Super Teleobjektiv für Nikon

Teleobjektiv für Nikon

Träume sind erlaubt: Die neuen Super-Teleobjektive AF-S Nikkor 600 Millimeter 1:4E FL EDS VR und AF-S Nikkor 500 Millimeter 1:4E FL EDS VR Wie hoch ist die Zunahme des Teleobjektivs? Rechts - Super Teleobjektiv! Nikon präsentiert heute zwei davon: den AF-S NIKKOR 600er NIKKOR 1:4E FLED VR und den AF-S NIKKOR 500er NIKKOR 1:4E FL/DVR. Diese beiden Profilobjektive sind vor allem für die Sport- und Naturfotografie geeignet. Bei derartigen Schmuckstücken muss man weit in die Hosentasche fassen - aber dazu später mehr.

Nicht umsonst werden sie als die Königin unter den Objektiven angesehen - die Super-Teleobjektive! Heute hat Nikon zwei solcher Super-Teleobjektive vorgestellt: Der AF-S Nikkor 600 und der AF-S Nikkor 600 mm 1:4E FL und der AF-S Nikkor 500 mit 1:4E FL bzw. VE. Von einer 20-prozentigen Gewichtsreduktion beim AF-S Nikkor 500 und unglaublichen 25-prozentigen beim AF-S Nikkor 600 Millimeter ist die Rede.

Das neue 500-mm-Objektiv hat ein Gewicht von 3090 g und ist damit 790 g weniger als sein Nachfolger. Die neue 600mm Optik hat ein Gewicht von ca. 3810 g - 1250 g weniger als ihr voriges. Innen verbirgt sich die neuste Nikon-Technologie: Der Nikon Silent Wave Motor ermöglicht eine rasche und geräuscharme Fokussierung. Mitgeliefert wird ein neues Objektivgehäuse - für jedes Objektiv in einer anderen Bauform (CT-505 oder CT-608).

Bei beiden Modellen sind zusätzliche Fächer für Teleconverter und Luftfilter vorhanden. Wenn es nur noch den Kaufpreis gäbe - es hat alles: Der AF-S NIKKOR 600 Millimeter 1:4E FL ES GR wird ab Anfang Juni für 12.999 EUR da sein. Der AF-S NIKKOR 500 Millimeter 1:4E FL mit 10.999 EUR ist auch lieferbar ab Anfang Juni.

Das Nikon Super-Teleobjektiv mit 800 Millimeter und 1,25x-Konverter

Wenn konventionelle Telezoome in fast allen fotografischen Geräten zu sehen sind, sind Linsen mit einer Brennweite über 300 Millimetern vor allem für hartgesottene Tier- und Sportphotographen von Interesse. Ein solches optisches System hat Nikon mit einem speziellen angepassten Wandler eingeführt. Wir haben bei der Objektiventwicklung an die anspruchvollsten Photographen gedacht", erläutert Stefan Schmitt, Product Manager SLR System bei Nikon.

Nicht nur das typische schwere Super-Teleobjektiv wurde gewichtsreduziert und neue NikkorTechnologien eingebaut, wir haben auch einen individuellen Teleconverter zur weiteren Vergrößerung der Objektivauflösung weiterentwickelt. Das macht diesen neuen Weihnachtsmann zu Recht zum neuen Flagschiff in unserem Angebot an Super-Teleobjektiven."

Mit dem mitgelieferten Telekonverter AF-S TC800-1.25E erweitert sich die Objektivbrennweite des AF-S Nikkor 800 um den Faktor 1:5,6E FLED um 1,25, d.h. auf 1.000 mm. Das Super-Tele-Objektiv selbst wird laut Angaben des Herstellers in einer Röhre aus einer robusten und zugleich leichtgewichtigen Magnesium-Legierung geliefert und hat 20 Linsen in 13 verschiedenen Größen, darunter zwei Fluorit- und zwei ED-Glaslinsen.

Außerdem besitzt die Optiken einen Einschub-Filterhalter mit einem 52 Millimeter NC-Klargasfilter. Dank einer besonderen Konstruktion wurde der Schwerpunktschwerpunkt des 46 cm großen Objektives leicht nach hinten verschoben, was laut Nikon eine komfortable und leise Bedienung ermöglicht. Zusätzliche Bedienerfreundlichkeit verspricht die magnetische Blende zur "hochpräzisen" Belichtungskontrolle, ein integrierter Stabilisator mit einer Kompensationskraft von bis zu vier Lichtwerten und ein Ultraschall-Motor (SWM) für schnelles und präzises Scharfstellen.

Mit den beiden Stabilisator-Modi "Normal" und "Aktiv" kann die Kamera bei unterschiedlichen Intensitäten sanft bewegt werden. Es gibt auch drei Fokussierarten: "A/M" (manueller Fokus mit Autofokuspriorität), "M/A" (direkte, nahezu sofortige Umschaltung von Auto-Fokus auf manuellen Fokus) und "M" (nur manueller Fokus). Der AF-S Nikkor 800 Millimeter 1:5.6E FL und der AF-S TC800 1.25E Telekonverter werden zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 17.129 EUR zum Jahresanfang 2013 auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema