Fuji Kamera Neuheiten 2015

Neuheiten Fuji Kamera 2015

Fujifilm hat zwei Brückenkameras mit einem 50fach-Zoomobjektiv vorgestellt. Fuji: Planungen für 2017 & Kamera-Nachrichten Mit welchen Fujifilm-Kameras ist in den kommenden Jahren zu rechnen? Mit dem Fuji GFX 50S hat die Firma fuji einen sehr gelungenen Messeauftritt auf der fotokina 2016. Dass Fuji noch fortschrittlicher sein will und nun auch für diejenigen attraktiv sein will, die vor allem einen wirklich großen Fühler schätzen, beweist die Bekanntgabe dieser Mittelformat-Kamera.

Fuji hat im Verlauf des Jahrs 2016 bereits zwei neue Flagschiffe vorgestellt: die X-Pro2 und die X-T2. So war es ein gutes Jahr für die Fuji-Fans überhaupt, das kann man schon aussprechen. Aber was wird in den kommenden Wochen geschehen? Was hat Fuji für 2017 vor?

Betrachtet man die derzeitigen Meldungen, so wird es in den ersten Lebensmonaten 2017 voraussichtlich zwei Kamera-Innovationen geben. 2. Dabei gibt es tatsächlich drei Kamera-Neuheiten, denn die Fuji GFX 52S wurde noch nicht öffentlich eingeführt, sondern nur verkündet. Die Kamera soll zu Beginn des Jahres 2017 auf den Markt kommen, wie die Firma fuji-Film auf der fotokina bekannt gab.

Die beiden anderen Kamera-Innovationen, die in den ersten beiden Jahren 2017 auf den Markt kommen sollen, sind die Fuji X100F und die Fuji X-T20. Fuji wird mit der Fuji X100F eine neue High-End-Kompaktkamera auf den Markt bringen, die den alten X100T übernehmen wird. Der X-T20 dagegen richtet sich wahrscheinlich an preisbewusste Anwender, die nicht alle Features des X-T2 brauchen, aber dennoch eine solche Kamera besitzen moechten.

Die X-T10 wurde im März 2015 von der Firma Fuji eingeführt, eine schlankere Variante des X-T1, die von Anwendern und Fachpresse gut angenommen wurde - s. Beitrag "Fuji X-T20: Partly better than the Sony A6000 (DPReview Test)". Sicherlich hat die Firma eine oder zwei Kamera-Innovationen auf Lager.

Aber Sie können verhältnismäßig genau wissen, dass der Fuji X100T und der Fuji X-T20 in den kommenden paar Wochen auf dem Markt sein werden.

Mehr zum Thema