Iphone Kamera vs Digitalkamera

Handy-Kamera vs Digitalkamera

Die große Kamera-Test: iPhone X vs. iPhone 7 vs. iPhone 6 vs. Digitalkamera

iPhone X kommt mit zwei neuen Fotoapparaten, einem verbesserten Portraitmodus und vielen neuen Bildverarbeitungs-Nippsachen. Dieser Beitrag beschreibt, wie die neue Kamera im iPhone X im Gegensatz zum iPhone 7, iPhone 6 und einer Profi-Digitalkamera funktioniert. Wie hat sich in den vergangenen drei Jahren etwas geändert, oder besser gesagt, hat sich überhaupt etwas geändert?

Struktur meines "Tests" Ich habe diesen aus Gründen der Übersichtlichkeit in drei Bereiche unterteilt: Zuerst ein paar Bilder vom iPhone X, die ich letzte Woche aufnahm. Der zweite Teil vergleicht genau die selben Bilder, die mit dem iPhone X, iPhone 7 und iPhone 6 gemacht wurden. Im dritten Teil geht es um den Vergleich aller drei iPhone Bilder mit dem Foto der Sony RX100 Mark 3, einer der besten digitalen Kameras für den privaten Anwender, die derzeit für etwa 600 EUR erhältlich ist, aber bei der Markteinführung 1000 EUR kostet.

In WakeUp Media und anderen Veröffentlichungen über Apple, das iPhone und den Apple PC ist Lukas Géhrer tätig. Er kommentiert seinen Kameravergleich: "Ich bin weder Fotografin noch bin ich mit Fotoapparaten bestens vertraut. In meiner freien Zeit habe ich jedoch seit Jahren Spaß am Fotografieren, nicht nur mit meinem iPhone, sondern auch mit "echten" Canon- und Sony-Kameras.

Schließlich bin ich kein völliger Kameraeinsteiger. Es geht uns nicht um professionelle Analysen, sondern um Fotos. "Danach haben wir einige Fotos von unterschiedlichen Tages- und Beleuchtungssituationen eingefügt. Sie sind naturgetreu, sehr detailreich und zeichnen sich durch ein gutes Bild in Makroaufnahmen aus. In extremen Dunkelheitssituationen beginnt das Bildrauschen frühzeitig, aber die Aufnahmen sind immer noch recht heller und nutzbar.

Der neue Blitzgerät, das nun das Raumlicht besser wiedergibt, ist auffällig. Jetzt endlich ein nutzbarer iPhone-Blitz! Manchmal verschwimmen die Aufnahmen in etwas dunklen Umgebungen trotz OIS zu sehr. Die Auslösung der Kamera selbst könnte auch etwas zügiger sein. Jetzt zum spannenden Teil: Was hat sich seit dem iPhone 6 geändert?

Nun, die Bilder sind mit dem iPhone 7 und vor allem mit dem iPhone X eine ganze Reihe von Details geworden. Besonders bei schlechten Lichtverhältnissen liefert das iPhone 7 und noch mehr Resultate, die bisher nur in teuren Fotoapparaten zu finden waren. Auch in der Blitzfotografie ist der feine Gegensatz klar: Das X ist besser in der Lage, Farbe und Bildschärfe ohne Überbelichtung zu treffen.

Besonders das iPhone 6 und auch die Siebener bekämpfen sich mit hellen Farbtönen und einem unnatürlich wirkenden Bild mit eingeschaltetem Blitzgerät. Im Allgemeinen hat das iPhone 6 die helleren Farbtöne, das iPhone 7 ist schon etwas reichhaltiger und das X ergibt das schönste und gesättigtste Bild. iPhone X hat eindeutig den besten Dynamikbereich.

Lediglich das iPhone X kann mit einem Vergrößerungsfaktor von bis zu 4 oder 5 recht gute Aufnahmen machen. Die iPhone 7 und vor allem die 6er-Serie kommen aus dem 2. In zweierlei Hinsicht ist die Digitalkamera sogar nur einen Schritt voraus: Dank des natürlichen Bokehs sieht das Bild sehr gut aus, ist auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gestochen scharf und nur wenig laut.

Wenn es um Bildschärfe, Farbreproduktion und vieles mehr geht, brauchen Digitalkameras und iPhones nicht viel mehr. Natürlich bieten die 20-Megapixel-Fotos des Modells 3 viel mehr, eine umfangreiche Nachbearbeitung ist dank RAW-Bildern möglich, der Flash ist viel lichtstärker, manuelles Einstellen ist um ein Mehrfaches heller, der optionale optischer Zoommodus erlaubt mehr, ein ND-Filter hilft in lichtstarken Umgebungen und vieles mehr.

Am Ende können wir feststellen, dass die neuen Fotoapparate und Gimmicks im X kein Marketing-Klatsch sind und auf jeden Fall ein besseres Bild liefern. Das X hat die Nase deutlich vor allen anderen iPhone Modellen. Auch der Dynamikbereich ist deutlich besser und der Flash ist endlich nutzbar.

Tagsüber sind jedoch nur etwas schärfere Farbtöne und mehr Bildschärfe sichtbar, während das iPhone 6 und 7 ebenfalls sehr gute Aufnahmen machen. Verglichen mit der Kamera? Natürlich sind die Fotos der Sony-Kamera besser, aber was bringen sie dem Nichtfachmann? Es gibt nur besseres Bildmaterial als die bereits vorhandenen des iPhone.

Für die meisten Menschen ist das nicht 600 EUR und schon gar nicht 1000 EUR mehr. Weil das, was das iPhone X und das iPhone 8 jetzt können, großartig ist. Ist in wenigen Jahren kein Unterscheid zwischen realem und artifiziellem Bakeh zu erkennen, wird der 3fach optische Zoomen möglich und kann dank der neuen Soft- und Hardwaresysteme im Dunklen nachgeholt werden, niemand benötigt mehr eine Digitalkamera.

Natürlich können Sie unsere iPhone und iPad App mit Push-Benachrichtigungen hier gratis herunterladen.

Mehr zum Thema