Photoshop

Fotoshop

Kostenloser Download von Adobe Photoshop CC. Kostenloses Ausprobieren der neuesten Photoshop CC-Versionen. Probieren Sie die neueste Photoshop CC-Version aus. Umwandeln von Bildern mit Photoshop CC. Kombiniere mehrere Fotos zu beeindruckenden, vielschichtigen Werken.

Laden Sie Photoshop herunter. Auf " Test erhalten " drücken (Testversion herunterladen). Die Kreativ-Cloud öffnet sich und lädt Photoshop herunter. Die Photoshop-Software ist mehr als 1 GB groß. mind. 4 GB freien Speicherplatz auf der Festplatte für die Einrichtung unter Mac OS und 2,6 GB unter Windows.

Ist die kostenfreie Probeversion unter Mac OS und Windows einsetzbar? Kann ich die kostenfreie Probeversion benutzen? Sie ist 14 Tage lang kostenlos. Der Testzeitraum startet am Tag der Installation von Photoshop CC. Während oder nach dem Testzeitraum können Sie Ihre Demoversion in ein bezahltes Abonnement der Adobe-Creativ Cloud einbinden.

Kann ich Photoshop CS6 kostenlos testen? Nein. Photoshop CC ist die neueste und einzig kostenfreie Demoversion. Bekommen Studenten am Ende der Prüfungsphase einen Nachlass? Enthält die Probeversion alle Features der Volleversion? In der Demoversion sind alle Features und Aktualisierungen der neuesten Photoshop CC-Version enthalten.

Ist es möglich, die kostenfreie Demoversion auf mein Handy herunterzuladen? Ist es möglich, Photoshop CC ohne ein Abonnement für Adobe Photoshop Cloud zu kaufen?

Editieren von Bildern auf Ihrem Computer, Ihrem Computer oder mobilen Gerät

Verbessern und verwandeln Sie Ihre Aufnahmen mit der besten digitalen Bildbearbeitungssoftware der Welt. Sie können auf Ihrem Schreibtisch, im Internet oder auf Ihren mobilen Geräten arbeiten, verwalten, speichern und freigeben. Verwalten, editieren und veredeln Sie Ihr Foto. Teilen Sie sie mit Freunden und Verwandten in schnellen Foto-Kreationen.

Begeistern Sie Ihre Lieben mit hervorragenden Bildern, Digitalfotos und Filmen.

mw-headline" id="Bedeutung_des_programmes">Bedeutung des Programmes="mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-Visualeditor" href="/w/index.php?title=Adobe_Photoshop&veaction=edit&section=1" title=1 Programmbedeutung ">Bearbeiten | /span>Quellcode editieren]>

ist ein Bildverarbeitungsprogramm für (hauptsächlich) Pixelgrafik des US-amerikanischen Softwareunternehmens Adobe Systems. 2 ][3][4] Photoshop ist Teil der Adobe Kreativ-Cloud, einer Kollektion von Grafik- und Design-Programmen, und ist, wie die meisten anderen Adobe-Anwendungen, für die Betriebsysteme Windows und Windows zu haben. In der Regel gilt Photoshop als eines der leistungsfähigsten Bildverarbeitungsprogramme.

Der Großteil der heute in Bildbearbeitungssoftware verwendeten Features wurde in Photoshop eingeführt. Aufgrund der großen Verbreitungshäufigkeit der Programme wird Fotoshoppen heute im Fachjargon als Gattungsbegriff für computergestützte Bildbearbeitung eingesetzt. Nominal ist der Kurs von Photoshop in den vergangenen 25 Jahren nahezu gleichgeblieben; aufgrund der Teuerung ist der Kurs der neuen Varianten jedoch im Laufe der Jahre sogar gesunken: Variante I von 1990 hat 895 Dollars gekostet (das entsprach heute 1.643 Dollars nach Anpassung an die Inflation), CS5 699 Dollars und die "erweiterte" Variante 999 Dollars.

Die preisgünstigeren Consumer-Editionen wurden zuerst als Photoshop LT, dann als Adobe Photoshop Elements eingeführt, deren Features für die Bedürfnisse von Privatanwendern optimal angepasst wurden. Im Vergleich zu den aufwändigeren und umfassenderen Version von Photoshop wurden Features beseitigt, die für den Einsatz im Profibereich besser geeignet sind. Benutzerfreundliche Features wie ein Dateibrowser mit fortschrittlichen Features, ein Rote-Augen-Werkzeug und ein Instant Repair Pinsel waren zunächst in Photoshop Elements verfügbar, bevor sie auch in Photoshop CS2 verfügbar waren.

Weiterhin gab es von den Photoshop-Versionen 2 bis 5 Exemplare mit den Anfangsbuchstaben LE for Limited Edition, die, wie die aktuellen Photoshop Elements, eine funktional limitierte Version des Programmes im Vergleich zu Photoshop CS bildeten. 1987 wurde Photoshop zunächst von Thomas Knoll und später zusammen mit seinem jüngeren Mitstreiter John Knoll entwickelt.

Gleichzeitig hat Aldus den Fotostyler entwickelt. Mit Letraset hatte Adobe gerade eine Vereinbarung zur weiteren Entwicklung von Color Studio unterzeichnet, als Adobes Art Director Russel Brown Photoshop als das beste Produkt entdeckte. Im Jahr 1988 unterzeichneten die Brüder Knoll und Adobe einen zukunftsorientierten Softwarevertrag. Zwei Jahre später, im März 1990, veröffentlichte Adobe Photoshop S1.0 ausschließlich für den Apple Macintosh.

