Leica M 262 test

Der Leica M 262 Test

Hier erfahren Sie, wie es in unserem Test funktioniert. Der Leica M (Typ 262) Test Bei der Leica M (Typ 262) wurde im Test eine recht hartnäckige spiegelfreie System-Kamera gezeigt. Zum einen überzeugt die Bild-Qualität mit höchster Bildschärfe und guter Detaildarstellung auch bei hohem ISO. Am Hochpreis gemessen, sind jedoch Schnelligkeit und vor allem Ausrüstung eindeutig auf der Strecke geblieben - und zwar zum Schaden der Übung.

Wir haben diesen Prüfbericht im Monat April 2018 mit den aktuellsten Bestlistendaten veröffentlicht: So würden Trailer die Leica M (Typ 262) beschreiben, wenn sie sich auf das Wichtigste konzentrieren würden. Für einen Körperpreis von 5.500 EUR überrascht die spiegelfreie Systemkamera mit wenig: Ob Auto-Fokus, WLAN, Videomodus oder überhaupt ein Live-View-Display - die Leica M (Typ 262) kommt ohne all das aus.

All dies ist bei der Leica anders. Die Leica M (Typ 262) ist nicht bekannt. Mit dem linken Daumendruck oder dem linken Indexfinger wird der Fokussierring auf dem Glas sanft gedreht, bis das klare Schnittsystem das Objekt ausreichend umgibt. Der Leica CMOS 35mm Sensor mit 24 ?Megapixeln liefert detaillierte und kantenscharfe Aufnahmen über den gesamten Ausschnitt. Auch das M (Typ 262) kommt leica-typisch fast ohne Weichzeichner aus.

Schon ab ISO 1600 weist die 100-prozentige Ansicht auf dem Display ein klares Bildrauschen auf. Diese Thematik sollte daher zu gespaltenen Lagern führen: besser ein lautes, aber detailliertes Gesamtbild - oder andersherum? In ähnlicher Weise sollte das Schutzgehäuse polarisiert werden. Natürlich sollte kaum jemand etwas zu bemängeln haben an der qualitativ hochstehenden Konstruktion aus dem Werkstoff Mineralwerkstoff Mineralwerkstoffe und dem gewichtssparenden, robusten Werkstoff Leichtmetall.

Allerdings entbehrt das kräftig abgerundete Etui etwas mehr Griff. Im Falle von Teleobjektiven wie dem APO-Telyt 135 mm f/3,4 sollte daher die rechte Seite auf dem Glas verbleiben, um den Aufbau von Fotokamera und Objektivaufbau zu fixieren. Das Fehlen der Live -View-Anzeige hat in der Realität jedoch zwei Nachteile: Möglicherweise verbessert Leica es mit einem Firmware-Update.

Die Leica M (Typ 262) ist jedoch auf eine besondere Kundengruppe ausgerichtet. Anschließend empfiehlt es sich, einen Blick auf unsere nach Bildqualität sortierte Bestliste oder auf die Fotogalerie zu werfen. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen.

Mehr zum Thema