Leica Dm500

Das Leica Dm500

Die Leica Durchlichtmikroskope BM E CM E DM E von Leica, können sich ständig auf die Wissensvermittlung konzentrieren. Leica Mikroskope DM500 und Leica. Wir bieten Ihnen mit dem Leica DM500 ein Mikroskop, das speziell für den veterinärmedizinischen Bedarf entwickelt wurde.

Binokularmikroskop Leica DM500 plus Anschlusskabel Europe, 2 x 2 x 2 m

Mit dem Leica DM500 Mikrofon ist das Leica DM500 "Plug & Play" das perfekte Einsteigergerät für Kurse in den Lebenswissenschaften - das heißt: einfachste Handhabung und Spielspaß an der Hand. Der Kondensator ist vorgespannt und fokussiert, die Optiken des EAZTubeTM verfügen über Dioptrienvorgaben und sind in die Röhren eingebaut, so dass sie nicht untergehen können.

Die Ausführung EZStoreTM mit eingebautem Handgriff und Kabelaufroller vereinfacht den Transporteinsatz und sichert die Mikroskop-Komponenten vor Beschädigung.

Hervorragende Optiken

Basierend auf der in den Leica Microsystems Forschungs-Mikroskopen verwendeten optischen Plattform zeichnen sich diese Geräte durch eine hervorragende Optik und die Fähigkeit, die gesamte Palette des Leica Microsystems Mikroskopzubehörs zu nutzen, aus. Die 100× trockene Linse (kein öl erforderlich) ermöglicht eine sehr gute Bildauflösung (N.A. 0,8) ohne den Verzicht auf öl.

Der eingebaute Vertikalbügel ermöglicht ein müheloses Transportieren und Platzieren des Messmikroskops in Hochregalen; zusammen mit dem versenkten Griff am Dreibeinstativ ermöglicht dies einen sicheren und beidhändigen Transportvorgang. Der eingebaute Kabelaufroller vermeidet Schäden an Mikroskopkomponenten durch unsachgemäße Kabelwicklung; der senkrechte Kabelhalter vermeidet Kabelaustritt aus dem Dreibein während des Betriebes oder der Aufbewahrung.

Berechnet über die ganze Nutzungsdauer entspricht diese Kostenersparnis dem Kaufpreis mehrerer Messmikroskope. Gerade beim Umschlag von infektiösem Material stellt die Verbreitung von Krankheitserregern auf der Oberfläche von Anlagen ein besonders hohes Gefährdungspotential dar. Bei Leica Microsystems kommt ein Additiv zum Einsatz, das das Bakterienwachstum an allen Kontaktstellen mit dem Mikroskop hemmt. Dadurch wird die Verbreitung von Krankheitserregern auf der Mikroskopoberfläche vermieden und ein gesünderes Laborumfeld ermöglicht.

Léica DM500 / DM750

Mit den Mikroskopen Leica DM500 und DM 750 wurden eigens dafür neue Impulse für die wissenschaftliche Bildung und den praxisnahen Wissenstransfer im lebenswissenschaftlichen Umfeld gesetzt. Die Leica DM500 und DM 750 ermöglichen mit ihren vielen anwenderfreundlichen Funktionalitäten und Ausstattungen sowie ihrer qualitativ hochstehenden Bauweise den wissenschaftlichen Unterricht in Schulen, Universitäten und Laboratorien.

Basierend auf der optischen Plattform, die in den Forschungs-Mikroskopen von Leica Microsystems verwendet wird, zeichnen sich diese Multifunktionsmikroskope durch eine überlegene Optik und die Fähigkeit, das gesamte Mikroskopzubehör von Leica Microsystems zu verwenden, aus. Die 100x trockene Linse (kein öl erforderlich) ermöglicht eine sehr gute Bildauflösung (N.A. 0,8) ohne zusätzliche Verwendung von öl.

Der eingebaute Kabelaufroller vermeidet Schäden an Mikroskopkomponenten durch unsachgemäßes Wickeln des Seils; und die senkrechte Kabelzuführung sorgt dafür, dass das Seils nicht versehentlich während der Aufbewahrung oder des Gebrauchs aus dem Dreibein gezogen wird. Durch die besondere Geometrie des Mikroskopstativs werden die Bedienungselemente vor möglichen Beschädigungen geschützt, wenn mehrere Exemplare Seite an Seite gelagert werden.....

Mehr zum Thema