Beamer Testbild

Strahler-Testbild

So funktioniert die Kalibrierung des Beamers Zur Kalibrierung eines Beamers benötigt man ein passendes Testbild. Die Anzeige des Testbildes zeigt Ihnen, welche Einstellung Sie optimieren müssen. Öffne beide Test-Bilder auf den entsprechenden Unterseiten und speichere sie mit der rechten Maustaste auf deinem Computern. Für die folgenden Anweisungen wird empfohlen, beide Testmuster zu verwenden.

Zeigen Sie den Beamer eines der Bilder an und rufen Sie das Untermenü auf. Durchlaufen Sie die Einzelschritte und nehmen Sie die Optimierung der entsprechenden Einstellwerte vor. Im ersten Schritt wird überprüft, ob der Beamer den Bildausschnitt korrekt und vollständig wiedergibt. Dabei müssen Sie alle Ebenen ohne Probleme abgrenzen. Sie sollten auch hier jeden Schritt einzeln kennen.

Auch die Einzelschritte der Farbtreppe in den Farben Schwarz, Weiß und Weiß müssen zu erkennen sein.

Downloadbereich

Die folgenden Download-Möglichkeiten sind für die kostenlose private Nutzung, z.B. zur Fehlerbehebung, verfügbar. Jede andere Publikation der folgenden Seiten ist nur mit Verweis gestattet. Testmuster: Testvideos: 11 Grafikskalen - Farbtemperaturkalibrierung Full HD (HDMI normal) Sensor zeitoptimiert: Primär- und Sekundärfarbe - Farbraumkalibrierung Voll-HD (HDMI normal) Sensor zeitoptimiert: Contrast, Brightness und Farb-Sättigung - Full-HD (HDMI normal) Kalibrierung:

Optimale Einstellung des Beamers mit Testbild

Heimwerker haben ihre eigenen Einschränkungen, und auch das Erscheinungsbild eines Heimwerker-Beamers ist schlicht und ergreifend. Der Benutzer muss das Objektiv selbst fokussieren, und für ein verzerrungsfreies Bild ist die richtige Anordnung des Projektors zur Projektionsoberfläche von großer Bedeutung. Ein gutes Testbild, das deutliche Farb- und Linienverläufe aufweist, ist Grundvoraussetzung für eine perfekte Justierung und Kalibrierung.

Das Freewareprogramm Eizo Monitortest bietet eine Serie von Tests. Die kostenlose Software für alle Windows-Versionen kommt vom Monitor-Hersteller Eizo, ist aber durchgängig verwendbar. Er ist daher auch für die Kalibrierung geeignet, wenn ein Beamer an einen Computer oder ein Notebook angesteckt wird. Es werden 24 Aufnahmen zur Steuerung von Parametern wie Geometrie, Annäherung, Lichtstärke, Homogenität und Ansprechzeit zur Auswahl angeboten.

Der Betrieb ist bequem und das Bild wird ohne Interpolation von der Software an die Bildauflösung des TFT angepasst. Wird statt eines PCs eine Spielkonsole oder ein DVD/Blu-ray-Player an den Beamer angeschlossen, so ist die Burosch Test DVD für die Wiedergabe von Testaufnahmen geeignet. Diese DVD ist kostenlos und liegt als ISO-Datei vor.

Eine gewöhnliche Video-DVD wird aus der ISO-Datei mit einem passenden Programm wie Nero erstellt. Die Plus-DVD enthält ein Standbild mit 1280 x 1024 Bildpunkten, das der natürlichen Bildauflösung des TFT im Beamer entsprechen würde. Der Testablauf von Burosch ist auch als DVD erhältlich, um den Beamer mit einem DVD-Player zu eichen.

Das Kit ist etwas teurer als die eigene Konstruktion eines Beamer aus gesammelten Einzelteilen, erspart aber zeitraubende Recherchen, da die Bauteile getestet und koordiniert werden:

Mehr zum Thema