Sony Fe 55

Sonys Fe 55

Das Zeiss Sonnar T* FE 55mm f1.8 ZA ist ein Normalobjektiv mit fester Brennweite für Vollformatkameras. Das 55 mm Festbrennweitenobjektiv mit einer schnellen, maximalen F1, 8 Blendenöffnung ist ideal für Portraits und Naturaufnahmen.

Selbstauslöser | ? Objektive |

Das Standard-Objektiv mit 55 Millimetern fester Brennweite und einer maximalen Blende von F1,8 bietet Gegensätze und Bildauflösung in höchster WEISS® Sonar®-Quote - optimal für E-Mount Full-Frame-Kameras. Durch die leistungsstarke max. Blende werden Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen von Handaufnahmen mit präziser Bildschärfe und Deutlichkeit überzeugt. In Verbindung mit E-Mount Vollformatgehäusen kommen dabei vor allem Gegensätze und Schärfen in der bewährten Zeitungsqualität zum Tragen.

Die ZEISS®-Technologie kombiniert ein präzises optisches Design mit einer T*-Beschichtung, die alle Bildfehler wirksam verringert und die Bildschärfe und den Bildkontrast über das ganze Bildfeld beibehält. Aufgrund ihres Staub- und Feuchtigkeitsschutzes ist diese Linse unter den verschiedensten Einsatzbedingungen extrem betriebssicher, selbst bei höchsten Anforderungen. Mit der legendären ZEISS Qualität, die in diesem Kleinbildobjektiv steckt, werden durch die T*-Beschichtung auch höchste Ansprüche an Bildqualität und Bildkontrast gestellt.

Die MTF ( "Modulation Transmission Function") ist eine funktionale Angabe, die anzeigt, wie gut ein Glas feinste Details reproduzieren kann - gemessen als Kontraktren.

Zeiss Standardobjektiv 85F18Z Grün von Zeiss

Dabei ist das Modell SF55F18Z meine jüngste Leistung, nachdem ich den Erwerb dieses Objektivs für 2 Jahre immer wieder in Betracht zog und dann wieder abgelehnt hatte. Lieferumfang und Verpackung: Wie alle Sony Objektive wird das Modell AUTOF18Z im typisch orangefarbenen Karton ausgeliefert, der die Optik selbst, eine Streulichtblende, eine Vorder- und Hinterkappe, eine Kunstledertasche und eine gefaltete Anleitung beinhaltet.

Jedenfalls ist es in meinem Fall mit großem Abstand eines der kleinsten und leichtesten Objektive, die ich je an einer System-Kamera verwendet habe. Zur Aufbewahrung kann die Streulichtblende auch auf dem Kopf stehend auf dem Streulicht montiert werden. Technologie und Funktionalität: Der AUTO55F18Z ist eine feste Brennweite von 55 Millimetern (oder 82 Millimetern bei APS-C-Kameras) und eine Lichtintensität von f/1,8 für das Breitband. Die Nahgrenze beträgt 50 cm.

Die Linse mit einer Gesamtlänge von 7 cm, einem Außendurchmesser von 65 cm und einem Eigengewicht von 280 gr. passt perfekt zu den Kompaktmodellen der Serie E7. Ein kreisförmiger Ausschnitt mit 9 Plättchen ermöglicht eine fast kreisförmige Ausschnittöffnung. Dadurch kann das Objektivausschnitt von F/1,8 bis F/22 gedimmt werden. Die Linse ist gegen Schmutz und Sprühwasser abgesichert.

Das SEL55F18Z ist eines der besten und scharfsten Objekte im Portfolio von Sony, und das ist nichts neues mehr. Bei geöffneter Blendenöffnung ist das Motiv bereits sehr scharfzeich. Durch die Blendenöffnung F/11 sind Querformataufnahmen möglich, die von keinem meiner anderen Optiken aufgrund von Details und Auflösungen erzielt werden.

Bei der Apertur F/16 sind geringe Diffraktionseffekte zu erkennen, bei F/22 sind diese bereits deutlich zu erkennen. Beim Ein- und Ausschalten der Videokamera ist nur das Ein- und Ausschalten der Blendenöffnung ersichtlich. Weil die äußerst feinauflösenden Sensorik Linsenfehler unbarmherzig aufdeckt, habe ich den Verdacht, dass sich der AUTO55F18Z gegenüber den "normalen" A7-Modellen noch vorbildlicher verhielt.

Zusammenfassend: In meinem Fall hat der AUTO55F18Z ziemlich lange seinen Weg in meinen Linsenpark gefunden. Rückblickend ist es beinahe ein wenig unbegreiflich, denn gerade mit diesem Objektiven werden die Sensorik der reflexionsfreien Vollbildkameras optimal genutzt. Wenn Sie sich für eine A3 interessieren, kann ich nur raten, sich dieses Glas näher anzuschauen und nicht so lange zu zögern, wie ich es tat.

Mehr zum Thema