Nikon Spiegelreflexkamera test 2015

Spiegelreflexkamera Test von Nikon 2015

Erscheinungsdatum 16.08.2015 | Lesezeit: 5 Minuten. Professionelle Anwender bevorzugen nach wie vor die Nikon D7100 oder kaufen entsprechende Objektive.

Die Nikon 1 im Test - eine wegweisende Digitalkamera? Cyberbloc

"Das ist Nikons wichtigster Hinweis, seit wir vor 14 Jahren unsere erste digitale Fotokamera vorgestellt haben", sagte Takami Tsuchida, Präsident von Nikon Europe. "Durch die Markteinführung von Nikon 1 führen wir zwei wegweisende Wechselobjektivkameras mit einer Vielzahl revolutionärer Techniken ein. Revolutionäre, revolutionäre, wegweisende Aufnahmetechnik, neue Standards,.... Nikon ist bei der Bekanntgabe der Nikon 1 V1 und Nikon 1 J1 nicht geizig mit der Superlative - wer fragt sich, ob man wirklich große Hoffnungen an die Fotokamera hat - aber die Fotokamera erfüllt, was Nikon versprochen hat?

Im Fotoforum und auf verschiedenen Internet-Seiten wird seit einiger Zeit über eine spiegelfreie System-Kamera von Nikon und Canon nachgesagt. Nikon führte dann den Nikon 1 (eins) ein. Sogar Nikonier waren enttaeuscht. Eine Sache, die Sie nutzen müssen, ist, dass Sie nicht auf den Megapixelzug gesprungen sind und die "Auflösung" auf 10,1 Megapixel begrenzt haben.

Ausgeklügelt ist auch die Verwendung vorhandener Nikon-Objektive für die neue Kamerageneration über FT1-Bajonettadapter. Aber es ist das Zusammenspiel mit der Tiefenschärfe, das den entscheidenden Vorteil von einer Momentaufnahme zu einer Fotokamera ausmacht - zumal ich. Eine Sache zuerst, während der gesamten Entwicklungszeit der Maschine, hat kein normaler Zentraleuropäer die Maschine in die Hände bekommen und mit ihr photographiert.

Es gibt keine andere Möglichkeit, die Position der Steuerelemente zu erläutern, die man nicht erreichen kann, wenn man die Maschine "normal" mit der rechten Seite festhalten will. Natürlich gibt es auch kleine Fotoapparate, aber mit diesen Fotoapparaten genügt eine einzige Handkamera zum Aufnehmen. Nikon hat die technische Dokumentation, das notwendige Material und die erhältlichen Ausführungen des Nikon 1 System auf einer eigenen Homepage aufbereitet.

Zur edlen Gestaltung der Kameras wurden alle Bedienelemente auf der rechten Seite "verpackt". Denn mit dem Nikon 1 wollen Sie mehr als nur fotografieren und die Programmierung (Blendenpriorität, Blendenpriorität) lädt dazu ein - nur die Handhabung ist alles andere als eingängig. Zur besseren Handhabung hat Nikon einen Griff als Sonderzubehör, sicher ein Hinweis eines Technikers mit normaler Hand, der für mich ein Muß ist.

Es gibt für mich einen Unterscheid zwischen "Fotografieren" und "Fotografieren". Der Nikon 1 erniedrigt Sie zum "Knipser". Wenn Sie die linke Seite der Videokamera stabilisieren (halten), versuchen Sie, den Auslöseknopf mit der rechten Seite zu drücken und eventuell die Blendeneinstellung (an der Zoom-Taste für die Bildwiedergabe) vorzunehmen. Wieso hat Nikon dem J1 keinen Zusatzschuh, z.B. für einen Sucher, einen Außenblitz oder ein GPS-Modul gewährt?

Die J1 ist eine kompakte Digitalkamera mit austauschbarem Objektiv - zum Selbstkostenpreis. Das Entriegeln des Objektives erspart auch das Anschalten der Spiegelreflexkamera - das geht von selbst. Eines der Phänomene war die Darstellung der Aufnahmen auf dem Bildschirm während der Bildwiedergabe viel wärmer als bei der Scharfstellung angenommen werden konnte.

Auf dem großen 3 Zoll Display werden die Bilder gestochen scharfe Bilder mit einem guten Bildkontrast und einem großen Blickwinkel angezeigt, was auch gut ist, denn man sieht vergebens nach einem Faltdisplay. Also machte ich zwei Bilder im Zimmer mit dem selbem vollautomatischen Licht. Das eine Mal hat sich die Digitalkamera für ISO 400 entschieden, das andere Mal für ISO3200 innerhalb weniger Augenblicke.

