Nikon S4000

S4000 Nikon

zensieren Artikeldaten: Sensorformat: 1/2,3" Bild-Qualität (35%): "Befriedigend" (2,7); Video-Sequenzen (10%): "Befriedigend" (3,0); Flash (10%): "Gut" (2,4); Monitor (10%): "Befriedigend" (3,5); Handling (25%): "Befriedigend" (3,0);

Vielseitig (10%): "Zufrieden stellend" (2,7). Nikon interveniert jedoch stark bei der inneren Bild-Optimierung und akzeptiert einen verhältnismäßig hohen Textur-Verlust. "Die Nikon Coolpix S4000 ist erschwinglich und verfügt über ein großes Touchscreen-Display, aber die kompakte Kamera testet Schnappschussfotografen mit ihren großen Zeitverzögerungen.

prependTo ('#opnns . sctn-ftr'); Die neue Coolpix S4000 von Nikon ist ein perfektes Präsent für jeden Hobby-Fotografen. Alles was der Anwender tun muss, ist das Hauptmotiv auf dem Bildschirm zu berühren und der automatische Modus macht die Kameras für jede einzelne Einstellung bereit. Mit dem beiliegenden Stift können Sie zudem Aufzeichnungen auf dem Bildschirm machen und mit farbenfrohen Bildern und Stempeln versehen.

Der 1/2,3-Zoll-CCD-Sensor sollte laut Nikon genügend Raum für 12 Mio. Pixel für geräuscharme Aufnahmen haben. Aber eines ist sicher: Die Coolpix S4000 ist dem Schwestermodell Coolpix S8000 mit 14,2 Mio. Pixeln vorzuziehen. Neben einer großen Anzahl von Pixeln hat der S4000 noch einige weitere Schwachstellen, z.B. den Digitalzoom.

Die Nikkor-Objektive bieten einen ansprechenden Bildwinkel von 27 bis 108 mm, der sich für die Gruppen- und Landschaftsfotografie auszeichnet. Das Coolpix S4000 von Nikon zeichnet sich durch Bedienerfreundlichkeit und einfachste Bedienbarkeit über den 3-Zoll-Touchscreen mit 460.000 Pixeln aus. Nihon Coolpix S8000, Panasonic Lumix DMC-FS33, Samsung PL150, FinePix HS10, Sony CyberShot DSC-TX7, Sony CyberShot DSC-W380, Canon PowerShot A495, FUJIFIm FinePix XP10, CVMG-DV31 Videotauchmaske, Canon Ixus 210.

Schicken Sie uns weitere Anregungen für nützliche Webseiten über Nikon Coolpix S4000.

Nihon Coolpix S4000

1000 Pixel (HVGA), neue EXPEED-Bildprozessorgeneration, D-Lightning, 16 Szenenmodi, Motivverfolgungsfunktion (Kamera speichert, wo der Fokus gesetzt wurde und stellt dann beim Verschieben der Kameras exakt auf dieses Bildsegment scharf), Bewegungserkennung, Smart Portrait (3 Modi: Smile Trigger, Blinkerkennung mit Blinkwarnung und Blinkprüfung und Hautunschärfe), automatische Szenenauswahl, neue Malfunktion, kein Lichtbildstabilisator, ein elektronisches Bildstabilisierungsmodul (eVR) verfügbar.

Mehr zum Thema