Lumix Fz30

Fz30 Lumix

Produktspezifikation Der Lumix DMC-FZ30 setzt mit einem 8-Megapixel-Sensor, dem neuen 12fach-Zoom-Objektiv Leica DC Vario Elmarit (35 - 420 KB ), einem schwenkbaren LCD-Monitor mit einer hohen Auflösung von 250000 Pixel und einem durchgängig auf den optimierten Handbetrieb abgestimmten Gehäusekonzept ein weiteres Highlight in der preisgekrönten Superzoom-Serie der Lumix FZ10 und Z20. Mit dem neuen 1/1,8" 8-Megapixel-CCD-Sensor und dem neuen 12fach-Zoom Leica DC Vario Elmarit 2,8 - 3,7/35 - 420 Millimeter wird die Abbildungsqualität der Lumix FZ30 auf ein höheres Level mit hohen Funktionsreserven gehoben.

Bei 3 Megapixeln erreicht der zusätzliche Zoomfaktor bis zu 668 Milimeter. Manueller Zoom und Fokusringe am Zoomobjektiv ermöglichen eine exakte Bildkomposition, während der neue drehbare LCD-Monitor Ihnen mehr Freiheit bei der Auswahl der Aufnahmeposition gibt. Durch die auf ca. 180% gesteigerte Bildauflösung von ca. 2000 Bildpunkten bietet das LCD und der elektronische Sucher noch mehr Kontrolle.

Der neue, größere 1/1,8" CCD-Sensor mit einer wirksamen Bildauflösung von 3264 x 2448 Pixeln bietet die Basis für eine noch bessere Abbildungsqualität. Die Leica DC Vario Elmarit 2,8 - 3,7/35 - 420 Millimeter wurde überarbeitet und an die geänderten Gegebenheiten des neuen Sensorformats angepasst. Das 55er Filtergewinde ermöglicht den Einsatz von handelsüblichen Filtern.

Panasonic hat deshalb den Anwendungsbereich des FZ30 um eine neue Funktion "Extra Optical Zoom" ergänzt. Die Bilder können ohne Qualitätseinbußen im TIFF-Format abspeichern. Eine Bildstabilisierung ist bei großen Objektiven wie der Lumix FZ30 unerlässlich. Bei OIS wurde die Freihandbegrenzung für Bilder mit langer Belichtungszeit um 3 bis 4 Schritte erhöht.

Mit dem Bildprozessor wird nicht nur eine schnellere Kamerareaktion, bessere Bildschärfe, bessere Bildschärfe und sauberere Farbe gewährleistet, insbesondere bei Telebildern durch Kompensation bestimmter Farbabweichungen (chromatische Aberration). Außerdem kompensiert der Rechner die physisch unvermeidbare Vignettierung durch das Glas in den Bildwinkeln. Der FZ30 hat eine Einschaltdauer von nur 0,97 s und ist damit gegenüber dem Modell mit ca. 5 s wesentlich besser.

Beim FZ30 sind es trotz steigender Pixelanzahl und größeren Datenvolumina nur 0,01 s. Serienaufnahmen sind mit 3 Bilder pro Sek. bei Vollauflösung möglich. Mit der unbegrenzten Serienbildfunktion (Bildrate je nach Speicherkarte) sind Serienaufnahmen möglich, bis die eingesetzte Karte ausgelastet ist. Beim FZ30 erleichtert ein großer, handlicher Kranz die Auswahl der Brennweite und die Abstandseinstellung.

Das Umschalten zwischen AF, Makro-AF und Multifunktion geschieht über einen Umschalter am Kameraobjektiv. Noch wirkungsvoller arbeitet die manuellen Fokussierhilfen in Gestalt des vergrösserten Bildausschnittes, dessen Lage beliebig gewählt werden kann, durch die stark gestiegene Anzahl von Pixeln auf dem Bildschirm und im Bildsucher. Das Sucherbild und der LCD-Bildschirm haben jetzt eine um 180% höhere Bildauflösung als der Fernseher Z20.

Der LCD-Monitor verfügt über eine neue Kippfunktion, die das Fotografieren aus der Vogelperspektive und vom Boden aus vereinfacht. Der Lumix FZ30 ermöglicht die Auswahl von 9-Punkt, 3-Punkt, 1-Punkt (Weitwinkel) und Spot-Autofokus für den Selbstfokus. Die Fokussierungszeit im Hochgeschwindigkeitsmodus ist nur 1/4 der Zeit des FZ20*. Der FZ30 ermöglicht mit 9-Pixel-Interpolation statt des sonst bekannten 2- oder 4-Pixelprinzips bei der Videobilderzeugung Video in vollen VGA-Auflösungen mit einer ruckfreien Bildrate von 30 fps in verbesserter Qualität.

Die FZ30 nutzt diesen Einfluss auch, um die Bildhelligkeit des Suchers beim Fotografieren zu erhöhen, was besonders bei schwachen Lichtbedingungen von großem Nutzen ist. Der neue LithIon-Akku, von 680 auf 730 Milliamperestunden erhöht, bietet Platz für rund 280* Bilder pro Aufladung. Zusätzlich zum Automatikbetrieb verfügt der FZ30 über 15 Motivprogramme.

Der FZ30 detektiert Porträtaufnahmen und markiert sie so, dass sie auf dem LCD-Monitor, Fernseher oder Computer (mit mitgelieferter Software) angezeigt werden.

Mehr zum Thema