Leica P 150

Die Leica P 150

2 Stück Leica Pradovit P 150 DU Projektoren mit Hektor P2 2,8 85mm Optik. Mit dem Anklicken eines Artikels, eines anderen Links auf der Seite oder "Akzeptieren" erklären Sie sich mit der Nutzung von Chips und anderen Techniken zur Bearbeitung Ihrer persönlichen Informationen einverstanden. Mit dem Anklicken eines Artikels, eines anderen Links auf der Seite oder "Akzeptieren" erklären Sie sich mit der Nutzung von Chips und anderen Techniken zur Bearbeitung Ihrer persönlichen Informationen einverstanden. Mit diesen Produkten soll die Benutzerfreundlichkeit des gesamten Markenportfolios von E-Bay verbessert und personalisiert werden - einschließlich individueller E-Bay- oder Drittwerbung, sowohl auf unseren Webseiten als auch auf anderen.

Zusätzlich können Dritte, mit denen wir zusammen arbeiten, möglicherweise auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und vergleichbare Techniken einsetzen, um gewisse Daten für die Anpassung, Bewertung und Auswertung von Anzeigen zu erfassen und zu verarbeiten. Mehr Infos und wie du deine Privatsphäre-Einstellungen managen kannst.

Überblick über die Diaprojektoren seit 1970 - Leica Wiki (deutsch)

Für Taschenfilmformat, Kompaktmagazin Agfa-Leitz, Kabel-Fernbedienung, mit Linse Colorplan 110, 1:2,5/50mm oder Elmaron 1:2,8/ 45mm, Lampe: Grundfläche: 223 x 243 Millimeter; Hoehe 102 Millimeter; Gewicht: 2,8 kg; 1976 bis 80, Zubehör: Objektivbereich von 50 bis 300mm, Pradovit A: 1982 bis? Leuchtmittel: 24V/ 150 W Halogerät, P-Linsen, RA ist identisch mit R 152, aber mit Autofokus, mit Kabel-Fernbedienung, Einzel-Dia-Betrachtung, Batch- und LKM-Magazin (nicht CS!), für Überblend-Projektion mit TRIAC (optional ?), Leuchtmittel: 24V/ 250 W Halogerät, P-Linsen, mit Kabel-Fernbedienung, Einzel-Dia-Betrachtung, Batch- und LKM-Magazin (nicht CS!), mit Kabell-Fernbedienung, mit Kabellösung, mit Kabell-Fernbedienung, mit Kabellösung, mit Kabel-Fernbedienung, der mit Kabellösung.

CS- und LKM-Magazine, P-Objektive, Als Version IR (mit Infrarot-FB), DU (für Crossfade) stammt der Beamer aus einer Zusammenarbeit mit Kindernmann, er ist daher den Kindermannprojektoren dieser Zeit sehr ähnelt. S 153: Lampe: 24V/ 150W Halogenscheinwerfer P 253: identisch in der Konstruktion mit P 153 Stk. aber mit Leuchte 24V/ 250W Halogenscheinwerfer mit Kabelsteuerung, 150W Leuchte (P155) oder 250W Leuchte (P255), Einzelschlittenansicht auf Opalglas, Blende.

CS- und LKM-Magazine, Lampe: 24V/ 150 W Halogerät (P 155), Gehäuse weiß/schwarz, Lampe: 24V/ 250 W Halogerät (P 255), Linsenfassung P2 Wahlweise als IR (mit Infrarot-FB) oder DU (für Crossfade), Gehäuse weiss mit schwarzer Einfassung, aus schlagzähem Plastik, optionales Zubehör: externe Zeitschaltuhr, CF-Linsen, steckbare Leseleuchte, Magazinstegverlängerung, Tageslichtbefestigung, Transportkoffer, Gehäuse wie P 255, jedoch silberfarben, Kabelfernbedienung, 250 Watt Lampe, Einzelschlittenansicht, Gem.

