Testfotos

Testbilder

Testfotos: Smartphone-Schnappschüsse der Top-Hersteller - Fotos, Bildschirmfotos Google Pixel 2 erreicht das bestmögliche Resultat bei Tag. Die Abbildung enthält viele Einzelheiten und Partituren mit den Farbtönen kräftigen Das Apple iPhone X bietet auch ein gutes Photo. Die Wasserreflexion funktioniert im Gegensatz zum Google Pixel 2 klar kräftiger, dafür ist der Himmel doch nur weiss und kräftiger keine Wolken bedeckt.

Im Vergleich zum Apple iPhone X ist das Bild etwas heller und die Farbe erscheint leicht verfälscht Die Aufnahme mit dem LG V30 ist gestochen scharfe und detaillierte. Das Testfoto ist in den folgenden Farbtönen zu sehen: kräftige, aber auch ein leichtes Unschärfe und weniger Detail als die Mitbewerber. Der Huawei Mate 10 Profi ist eindeutig zu blaß, hat weniger Einzelheiten als Google Pixel 2 und sieht etwas zu bunt aus.

Verglichen mit Google Pixel 2 ist das Bild heller und weniger detailliert. Eines der Rücklichter im Prüffeld ist das Mobiltelefon 8. Die Praxis ist etwas zu grell, weniger detailliert und leicht verschwommen. So wie bei Tageslicht: Obwohl das Google Pixel 2 dem Samsung Galaxy Note 8 im Testlabor auch bei schlechten Lichtverhältnissen etwas voraus ist, gefällt der Fachredaktion das Praxisbeispiel in Dämmerung besser.

In dem Testlabor war Google Pixel 2 bei schlechten Lichtverhältnissen vorn, aber im täglichen Leben muss es seine Flagge zeigen. Das Bild ist gestochen scharfe und detailreiche, aber tendenziell blau. Das Apple iPhone X macht auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Figur. 2. Die Testaufnahme enthält viele Einzelheiten und kräftige, ist aber auch leicht bläulich.

Die Momentaufnahme enthält viele Einzelheiten und Farbe. Das Fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen mit dem Sony Xperia ist nicht ganz klar und weniger detailliert. Die Testaufnahme des HTC U11 ist weniger detailliert als die des Samsung Galaxy Note 8 oder Google Pixel 3 Das Bild ist leicht verschwommen und nicht ganz unscharf.

Der Huawei Pioneer 10 Professional macht ziemlich düstere Aufnahmen bei schwachem Lichteinfall, die weniger detailliert, aber dennoch gestochen scharfe sind. Beleuchtet fängt die Fotokamera jedoch sehr gut, wie die Wasserreflexion schön aufzeigt. Der Huawei Matt 10 Profi beherrscht diese Kunst. Das Bild sieht beinahe wie ein Foto aus, obwohl unser Testpilot dabei war.

"Ähnlich wie der Huawei Xperia 10 Pro sieht auch der Sony Xperia 10 Pro mehr wie ein Standfoto aus. Das Bild ist ziemlich scharfsinnig und alles ist gut zu erkennen. Google Pixel 2 stellt ein bestimmtes Bewegungsunschärfe dar. Unsere Testfahrerin ist nicht mehr ganz spitz, aber dennoch wiedererkennbar.

Praktisch ist jedoch nur mäÃ?ig von der Aufzeichnung überzeugt. Die Hintergründe sind klar und farbenfroh, aber der vordere Teil ist klar: Bewegungsunschärfe Im Testlabor bei Sportveranstaltungen erhielt auch das Apple iPhone X eine gute Bewertung. Im Praxistest unterscheidet sich unser Testpilot auf seinem E-Bike von dem Huawei Pioneer 10er.

Das Testbild des Harley-Davidson Tester Chips ist zu düster und unser Testtreiber ist noch schlimmer am Bewegungsunschärfe zu identifizieren. Während leuchtet der Background schrill und bunt, im Vordergund ist eine sichtbares Bewegungsunschärfe zu erkennen. Das Nokia 8 bietet eine klare Bewegungsunschärfe im Gegensatz zum HuaweiMate 10 Pro. Sowohl unser Testpilot als auch das E-Bike sind nicht gut sichtbar.

Mehr zum Thema