Fuji Xe 2s

FUDI Xe 2s

die Ledertasche BLC-XE1 und den Griff MHG-XE. Aktualisierungen zum Artikel "Meine neue Kamera" und anderen Themen rund um meinen neuen Fuji finden Sie hier:. Entwicklung von Hardware und Firmwaren Die X-E2S ist gegenüber dem Einsteigermodell X-E2 teilweise hardwaremäßig für den X-E2S reserviert. Aufgrund der klassischen Arbeitsweise über Blenden- und Belichtungszeitring war das Ausbleiben einer schnellen und leicht zugänglichen automatischen Steuerung einer der wenigen Mängel der XP. Der X-E2S hat auf den ersten Blick den gleichen 16 Megapixel X-Trans CMOS II Sensor im APS-C Format wie sein Vorgänger, aber es gibt einige wesentliche Neuerungen.

Beispielsweise lautet die höchste lichtempfindliche Empfindlichkeit nun ISO 51.200. Die Phase AF-Messpunkte verhalten sich nun auch von 0,5 statt 2,5 LW wie beim Einsteigermodell. Die Hardware-Verbesserungen sind gemäß dem X-E2S reserviert. Besonders störungsunempfindlich gegen Moiré und Artefakte soll der von der Firma Frujifilm hergestellte Colorfilter (der Aufnehmer wird von Sony hergestellt) sein, außerdem verfügt die Anordnung der Filter über alle drei Basisfarben in jeder Reihe und jeder Säule, was bei dem Bayer-Modell nicht der Fall ist.

Das Autofokussystem, das jetzt wie beim X-T1 und X-T10 funktioniert, hat Füjifilm erheblich aufwertet. Statt der serienmäßigen 49 AF-Punkte sind sogar 77 Messstellen für Zonen und Wide / Tracking verfügbar. Durch die am Messfühler angebrachten AF-Phasenmesspunkte sollte das X-E2S innerhalb von 0,06 Sek. fokussiert werden, die Auslösungsverzögerung liegt laut Angaben von Furjifilm bei 0,05 Sek., was insgesamt 0,11 Sek. ergibt.

Der X-E2S erzielt im Serienbildmodus mit Autofokus auch sieben B/s. Der X-E2S hat eine Autofokusfunktion. Das integrierte digitale Suchergerät hat eine kleine bildähnliche Vergrösserung von 0,62x und eine sehr kurze Ansprechzeit mit einer Verzögerungszeit von 0,005 s. Der X-E2S hat auf der Rückwand noch einen 7,6 cm großen Monitor mit einer Auflösung von 1.040.000 Pixel.

Darüber hinaus hat das A-E2S ein integriertes Stereo-Mikrofon. Die Filmsimulations-Modi von FUJIFILMS, die zum Teil die klassischen Farb-Filme (Dias und Negative) imitieren, sind sowohl für Bilder als auch für Filme verfügbar. Darüber hinaus sind acht kreative Filter wie "Lochkamera", "Miniatur" oder "Teilfarbe" verfügbar. Darüber hinaus hat das X-E2S eine Intervallaufzeichnungsfunktion.

Der X-E2S soll mit seiner Bedienoberfläche das benutzerdefinierbare Q-Menü, sieben frei belegbare Tasten, eine neue Benutzeroberfläche und natürlich die neue Auto-Modus-Taste aufwerten. Neben dem Einstellrad für Verschlusszeit und Belichtungskorrektur hat das X-E2S zwei Einstellräder für unterschiedliche Funktionalitäten. Die Hülle ist immer noch nur etwa 350 g schwer, klein und qualitativ wie ihr Vorgänger.

Neben dem System-Blitzschuh erhielt die Firma Füjifilm auch den eingebauten Popup-Blitz. Bei entsprechender kostenloser Hinzufügung der Fujifilm-App ist auch die Fernbedienung der Messkamera inklusive Live-Bildübertragung möglich. In Schwarz und Silber-Schwarz ist der X-E2S von Frujifilm ab Januar 2016 zu einem Gesamtpreis von fast 700 EUR zu haben. Darüber hinaus verfügt Füjifilm neben seinen 20 Linsen über eine große Auswahl an anderem Objektiv.

Mehr zum Thema