CS- und LKM-Magazine, Dreiergruppe zum Überblenden, Lampe: 24V/250 W Halogerät, P2-Linsenhalter, schlagfestes Kunststoffgehäuse, optionales Zubehör: externe Zeitschaltuhr, CF-Linsen, aufsteckbare Leseleuchte, Magazinpfadverlängerung, Tageslichtbefestigung, Transportkiste, LKM, CS, 120 Rundmagazin oder Batch-Magazin, integriert. Zeitschaltuhr, Diavorschau, P2-Objektivhalterung; Variante wie P 600 oder P 600 (IR-Version mit Infrarot-Fernbedienung und Mauszeiger oder nur Kabel-Fernbedienung ohne Mauszeiger), Lampe: 24V/ 250 W Halogenscheinwerfer mit Helllichtkondensatorsystem, automatischem Leuchtmittelwechsel, erweiterte Zeiss-Symbol, oder

Zett Projektor (Royal AF selektiv) nach übernommener Projektorfabrik Braunschweig, Abmessungen und Gewicht: L: 310mm, B: 280mm, H: 135mm; Gewicht: 6,5 kg; im Wesentlichen identisch mit P 600, aber jetzt wurde die PC-gesteuerte Crossfade-Technologie in die Projektoren eingebaut (serielle Schnittstelle RS232 ), auch das Kondensatorsystem ist 20% lichtdurchfluteter als beim ersten P 600 (Nutzlichtstrom: 1100 Lumen), automatische Regelung der Lichtleistung und der Lichtleistung.

Leuchtmittel, Lampe: 24V/ 250W Lichthalter P2, Abmessungen und Gewicht: L: 310mm, B: 280mm, H: 135mm; Gewicht: 6,5 kg; im Wesentlichen identisch mit P 600, aber jetzt wurde die PC-gesteuerte Fade-Over-Technologie in das System miteinbezogen, außerdem ist das Kondensatorsystem 20% lichtdurchlässiger als beim ersten P 600, (Nutzlichtstrom: 1100 Lumen), automatische Lichtsteuerung, mit einer hohen Helligkeit von 20%. Lampenträger, Lampe: 24V/250W Halogenscheinwerfer, Objektivhalterung P2, Abmessungen und Gewicht: L: 310mm, B: 280mm, H: 135mm; Gewicht: 6,5 kg; das erste Digitalprojektorgerät von Leica wurde in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Projektorhersteller Projektionstechnik entwickelt.

16:10-Format mit 1200 Linien; Magnesium-Gehäuse mit einem Gewicht von nur 3,5 kg; Das LEICA PRADOVIT D-1200 eignet sich für ein breites Anwendungsspektrum: Neben der qualitativ hochstehenden Digitalfotoprojektion im Großformat mit einer hohen Abbildungsqualität kann es auch für Full HD-Filme, private Videoaufnahmen und Fernsehübertragungen sowie für PC-Spiele eingesetzt werden.

Displaytechnologie von Texas Instruments; LEICA VARIO-ELMARIT-P Linse 1:2.8-3.1/33-42 mm/59 mm/74 mm (äquivalent)/t.r. 1.6-2.0:1; 220 W FusionPlus VIDI UHP Lampe von Philips; unzählige Verbindungen und Interfaces für PCs oder Notebooks, DVD-Player, Blu-ray-Player, HD-DVD-Player, HD-Camcorder oder HDTV-Empfänger, LAN; Literatur- und Quellenangaben: Rogliatti: The first sixty years, Witte l- Fachbuch Verlags; Osterloh: Leica R, Angwandte Leica-Technik, Umschau Verlags; Matheson: Das ganze Leica-System, Matheson: Das ganze Leica-Verlagswesen, Matheson: Wilhelm-Knapp-Verlagswesen, 1955; Leitz-Werke: Kleine Leica- chronico-, 1984; Albert Johann Schnelle: Die Historie der Leitz- und Lehre.

Mehr zum Thema