Eos 1dx Mark ii

Der Eos 1dx Mark ii

Die Canon EOS-1D X Mark II von Canon Auf den ersten Blick ist bei Canon weniger passiert. Schließlich bedecken die AF-Felder einen großen Teil, die Ausleuchtung der Messbereiche wurde optimiert und der Arbeitsraum bei schlechtem Lichtverhältnissen von -2 auf -3 LW erweitert - aber der D5 erreicht auch -4 LW. Canon hat einen leichten Vorsprung, wenn es um die automatische Fokussierung mit Teleconvertern geht:

Mit einer Gesamtlichstärke von f/8 sind noch alle 61 Messbereiche verfügbar, davon bis zu 21 Kreuztaster - bei Nikon gibt es nur noch 15 Messbereiche. Im Feldtest hatte die EOS-1D X Mark II kein Problem damit, schnelles Auto oder Actionszenen im Blick zu behalten. Erstmalig in einer Vollformat-SLR hat Canon das bisher von der EOS 60D, 75D Mark II und 80D bekannte Zwei-Pixel CMOS AF (DPAF) in die Kamera aufgenommen, mit dem 80 Prozentpunkte der Sensorpixel vollständig für die Phasenerkennung genutzt werden können.

Linsen mit US-Motoren sind zwar leiser, verschieben aber auch den Schwerpunkt weitestgehend ohne Umwälzpumpen. Im Gegensatz zur EOS 80D konzentriert sich die EOS-1D X Mark II nur auf Videoaufnahmen in der Live-Ansicht und nicht auf Bilder. Der Monitor Apropos: Wie üblich hat er eine Bildschirmdiagonale von 3,2 Zentimetern, aber eine etwas bessere Auflösungsrate von 1,62 Mio. Bildpunkten - hier liegen die D5 mit 2,36 Mio. Bildpunkten vor.

Die EOS-1D X Mark II wird von Canon nicht nur als Nachfolger der EOS-1D X, sondern auch der 4K Cinema SLR EOS-1D C eingesetzt. WÃ?hrend die D5 nur drei Gehminuten 4K mit 3840 x 2160 Pixeln aufzeichnet, soll die EOS-1D X Mark II sie auf fast 30 mitnehmen. So ist der Platzbedarf von 4K-Video riesig, zum Teil, weil Canon die überholte Motion JPEG-Kompression verwendet, die weniger effektiv ist als die normalerweise verwendete H.264. Laut Canon ist der Image-Prozessor nicht leistungsstark genug, um DCI-4K bei 50 oder 60 fps mit H.264 zu kompressieren.

Die EOS-1D X Mark II verzichtet auf die logarithmischen Gamma-Einstellungen (Log Gamma ist für die Cinema-Serie reserviert) und die Fokus-Spitze für die manuelle Fokussierung. Die EOS-1D X Mark II unter der Motorhaube wartet mit noch mehr Vorteilen auf. Canon hat den Spiegelmechanik neu gestaltet, der nun weniger Vibrationen erzeugt - wie bei der EOS 5DS/5DS R.

Standardmässig ist es ziemlich lauter, kann aber im S((ilent) Modus gedämpft werden.

Mehr zum Thema