Mit dem Nikon 1 fördert Nikon auch die Smart Fotoauswahl: Ausgehend von dieser Selektion können Sie dann das Bestmögliche aussuchen. Weiteres Highlight von Nikon ist die sogenannte "Moving Snapshot"-Funktion, bei der ein Zeitlupenbild und ein Lichtbild zu einem Lichtbild "verschmolzen" und so zu einem "lebendigen Bild" werden.

Dazu braucht man aber auch die passenden Sujets und eine sichere Handfläche. Weil die Digitalkamera einen "Film" braucht (eine Sekunde) - wie man sich denken kann, ist es schwierig zu erklären, präsentiert Nikon die neuen Funktionalitäten auf ihrer Website in einem Video. Darüber hinaus bietet die Nikon eine fantastische Serienbildgeschwindigkeit von 60 Bildern/Sekunde und eine FullHD-Video-Funktion.

Beim Test habe ich mich immer wieder gefragt, wer die Hauptzielgruppe des Nikon 1 J1 ist. Dem Fotoenthusiasten bleibt die Beweglichkeit der Fotokamera zu gering (z.B. fehlende Weitwinkelobjektive unter 27mm, Lichtintensität, Zubehörschuh), für den Hobbyfotografen ist sie wahrscheinlich zu aufwendig. Für den Kaufpreis eines Nikon 1 J1 Kamerasets erhalten Sie ein Einsteiger-SLR-Kameraset oder eine Nikon PS7100. Die Pluspunkte einer SLR-Kamera sind auch die nachteiligen Eigenschaften des Nikon-Systems, wie die Sensorgröße, der "Griff" und die hellen Linsen.

Für einige wird die Funktion der schnellen Serienaufnahmen des Nikon und die Fähigkeit, HD-Filme mit 1.920 1.080/60i (59,94 fps) zu drehen, von Interesse sein. Rechtzeitig zum Test hat Adobe Lightroom Version 3.6 zum Herunterladen bereitgestellt. Da die Nikon I die erste ihrer Klasse ist, gibt es keine echten Vergleichsmöglichkeit, also habe ich die Daten mit einer Canon EOS 15D (8 Megapixel), einer Nikon 10 Megapixel sowie mit einer D-715 ((14 Megapixel) verglichen.

Ich war überrascht vom unmittelbaren Abgleich der P7000-Fotos mit der Nikon 1, der Subjektiveindruck war viel stimmiger mit dem kompakten Modell. Schließlich waren die Nikon 1 Bilder denen der Olympus Kompaktkameras weit voraus. Wenn ich mich für die kompakte Bauweise entschließen sollte, würde ich den Nikon Chipsatz der Nikon 1 V1 (Nachfolger des P7000) den Vorzug geben - trotz eines kleineren Chips.

Da die Nikon 1 eine kleine Erweiterung zu einer Nikon SLR-Kamera ist, so dass Sie die vorhandenen Optiken nutzen können, ist sie wegen der Brennweitenvergrößerung von 2,7 wahrscheinlich nur für "Tele-Freunde" geeignet. Eine Bloggerin schreibt, dass Leica mit der sehr gelungenen (und teuren) Vollformat-Digitalkamera M9 bewiesen hat, dass es möglich ist, eine kleine Fotokamera und Linsen zu konstruieren, und dass es für solche Fotoapparate einen potenten Kundenkreis gibt (5.500 Euro).

Er hoffte auf ein M9-Äquivalent von Nikon zu einem günstigen Gesamtpreis. Das " Greifen " der Fotokamera empfiehlt sich für Fotofreunde, die die Nikon 1 in Betracht gezogen haben. Dabei ist zu beachten, dass es zur Zeit keine Nikon Ultra-Weitwinkel-Objektive gibt, dass man beim J1 auf einen zusätzlichen Bildsucher verzichten muss und dass sich die Abbildungsqualität nur geringfügig von einer qualitativ hochstehenden Kleinbildkamera unterscheidet.

Die Nikon 1 hat ein neuartiges Gerät in der Hand, mit speziell entwickelten Linsen und einigen großartigen Funktionen. Der Vollautomatikbetrieb ist bei allen Einstellmöglichkeiten der Kameras der einzige vernünftige, da alle anderen Einstellungen (z.B. Blendenpriorität, Blendenpriorität) für die Anwendung schlichtweg zu wenig sinnvoll sind.

Mehr zum Thema