Normalobjektiv Nikon

Standard-Objektiv Nikon

Fragen Welches "normale" DX-Format? - Netzwerk Fotografierdienst Es sind immer die ersten Versuche mit der ersten festen Brennweite von Interesse. Für "normal" ist es keine Größe des Menschen und hat nichts unmittelbar mit der Sichtweise oder Empfindung des Menschen zu tun, sondern ist eine technisch-physikalische Größe aus dem Objektiv. In menschlicher Hinsicht wirkt ein Foto wie ein normales, wie Wolfgang beschreibt, wenn es nach der Wiedergabe im besten Beobachtungsabstand gesehen wird.

Das heißt, dass das Foto in dem Maße in der Ferne bleibt, in dem es erscheint, würde der Zuschauer in der Lage der Fotokamera in der Fotoszene, mit der Realität, sich zu bedecken, und in Originalgröße würde.

Derjenige, der also einen entfernten Elefanten mit dem Telefon aufgreift, muss das gedruckte Foto so weit von sich wegnehmen, dass der Elefant wie in der Realität so winzig ist. Die wäre Normale. Es wird nur sehr gering gedruckt und hält das Foto näher ins Blickfeld gerückt. Die wäre auch ganz normale.

Ebenfalls die wäre Normale. Da dies nicht praktikabel oder wenigstens "speziell" ist, wird in der Regel kein normales Telefoto an präsentieren gesendet. Selbst bei extrem weitwinkligen Bildern ist es ziemlich schwierig oder kompliziert, wenn auch sehr attraktiv, weil solche Bilder füllen einen größeren Teil des Betrachtungswinkels einer Person ausmachen als Bilder mit normalen oder Telefokus.

Sie werden einfach unter müsste sehr groß dargestellt oder nahe am Blick. Mit einer DX-Kamera und 20x30 cm Aufnahmen habe ich 24 bis 60 cm leicht normale Arbeit. Das Abstände sind gut gemacht mit gewöhnlichen Augäpfeln und Arme, und das Resultat ist erschwinglich. Ihre 35 cm liegen mittendrin, und die 44 cm, die dazu gehören, sind fast exakt der Weg, in dem ich mir Fotos, die ich in der Papierhand halte, gern ansehe.

Eure Aufzeichnungen wären mit mir " ganz einfach ".

Mehr zum Thema