Billiger de Digitalkameras

Günstigere Digitalkameras

Das Angebot von BestCheck.de | Preise inkl. MwSt. zzgl. wenn Sie ein hochwertiges Smartphone besitzen, benötigen Sie keine billige Digitalkamera.

Besonders Linsen verleiten zum schnellen Kauf.

Ist es möglich, dass das Handy die digitale Kamera ersetzt?

Immer besser werden die in Smart-Phones eingebauten Fotoapparate, die an die Stelle der kompakten Fotoapparate treten. Das ist kein Zufall, denn das Handy ist immer dabei, aber die digitale Kamera bringt immer weiteres Pack. Auf der anderen Seite haben die Fachleute noch ein paar Features vor den Geräten, wie zum Beispiel den sogenannten Optical Zooms. Aber ist es nur aus diesem Grund sinnvoll, eine neue digitale Kamera zu kaufen?

Es hat sich wohl herumgesprochen, dass allein die Zahl der Bildpunkte wenig über die Bildqualität aussagefähig ist. Ein Top-Smartphone ist jedoch sehr kostspielig, so dass sich der Kauf kaum lohnen wird, wenn nur Fotografien mit ihm gemacht werden sollen. Mit den simplen Kompakt-Kameras geht der Weg in die andere Richtung: Trotz Megapixel-Aufzeichnungen werden sie immer billiger.

Einziger Pluspunkt billiger Kompaktkameras ist der optionale optischer Zoomsensor. Der Erwerb einer solchen Fotokamera ist nur dann sinnvoll, wenn das Handy-Knipse noch schlimmere Bilder macht, als das bei Smartphones unterhalb der Mittelschicht der Fall ist. Aber auch hier sollte man darüber nachdenken, noch ein paar weitere Euros zu investier. Digitale Kameras sind Smartphones immer dann übergeordnet, wenn sie eine Funktion haben, die Mobilfunkkameras allein aus Platzmangel nicht haben.

Hierzu gehören ein Optiksucher, ein Objektiv mit großer Brennweite, austauschbare Objektive oder ein großer Bildgeber. Eine Handykamera hat oft eine Sensorgröße von 1/3 Inch. Die meisten kompakten Kameras haben keinen viel grösseren Fühler, so dass eine Grösse ab 1/2 inch bereits zur Oberklasse zählte.

Außergewöhnliche Smartphones mit hervorragenden Kamerafunktionen, wie das zur Jahresmitte 2013 eingeführte Modell Nokias 1020, übertreffen sogar das (1/1,2 Zoll). Sogar grössere Kameras haben kostspielige Kompakt-Kameras und die grösste Fläche bietet nur die besten aber auch die teuersten SLR-Kameras. Dies zeigt, dass eine verbesserte digitale Kamera in Sachen Fotoqualität den Smartphone-Snaps weit voraus ist.

Aber auch der Photograph muss die Möglichkeit der Fotografie ausnutzen. Diejenigen, die sich wenig um das Thema kümmern, den Zoommodus kaum benutzen und nur mit vollautomatischer Bildaufnahme arbeiten, werden den Vorteil einer Smartphonekamera meist gar nicht bemerken. Wenn Sie ein qualitativ hochstehendes Handy besitzen, brauchen Sie keine günstige digitale Fotokamera.

Wie bei vielen anderen Sachen zahlt sich auch bei Fotoapparaten ein teurerer und damit hochwertigeres Gerät aus, wenn auch die Zusatzmöglichkeiten ausgenutzt werden. Wenn es normalerweise zu Hause im Kleiderschrank steht, ist es den Mehraufwand nicht wert. Denn: Die schönste ist immer die mit dabei.

Interessantere digitale Themen gibt es hier.

Mehr zum Thema