Nikon D4 test

Nike D4 Test

Der Kameratest von FOTOCULT geht über die üblichen labortechnischen und technischen Tests hinaus. Test Nikon D4 (DSLR über 1.000 Euro) Mit der D4 bringt Nikon eine hochwertige Spiegelreflexkamera für Profifotografen auf den Markt. Mit der professionellen Spiegelreflexkamera D4 ist Nikon weiterhin nüchtern. Mit einer moderaten Auflösungsrate von 16,2 Megapixeln hat der Vollformat-Sensor nicht einmal die Hälfe von dem, was die Hälfe des teuren D800 ausmacht.

Wir haben in unserem Prüflabor 10,5 Einzelbilder pro Sek. bei Vollauflösung ausgelesen.

Bei den auch verwendbaren CompactFlash-Karten nimmt die Übertragungsgeschwindigkeit leicht ab. In Bezug auf die Bild-Qualität stürzt die D4 den langjährigen Profi-Wettbewerb Canon EOS auf. Wenn Sie die Aufnahmen im DIN A3-Format ausdrucken wollen, müssen Sie sich nicht einmal um etwas bis einschließlich ISO 14. 800 kümmern. Hinsichtlich der Detaillierungsgenauigkeit liegt die Nikon D4 nach ISO 400 hinter der Canon 4D Mark II - kann dann aber mit den besten Ergebnissen bei hohen ISO-Werten punkten. Mit der Canon 2.

Reicht das Resultat - je nach Thema - nicht aus, gibt es weitere Möglichkeiten wie die 5-stufige "D-Lighting" Optimierung oder einen "HDR" Modus. Wenn Sie möchten, können Sie die Optimierungsoptionen auch miteinander verknüpfen. Zusätzlich verfügt das sehr reichhaltige Angebot über viele nützliche Funktionalitäten, von der dynamischen Optimierung über die Spiegelsicherung bis hin zur Feineinstellung der Blende und der ISO-Ebene.

Außerdem ist eine elektrische Libelle an Board und ist auch im Zielsucher zu sehen. Auch bei den Verbindungen ist Nikon großzügig. In den Video-Modus hat Nikon viel Arbeit in die Entwicklung gesteckt. Neben dem Audioeingang für ein externes Mikrofon verfügt Nikon erstmalig über einen Audioausgang zur Steuerung des Sounds über Ohrhörer.

Es ist auch möglich, das Video-Bild über eine HDMI-Verbindung in unkomprimierter und hochauflösender Form an ein externes Gerät auszulesen. Mit den beiden letztgenannten führt der veränderte Bildwinkel zu einer durchaus sinnvollen Brennweitenverlängerung, bei Full HD um den Faktor Zwei. Die Gesamtlaufzeit der Batterie liegt unter den erwarteten Werten. Die professionelle DSLR Canon EOS 1D Mark IV erreicht 1. 910 bis 31. 530 Bälle.

Mit einem hochmodernen D4 legt Nikon die Latte sehr hoch und stellt sie vor. Alles ist hier genau richtig: erster Rang in der professionellen DSLR-Liga, Höchstgeschwindigkeit und Bild-Qualität etwas über dem des vorherigen Referenzwertes für das Modell 4D T5. Die EOS 1D X verfügt zudem über einen Vollbildsensor, der 18 Mio. Pixel auflöst, 61 Autofokus-Sensoren verwendet und eigentlich 12 Bilder pro Minute aufnehmen können soll.

Die Filmaufnahmen sind auch in Full HD möglich und das Kameragehäuse ist natürlich gegen Umgebungseinflüsse abdichtet.

Mehr zum Thema