Schwenkpanorama

Dreh-Panorama

Drehen Sie das Betriebsarten-Einstellrad auf (Panorama). Die Schwenkkamera ist ein Stilmittel bei der Aufnahme von Dokumentationen oder Spielfilmen. Einige Modelle, wie Fujifilm, Samsung und Sony, verfügen über einen sogenannten Panorama-Modus.

Helft mir!

Schwenkpanorama

Mit dieser Option können Sie ein einziges Panorama-Bild aus mehreren Aufnahmen erstellen, die durch Verschieben der Videokamera gemacht wurden. Drehen Sie das Betriebsarten-Einstellrad auf (Panorama). Richte die Messkamera auf das Ziel. Wenn Sie den Auslöser zur Hälfte gedrückt halten, zeigen Sie die Fotokamera auf ein Ende der gewählten Panoramaform. Schieben Sie die Blende in die Endstellung der Führungsschiene, indem Sie dem Pfeiltasten auf dem Bildschirm nachgehen.

Wird nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit der komplette Panoramabereich des Panoramabildes gefüllt, erscheint im Mount-Bild ein grauer Bereich. In diesem Fall drehen Sie das Gerät rascher, um ein komplettes Panorama-Bild zu erhalten. Wenn[ Weit] für[Panorama: Größe] ausgewählt ist, wird unter Umständen nicht der ganze Panoramabereich der Panorama-Aufnahme innerhalb der angegebenen Zeit aufgefüllt.

In diesem Fall sollten Sie die Aufnahmen nach der Änderung von[Panorama: Größe] auf[Standard] erneut durchführen. Beim Flackern einer Lichtquelle, wie beispielsweise einer Leuchtstofflampe, können Lichtstärke und Farbwiedergabe eines Verbundbildes uneinheitlich sein. Unterscheiden sich der Gesamtschwenkbereich der Panoramenaufnahme und der AE/AF-Sperrwinkel in Bezug auf Lichtstärke und Schärfe stark, so ist die Aufnahme möglicherweise nicht erfolgreich.

Ändern Sie in diesem Fall den AE/AF-Lenkwinkel und erneuern Sie die Aufzeichnung. Für Panoramaaufnahmen sind die nachfolgenden Szenarien nicht geeignet: Bewegte Sujets. Zu produktnahe Motivationen. Motiv mit sich wiederholenden Motiven wie z. B. Wolken, Sand oder Wiese. Themen, die einem stetigen Wechsel unterliegen, wie z.B. Wogen oder ein Wasserfall.

Objekte, deren Leuchtkraft sich deutlich von der Umwelt abhebt, wie z.B. die Sonneneinstrahlung oder eine Glühlampe. Die Panoramaaufnahme kann in den nachfolgenden Fällen ausfallen. Bei zu schnellem oder zu langsamem Schwenken der Blende.

Cyber-shot DSC-HX50/HX50V Intelligent Sweep Panorama Benutzerhandbuch

Bewegen Sie die Fotokamera in einem Lichtbogen mit gleichbleibender Drehzahl in die auf dem Display angezeigte Position. Bewegen Sie die Videokamera so kurz wie möglich in einem Bögen. Um die Schärfe und die Aufnahme zu speichern, halten Sie den Auslöseknopf bis zur Hälfte gedrückt. Dann drücke den Auslöser ganz nach vorne und schwenk oder neig die Blende.

In einem solchen Falle ändern Sie den Rahmen so, dass sich der betreffende Ausschnitt in der Mitte des Bildes wiederfindet. Anschließend können Sie die Erfassung nachholen. Mit der Panoramafunktion dieser Fachkamera können Sie ein fast komplettes 360°-Panorama aufnehmen: Stellen Sie[Panoramabildgröße] auf[360°]. Die aufgezeichneten Panoramen können während der Wiedergabedauer mit der mitgelieferten Videokamera stufenlos durchlaufen werden.

Schieben Sie in diesem Falle die Videokamera kürzer, so dass das Panorama-Bild komplett aufgezeichnet wird. Bei großen Unterschieden zwischen der gesamten Panoramenaufnahme und dem Bildbereich, der zur Anpassung von Schärfe und Blende mit dem AE/AF-Speicher verwendet wird, in Bezug auf Lichtstärke, Farbwiedergabe und Schärfe, wird das Ergebnis nicht gut sein. In einem solchen Falle ist ein anderer Bildabschnitt für den AE/AF-Speicher auszuwählen und die Aufzeichnung zu wiederhol.

Du schwenkst die Fotokamera zu früh oder zu spät. Der Fotoapparat zittert zu sehr.

Mehr zum Thema