Canon Ixus 285 Hs test

Ixus 285 Hs-Test des Canon Ixus

Prüfung mit der Canon IXUS 275 HS (Digitalkamera) Der Test der Canon IXUS 275 HS stellt nur eine eingeschränkt empfohlene Reise-Zoomkamera dar. Randschärfe, Rauschen und Objektivqualität ließen jedoch ein wenig zu wünschen übrig. Wir haben im Jahr 2018 diesen Prüfbericht mit den aktuellsten Bestlistendaten veröffentlicht: Die Aufgabenstellung der Canon IXUS 275 HS ist ganz einfach: Nimm es in die Hände, wähle ein Bildmotiv, fotografiere ein Bild oder ein Full -HD-Video - erledigt.

Für den täglichen Gebrauch genügt die Gesamtkombination aus 20 Megapixeln für Ausdrucke im Posterformat und bild-stabilisiertem 12-fach-Zoom von 25 Millimetern im Kleinbildformat. Die Canon IXUS 275 HS ist erfreulich einsteigerfreundlich: Beide Eigentümer entscheiden sich für eines der 14 Szeneprogramme wie Portrait und Fisheye Look. Die größte Schwachstelle der Canon IXUS 275 HS ist jedoch die Bild-Qualität.

Dies ist angesichts der geringen Randschärfe von max. 1.350 Linienpaaren pro Objekthöhe bei 20 Megapixeln nur bedingt überraschend. Hauptverantwortlich für diesen geringen Betrag ist der deutliche Abfall der Randschärfe von bis zu rund 50 prozentig. Außerdem schwächt sich die Serienbildaufnahme ab und nimmt nur etwa zwei Einzelbilder pro Sekunden in Anspruch - bei unbeschränkter Seriallänge. Schließlich gibt es mit der Canon IXUS 275 die Option, die Bildauflösung auf 5 Mio. Pixel zu reduzieren und mit etwa sieben Bildern pro Minute zu filmen.

Ixus 285 HS - Canon Ixus - Zu testende digitale Fotoapparate

Der Canon Ixus 285 HS ist die Einsteigerkamera von Canon für den Megazoom-Bereich in diesem Jahr, die zum einen einfach zu bedienen ist, zum anderen aber auch einen großen Zoombereich, einen Full -HD-Videomodus und weitere Features für kreative Fotoaufnahmen bietet. Der Preis sollte der Canon Ixus 285 HS 209,- EUR im empfohlenen Verkaufspreis sein. Dass uns die Canon -Digitalkamera dennoch kostspielig erscheint, hat noch einen weiteren Grund: Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger, der Canon Ixus 275 HS, gibt es keine signifikanten Abweichungen und sie kostete nur 140 EUR im Verhältnis zur Markteinführung der Ixus 285 HS.

Doch zurück zur Canon Ixus 285 HS, die in den Farben schwarz, Silber und Veilchen verfügbar ist. Die Anzeige ist im mittleren Drehzahlbereich solide: 3 Inch groß mit einer Bildschirmauflösung von 461.000 Bildpunkten. Der Canon Ixus 285 HS ist in den Farben schwarz, versilbert und lila verfügbar. Der Canon Ixus 285 HS ist ein typischer Dollywood-Kameramodell.

Es verfügt über eine Vielzahl von Automatikfunktionen - vor allem die einfachsten: die intelligenten Automatismen, die aus einer Vielzahl von Vorgaben, basierend auf einer Untersuchung des Objekts und der vorherrschenden Beleuchtungssituation, die richtige auswählen. Die Canon Ixus 285 HS ist daher nicht für erfahrene Anwender oder Anfänger gedacht, die sich die Gelegenheit offen lassen wollen, sich mit den Grundkenntnissen der Photographie vertraut zu machen.

Die Megazoomer -Kompaktkameras mit bis zu 30-fach vergrößerndem Bild (siehe zum Beispiel die Canon PowerShot SX710 HS), das 12-fach vergrößernde Bild der Ixus 285 HS hört sich nicht gerade nach viel an. Die Lichtintensität ist dagegen ein Dämpfer: Mit f3,6 bis f7 ist der Canon Ixus 285 HS klar unter dem Durchschnitt. Das neueste Model von Canon, aber für diesen Kamera-Typ geeignet.

Solider Mittelstand in jeder Hinsicht. Der Canon Ixus 285 HS verfügt über einen Video-Modus in Full-HD-Qualität. Die WLAN-Konnektivität kann auch als Kamerafernbedienung über ein Handy oder ein Tablett genutzt werden. Auch der Standort eines Bildes kann über die Wi-Fi-Verbindung in den EXIF-Dateien gespeichert werden, wenn Sie den Ixus 285 HS mit einem Smart-Phone mit aktiver GPS-Funktion verbinden.

Der Canon Ixus 285 HS ist eine robuste, sehr kleine Megazoom-Kamera mit einem nicht bombastischen, aber gut durchdachten Brennweitenbereich. Einziger Nachteil: Er weicht nicht von seinem Vorgänger, dem Ixus 275 DS, ab, der jetzt viel günstiger ist.

Mehr zum Thema