Nikon D100

Nihon D100

Bei der D100 handelt es sich um eine digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Nikon, die im Juli 2002 auf den Markt kam. Kamera Nikon D100 (VBA102E1) mit Wechselobjektiv Detailliertes Datenblatt mit Preisvergleich. Wichtiger Unterschied zwischen Nikon D100 und D70 ist die Sensorempfindlichkeit.

mw-headline" id="Technische_Merkmale">Technische Merkmale==-"mw-editsection-bracket">[Edit | | | Quellcode editieren]>

Bei der D100 handelt es sich um eine Digitalkamera des Japaners Nikon, die im Jahr 2002 auf den Markt kam. Ein 6 Megapixel Bildsensor im DX-Format. Der Bildschirm hat ein ausgeblendetes Liniennetz, austauschbare Bildschirme werden von anderen Anbietern geboten. Nikon bietet für die Kameramodelle mit DX-Sensor verschiedene Optiken der Speziallinsenreihe DX-Nikkor, aber auch anderer Hersteller, von Fischauge über Teleskop- bis hin zu Makroobjektiven.

Technologisch basiert die Digitalkamera auf dem Analogmodell Nikon B80. Es sieht nicht aus wie eine Digitalkamera mit einem besonders robusten Metall-Gehäuse. Sie war die erste Digitalkamera des Kameraherstellers, die für den semi-professionellen Gebrauch entwickelt wurde.

Digitalkamera-Museum: Nikon DSLR A70 D100

Was ist der Unterschied zwischen der Nikon Digitalkamera und D100? Mit der Nikon D100 habe ich nur eine Wahl, wenn es um die Lagerung geht: Nikon Rohdatenformat NEF ODER JPEG. Der D100 ist etwas größer/höher als der Typ D170 und passt daher besser in die Hände. Der D100 schaltet über den kleinen Schalter neben dem Bayonett von Einzel-AF (AF-S) auf Tracking-AF (AF-C) um und der DA70 über das Menütasten.

Im AF-Modus AF-C für sich bewegende Objekte, bei denen der Autofokus stufenlos eingestellt werden muss, ist "Dynamic" in D100 - im Menu deaktiviert: Autofokus AUS = AF-Feldauswahl(en) OK - der Photograph muss/können den Photographen selbst wählen, wenn das Objekt im Mittensensor " verloren " ist und der Photograph mit dem Finger auf der " Wippschaukel " genügend zügig ist.

Wenn AF-C EIN ausgewählt ist, wird der Autofokus auf den kürzesten Abstand eingestellt, den einer der 5 Sensor (wieder) vorfindet, wenn ein Sensor den Autofokus verliert. Wenn etwas kurz durch das Motiv geht, ist der Brennpunkt für das Hauptobjekt weg! Beim D100 und bei den Modellen 70 war dies noch nicht möglich. Bei der Nikon DS70 wird die Dynamikregelung weiter entwickelt!

Im AF-C-Modus kann ich zwischen S: Einzelbild (Sensorauswahl durch den Benutzer), D: Dynamik (automatische Abtastung aller 5 AF-Sensoren) UND - dritter Menüeintrag - Weiteres Teil. Bei " Dynamic " helfen die um den Zentralsensor angeordneten Geber, wenn der Zentralsensor keinen Gegensatz vorfindet.

Beispiel: Auf dem Trikots eines Sportlers wird nichts gefunden. Doch nur wenige cm vom einfarbigen Bereich entfernt befindet sich der Name des Sportlers oder Sponsors/Clubs, das Vereinsemblem oder eine Zahl, die von einem der um den Zentralsensor angeordneten Fühler abgetastet wird.

Die Nikon Digitalkamera kann dies besser als die D100 in Papierformat, und die Digitalkamera verfügt auch über eine ISO-Automatik mit der Möglichkeit, die längste Belichtungszeit von 1/125 s und mehr einzustellen.

Mehr zum Thema