Canon Eos D600

Kanon Eos D600

Der Abschluss der Canon EOS 600D. Kanon Canon EOS D600 Digital Kameras billig einkaufen Sie ist in sehr gutem Erhaltungszustand (wurde nur wenig benutzt) und wird mit Original-Akku geliefert. Außerdem die Original-Verpackung (inkl. eines Buches über die Kamera). Die Aufladeeinheit ist nicht von Canon.

kanon eos 600 d + sigma linse 18-250 + blitz + zubehör - topzustand !

Kernstück der Canon EOS 600D ist der leistungsfähige DIGIC 4 Prozessor mit 14 Bit Bildverarbeitung für eine rasche und genaue Signalbearbeitung.

Vor- und Nachteile der Canon EOS 600D

Canon EOS 600D (Produktfotos) zum ersten Mal in der Firmengeschichte der 3-stelligen Einstiegsmodelle der Canon Digitalkameras hat im Gegensatz zum Vorgängermodell kein neues Produkt erhalten. Wie erwartet gibt es fast keinen Qualitätsunterschied zwischen der Canon EOS 600D und der Canon EOS 550D.

Das steigert sich natürlich bei ungünstigen Lichtbedingungen, aber auch hier ist die Abbildungsqualität trotz der guten Bildauflösung im Wettbewerbsvergleich gut. In puncto Farbtreue gab es eine kleine Steigerung gegenüber dem Vorgänger, insbesondere bei den maximalen Abweichungen. Das neue Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II Objektiv überzeugt nicht ganz.

Diese Verzerrung ist im weiten Winkel erkennbar, hier weist das Glas nur eine mittlere Leistung auf. Das Fokussieren dagegen ist schnell, so dass vor allem bei Momentaufnahmen keine Schwierigkeiten auftauchen. Im Großen und Ganzen fällt das Glas in Verbindung mit der Canon EOS 600D bedauerlicherweise nur im Mittenfeld auf. Die Canon EOS 600D schneidet bei diesen Drehzahlen sehr gut in ihrer Leistungsklasse ab.

Mit der Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II mit 0,05 bis 0,15 Sek. ist die Scharfeinstellung sehr zeitsparend. Eine besonders kurze Einschaltdauer mit einer Fokussierzeit von bis zu 0,09 Sek. sichert die Schnappschussfähigkeit. Die Canon EOS 600D bietet bei Serienaufnahmen keine herausragende Leistung und bietet 3,5 Vollbilder pro Sekunde im JPEG-Modus für 73 aufeinanderfolgende Fotos und 4,1 Vollbilder pro Sekunde für sechs aufeinanderfolgende Sendungen.

Durch die Kombination von JPEG und RAW-Aufzeichnung erzielt die Digitalkamera drei Fotos pro Sek. für fünf Sendungen. Die Canon EOS 600D bietet im Video-Modus (siehe auch unser Beispiel-Video am Ende der Sample Shots-Seite) eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bei einer maximalen Auflösung von 25 Frames pro Minute.

Zusätzlich kann die Bildfrequenz auf 24 Frames pro Sek. reduziert werden. Die Canon EOS 600D erzielt im 720p HD-Videomodus eine Bildauflösung von 1.280 x 720 Pixel bei 50 Frames pro Sekunde. 2. Mit der Canon EOS 600D (Datenblattvergleich zur Canon EOS 550D) tritt sie in die Fussstapfen ihres Vorgängers und stellt ein Komplettpaket dar, das nur in wenigen Punkten glänzt, aber immer eine gute Leistung bringt und daher gerade für Neueinsteiger, die sich noch nicht auf einen bestimmten Einsatzbereich konzentrieren wollen, eine gute Entscheidung ist.

Die Canon EOS 600D ist trotz einiger Schwachstellen, wie der mangelnden Fokusverfolgung im Video-Modus und dem Fehlen eines Augensensors, der das Bild selbstständig ausschaltet, ein deutlicher Kauf-Tipp für Einsteiger in die digitale Spiegelreflexkamera. Wenn Sie über einen Modellwechsel nachdenken (die Canon EOS 550D wie in unserem Prüfbericht zur Canon EOS 550D), finden Sie im faltbaren Bildschirm den einzigen wichtigen Umstieg.

Mehr zum Thema