Olympus Kompaktkamera mit Sucher

Kompaktkamera Olympus mit Sucher

Was sind die Vorteile einer Systemkamera mit Sucher? für Ihre Kameramodelle (abgesehen von Olympus und Panasonic). Neu in einem Kugelschreiber: der integrierte E-Viewer. Großartiges Touch-Display und ein hochwertiger Sucher mit hoher Auflösung.

Der Olympus Pen F: Kleine Systemkamera im Retro-Design und Sucher

Die Formgebung des Stiftes F basiert auf der gleichnamigen Analogkamera aus dem Jahr 1963. Zum ersten Mal in einem Kugelschreiber hat Olympus einen OLED-Sucher eingebaut, der sich im Gegensatz zu den OM-D-Modellen oder SLR-Kameras nicht mittig und wie bei einer Entfernungsmesskamera seitenversetzt positioniert ist. Ausgestattet mit einer Bildschirmauflösung von 2,36 Millionen Bildpunkten und einer Vergrösserung von 0,62x (entspricht 35mm), korrespondiert er mit dem Sucher im OM-D E-M10 Mark II (fM-Test und fM-Neuigkeiten).

In Anlehnung an Panasonic (Lumix WX8, fM-Test, fM-News) arbeitet Olympus nun auch mit einem MFT-Sensor mit 20 MPixel, der Sensitivitäten bis zu ISO 24. 600 bewältigen kann. Ein Tiefpaßfilter ist jedoch im Vergleich zum Gruppenstift PX8 nicht erforderlich und sollte daher eine besonders hochauflösende Darstellung haben. In der hochauflösenden Betriebsart kann die Digitalkamera acht um je 0,5 Pixel versetzt aufgenommene Aufnahmen zusammenfassen und so die Bildauflösung auf 50 Mio. Pixel (80 Mio. Pixel in der Rohdatei) anheben.

Die Kontrastautomatik mit Bilderkennung soll noch rascher geworden sein als bei den Vorgängermodellen OM-D und Pen. Sie ist fokussierbar, aber - im Unterschied zum OM-D E-M1 (fM-News, fM-Test) - kein Stapeln (Kombination von Bildern für eine höhere Tiefenschärfe) in der Bildfeld. Die Serie ist mit 10 Bildern/s oder 5 Bildern/s mit AF-Tracking möglich.

Das FL-LM3 wird von Olympus mit (Leitzahl 9.1 für ISO 100; 12.9 für ISO 200) geliefert, das auch für indirekten Blitzbetrieb ist.

Zielsucher und Highspeed

Die digitale Fotokamera ist nicht nur WLAN-fähig, sondern verfügt auch über ein großartiges Touch-Display und einen hochauflösenden, qualitativ hochstehenden Sucher. Die Qualität der Verarbeitung ist außergewöhnlich hoch, weshalb die Fotokamera den Titel edler Kompaktkamera mehr als verdient hat. Sogar das qualitativ hochstehende Kameragehäuse deutet darauf hin, dass es sich um ein Spitzenprodukt handele, und wenn man sich die Features genauer ansieht, wird man feststellen, dass diese alles andere als üblich sind.

Einen klappbaren Touch-Screen mit einer Bildauflösung von 1,04 Megapixel und einen elektronischen Sucher mit 1,44 Megapixel. Durch die interne WLAN-Einheit kann der Anwender drahtlos auf andere Endgeräte zugreifen und sowohl der Selbstfokus als auch die Daueraufnahmegeschwindigkeit sind mehr als schnell. So können Momentaufnahmen schnell hintereinander und auch in höchster Bildqualität mit Naturfarben gemacht werden.

Über WLAN kann die Karte auch an ein Handy angeschlossen werden, um entweder die Karte anzusteuern oder mit dem GPS des Smartphones Daten zu erfassen. Natürlich ist der Stift 1 auch in der Lage, full HD-Videos und RAW-Fotos in einer beachtlichen Bildqualität aufzunehmen.

Der Betrieb ist denkbar unkompliziert, da alle wesentlichen Einstellmöglichkeiten über eine Taste oder ein Stellrad vorgenommen werden können und auch ein Fokussierrad enthalten ist. Der Olympus ist mit seinen praktischen Features und vielen Funktionalitäten für den erfahrenen Anwender gedacht, der eine kleine Alternative zur großen Spiegelreflexkamera sucht. Die Kompaktkamera verfügt natürlich auch über viele Automatikprogramme, die nicht viele Einstellmöglichkeiten erfordern und über den Touch-Screen im Menu abrufbar sind.

Mehr zum Thema