Billige Nikon Spiegelreflexkamera

Günstige Nikon SLR Kamera

Kompakte Kameras - die preiswerten Einsteigermodelle Gerade die Fotoapparate für den Hobby-Fotografen wie auch für den Profis haben kaum einen Wunsch offen gelassen und es werden qualitativ hochstehende Aufnahmen gemacht. Wenn Sie sich für die Zukunft erinnern wollen, sollten Sie sich für Fotoapparate von Nikon entschieden haben. Es gibt kaum eine andere Digitalkamera, die so populär ist wie die Compact. Die meisten Nikon-Modelle haben 20 Mio. Pixel und einen 5-fach optischer Zoomsensor.

Dadurch werden messerscharfe Aufnahmen mit großartigen Farbnuancen und gutem Kontrast erzeugt. Die Spiegelreflexkamera ist ideal für den ambitionierten Anwender. Die mit einer solchen Fotokamera aufgenommenen Aufnahmen wirken auch bei grossformatigen Abzügen messerscharf. Viele unserer Geräte sind auch mit einem Glas ausgestattet. Der eingebaute Blitzgerät und eine enorme Länge der Brenndauer sind bei diesen Fotoapparaten von Nikon selbstverständlich.

Die SLR-Kameras von Nikon, die mit einem Touch-Display arbeiten, sind besonders gefragt - wir führen zahlreiche dieser Modelle in unterschiedlichen Bestückungsvarianten.

der analoge Nikon.

Nicht umsonst war die Nikon F3 eine der professionellsten Kameras, und das nicht ohne Grund: Sie hatte den unbezahlbaren Nutzen des Baukastensystems. Genau wie die superrobuste F2 Titans wollte Nikon den fachlichen Claim ihres Nachfolgers mit einem Titangehäuse untermauern. Alle äußeren Kappen der Nikon F3T (Titan) sind aus strapazierfähigem und leichtem Reintitan hergestellt.

Die Nikon F3T wurde später mit einem etwas besserem schwarzem Finish und einer strukturierten Oberflächenstruktur ausliefern. Flagschiff der FM/FE-Serie war die Nikon FA. In der Mitte zwischen der rein mechanischen Nikon F2 und der voll automatischen Autofokus-Kamera Nikon F4 befindet sich die Nikon F3, die von 1980 bis 2001 erbaut wurde.

Am Ende der siebziger Jahre passierte etwas Seltsames mit Nikon. Das Ergebnis war die Nikon EM, die kleinsten und leichtesten (und billigsten!), die Nikon je gebaut hat. Bei der Vorstellung der Nikon Q301 im Jahr 1985 war die Berlinische Wand noch steinhart und der Zeitreise-Klassiker "Back to the Future" erschien gerade.

Der neue Nikon hatte keinen Flusskompensator, sondern zum ersten Mal einen integrierten Filmtransportmotor. Es ersetzte das Amateur-Modell Nikon und war der Beginn einer neuen Kamerageneration für Amateurfotografen. Manche halten ihn für den Klassiker unter den Nikons: den vollmechanischen Münzprüfer FM 2.

Mehr zum Thema