Im selben Jahr wurde die neue Generation 2.5, die erste für Windows-Computer, veröffentlicht. Die 1994 erschienene Variante 3 enthielt Layer, die erstmalig eine aufwendigere Bearbeitung ermöglichten. In Photoshop waren die Dateigrößen auf maximal 30000 30000 x 30000 Pixel begrenzt. Seit 1998 erscheint der erste editierbare Klartext und die anpassbare Versionshistorie in der neuen Firmware.

Mit der 1999 erschienenen neuen Softwareversion 5.5 wurden weitere Netzwerkfunktionen realisiert. Im Jahr 2003 wurden erstmalig in CS gruppierte Layer und große Datenmengen unterstützt. Im Jahr 2008 wurde Photoshop mit verbesserter Schwenk- und Zoomfunktion, tabellarischen Vorlagen und Maskenlayern veröffentlicht und ist nun in 22 verschiedenen Sprachversionen zu haben. Obgleich Photoshop vor allem für die Verarbeitung druckfähiger Fotos konzipiert wurde, wurde es immer häufiger eingesetzt, um Fotos für das World Wide Web zu produzieren.

In Photoshop wurde mit der S5. 5 ein Zusatzprogramm namens ImageReady veröffentlicht, das hierfür spezielle Tools zur VerfÃ?gung stellten. Sukzessive wurden diese Funktionalitäten bis zur Ausführung CS2 in die Hauptapplikation einfließen. Seit der Veröffentlichung der CS (Adobe CS) (2003) wurde der Name von Photoshop geändert:

Der Name konzentriert sich seitdem auf die Zuordnung zur entsprechenden "Suite" (Photoshop CS, Photoshop CS2, Photoshop CS3 usw.); die aktuelle Nummer der Versionen (8, 9, 10 usw.) wird nur noch ergänzend erwähnt. So wurde im April 2005 die Fassung Nr. 10 (CS3; die englischsprachige Fassung ist seit dem 1. Januar 2007 im Einzelhandel erhältlich, die deutschsprachige Fassung seit dem 1. Januar 2007) veröffentlicht.

Die Adobe CS6 (Creative Suite 6) mit Photoshop 13 wurde am Freitag, den 11. Mai 2012 freigegeben. Eine weitere Funktion von Photoshop 13 ist der dunkle graue Bildschirmhintergrund des Editierfensters, der bisher lichtgrau war. Der RAW-Konverter "Adobe Camera RAW (ACR) 7" wurde zeitgleich mit Photoshop 13 freigegeben. Ein Jahr später, am 16. Juli 2015, wurde Photoshop CC 2014 freigegeben "Healing Brush" Der Extraktionsfilter wird aus der Standardinstallation entfernt und muss als Plug-in eingebaut werden.

Der Begriff Photoshop wird nun nicht nur als richtiger Begriff für die Anwendung genutzt, sondern auch metonym als generischer Begriff für ein Digitalbild (der Begriff der Anwendung steht für das Produkt). Der Begriff Photoshop, abgeleitet vom eigentlichen Namen Photoshop, ist eine Neuschöpfung, die eigentlich'Bilder mit Photoshop bearbeiten' heißt und auch im weiteren Sinn als'digital editieren, modifizieren' (z.B. Photomontagen erstellen) zu verstehen ist - egal welches der Programme wirklich genutzt wird (Deonymisierung).

Der Begriff Fotoshoppen wird von Adobe nicht verwendet, weil er die Photoshop-Marke des Herstellers juristisch unterminieren würde oder seinen Stellenwert verliert. Im Fachjargon der Industrie, die die Programme beruflich nutzt, sind die Begriffe Photoshop und Photoshop nicht alltäglich. Adobe stellt seit Beginn des Jahres 2012 eine Anwendung für das Betriebssystem iPhone und den Androiden namens Photoshop Touch zur Verfügung.

17] Trotz seines Namens hat es einen begrenzten Umfang an Funktionen und hat im Wesentlichen nichts mit der Desktop-Version zu tun. Der Photoshop CS5 von Robert Bosch für die Digitalfotografie: Rezepte für den Erfolg von Fotografen. Addison-Wesley, München 2010, ISBN 978-3-8273-2970-7 Maike Jarsetz: Das Photoshop-Buch für die Digitalfotografie. News for Photoshop CS4 Galileo Press, Bonn 2009, ISBN 978-3-8362-1244-1 Sibylle Mühlke: Adobe Photoshop CS3 Das Nachschlagewerk zum Lernen und Nachschlagen.

Die Galileo Press, Bonn 2007, ISBN 978-3-89842-888-0, Winfried Seimert: Adobe Photoshop CS2 - das Einführungsseminar, rodline, Heidelberg 2005, ISBN 3-8266-7392-1. Die Ware erhalten: Annonce des mises à jour de Photoshop CC, Dimension CC et More Today. Wenn Sie auf springen, werden Apple's Apple Windows Mobile PCs Adobe Systems, Inc. nicht mehr unterstützt.

heruntergeladen am Freitag, elften Feber 2010. High Jump ? Photoshop und CDS. Support-Richtlinien von Adobe Systems, Inc. ? Adobe: Adobes Systeme, Inc. GPU- und OpenGL-Funktionen und -Einschränkungen in Photoshop CS4 (nicht mehr im Internet verfügbar) Adobe Systems, Inc. springen Sie zu ? Liste der getesteten Grafikkarten für Photoshop CS4.

Jumping up Photoshop CC 2014: Übersicht der neuen Features. Zurückgeholt 18. Juli 2015. Zum Seitenanfang Photoshop CC 2015: Übersicht der neuen Features. Zurückgeholt am 16. Juli 2015. Hochsprung ? Jörn Brien: Photoshop: Quelltext für die erste freigegebene Software. Björn Greif: Adobe hat Photoshop Touch für das iPad Mini und 7-Zoll-Tabletts verbessert.

Mehr zum Thema