinoformat" ist besonders geeignet für die Bildreproduktion auf modernsten hoch auflösenden 16:9-Fernsehern oder für 10 x 20 cm Panoramadrucke mit den gängigen Kompaktfotodruckern CP510, CP710 und CP600 der Firma SALPHY sofern sie mit der optionalen Panoramakassette PCW-CP100 und dem Satz mit Tintenpatrone und KW-24IP-Papier ausgestattet sind.

Im Videobetrieb ist eine VGA-Standard-Aufnahme möglich. Aufzeichnungen bis zu einem Giga-Byte sind bei entsprechender Speicherkapazität möglich. Das PowerShot-Modell A540 und A700 bietet eine zusätzliche Portion Video: Im QVGA-Modus werden bis zu 60 Einzelbilder pro Sek. aufgezeichnet, die dann in Slow Motion betrachtet werden können, während im Kompakt-Modus besonders "schlanke" Filme von bis zu drei Min. Dauer, z.B. für den Mailversand, entstehen.

Alle drei neuen Modelle der PowerShot-A-Serie verfügen über die höchste Lichtempfindlichkeit von ISO 800 und ermöglichen mehr Freiheit beim Fotografieren ohne Blitze. Noch ein Vorteil: Mit höheren Empfindlichkeitseinstellungen können schnellere Belichtungszeiten erreicht werden dies verringert das Risiko von unscharfen Bildern, insbesondere bei der Aufnahme von Telefotos. Bei der PowerShot A700 wird die Lichtempfindlichkeit über den ganzen ISO-Bereich eingestellt.

Bei einem Canon Self-Printer beträgt der Preis für einen 10 x 15 cm großen Postkartendruck - bezogen auf den empfohlenen Verkaufspreis für die KP-108IP Tintenpatrone und das Papierset - nur 30 Cents. In Kombination mit den Druckern von SALPHY CP lassen sich im Nu Pass- oder Applikationsfotos erstellen. Einzelne Bilder von Video-Sequenzen können auf jedem PictBridge-kompatiblen Printer oder jedem beliebigen CP-Printer ausgedruckt werden.

Mit dem neuen separaten Druck-Menü ist es zum Beispiel einfacher, mehrere Designs auf ein einziges Arbeitsblatt zu drucken. Hierzu zählen Canons Browser für Windows und der Mac-Browser für die Bild- und Filmverwaltung und -verarbeitung. Mit Canon FotoStitch lassen sich bequem Panoramafotos aus Einzelbildern erzeugen, die mit dem Panorama-Assistenten erstellt wurden. PowerShot-Kameras sind entweder mit SD- oder MMC-Speicherkarten kombinierbar.

Mehr zum Thema