Rx1r ii Preis

Preis Rx1r ii Preis

Die Sony Cyber-shot Sony Cyber-shot RX 2 fach Sony Cyber-shot RX 2 fach Sony 67 Sony Kompaktkameras 66 Sony digitale Kompaktkameras Sony Cybershot DSC RX1R II Sony RX1 II. Auch Sony hat einen stilvollen Mini in dieser Preisklasse: die Sony Cyber-shot RX1R. Artikel; " (Sony RX1R II auf Lager); " (Sony RX1R II auf Lager).

("Sony RX1R II" auf Lager). Medienmitteilung Sony RX1R II.

Die Leica M Schwarzweiß (Typ 246) im Vergleich zur Sony Cyber-shot DSC-RX1R II

Der Kapitän ist in der Regel ein guter Indikator für die Qualität der Kamera. Die Auswahl der Größe der Sensoren kann stark variieren. Die allgemeine Regel gilt: Je größer der Wert des Unternehmens, desto besser die Bildqualität. Die Kapteure mit größeren Sensoren sind effizienter, da sie mehr Oberfläche haben, um Licht einzufangen. Hinweis: Die Oberfläche ist 9,5" groß:

Der Capteur RX1R II ist etwas größer als der M Capteur Monsieur (Typ 246) (nur 0,7% Differenz). Die Pixelhöhe gibt den Abstand zwischen der Mitte eines Pixels (Foto) und der Mitte des nächsten Pixels an. Außerdem sind sie umso weiter entfernt, je höher die Pixelhöhe ist, und desto größer ist jedes Pixel.

Die Pixel haben in der Regel einen besseren Signal-Rausch-Abstand und einen größeren Dynamikumfang. Die Pixel abstände von M Schwarzweiß (Typ 246) sind etwa 33% höher als die Pixel abstände von RX1R II. Die Zone der Pixel oder der Fotoseite beeinflusst die Lichtmenge pro Pixel, die gesammelt werden kann. Außerdem kann je größer es ist, desto mehr Licht kann von einem einzelnen Pixel aufgenommen werden.

Les pixes de l'épixes à l'épipes que l'épipes que l'épipes d'épipes d'épipes d'épixes d'épération (mehr Details) de la sensorgréße d'épis. Die relativen Pixelgrößen: Ein Bildpunkt des Leica M Monochrom-Sensors (Typ 246) ist etwa 76% größer als ein Bildpunkt des Sony RX1R II.

Die Pixeldichte gibt an, wie viele Millionen von Pixeln sich in einem Quadratzentimeter des Sensors anpassen oder anpassen würden. Eine Dichte mit höherer Pixeldichte bedeutet kleinere und mittlere Bildpunkte mit geringerer Pixeldichte größere und größere Bildpunkte. Die Sony RX1R II hat eine um 76% höhere Pixeldichte als die Leica M Mondchrom (Typ 246). Die Diagonale wird mit dem Satz des Pythagoras berechnet:

Die Oberfläche wird berechnet, indem die Breite und Höhe eines Sensors multipliziert wird. Die Pixelteilung ist der Abstand zwischen der Mitte eines Pixels und der Mitte des nächsten Pixels, gemessen in Mikrometern (µm). Es wird berechnet nach der folgenden Formel: Die Oberfläche eines Pixels kann durch einfaches Quadrieren der Höhe des Pixels berechnet werden:

Sie können die Sensorfläche auch in effektive Megapixel aufteilen: Die Pixeldichte kann nach folgender Formel berechnet werden: Sensorbreite in cm : Die Lösung des Sensors wird aus der Sensorgröße und den effektiven Megapixeln berechnet. Das Gesetz ist etwas höher als die maximale (nicht interpolierte) Auflösung des Bildes, die normalerweise in den Kameraspezifikationen angegeben ist.

Die Lösung des Sensors wird in der Formel Pixelabstand, Pixelfläche und Pixeldichte verwendet. Er hat den Vorteil, dass wir das Verhältnis zwischen horizontaler und vertikaler Länge durch Division der ersten durch die zweite (Seitenverhältnis) finden müssen. Mit dem Bericht über das bekannte Verhältnis (r) können wir das X aus der folgenden Formel berechnen, wobei X eine vertikale Anzahl von Pixeln ist: mit dem entsprechenden Verhältnis :

Der Faktor für das Zuschneiden oder der Brennweitenmultiplikator wird berechnet, indem die 35mm- (!) Filmdiagonale (43,27mm) durch die Sensordiagonale dividiert wird. Die äquivalente Öffnung (in 135 Filmbegriffen) wird berechnet, indem die Öffnung des Objektivs mit dem Zuschneidefaktor (alias Brennweitenmultiplikator) multipliziert wird. Das Programm Blende ist eine Eigenschaft des Objektivs, daher wird es nur für Kameras mit festem Objektiv berechnet.

Wenn Sie die äquivalente Blende für Leica M Montchrom (Typ 246) wissen möchten, nehmen Sie die Blende des verwendeten Objektivs und multiplizieren Sie sie mit dem Schnittfaktor. "5" wird die tatsächliche Größe eines Sensors nicht korrekt angezeigt.

Mehr zum Thema