Sigma Zoom Objektive für Canon

Zoomobjektive für Canon

Das Superweitwinkel-Objektiv wurde entwickelt. Sigma-Linsen zum günstigen Tagespreis. Linsen| SIGMA (Deutschland) GbR Der Fotograf genießt das Surfen in Extremen: zum Beispiel den Blick auf ein weites Tal von einem Berggipfel aus. Zum Beispiel die Großaufnahme eines schüchternen Vogel, der mit einem leistungsstarken Tele-Objektiv fotografiert wird. Dies betrifft zum Beispiel Porträts, aber auch Dokumentaraufnahmen.

Standard objektive (Zoomobjektive) mit einer Brennweite von ca. 50 Millimetern sind dafür ideal geeignet.

Für Porträts eignen sich auch helle Teleobjektive mit z.B. 85mm. So verzeichnungsfrei sind sie auch, aber das Objekt erscheint noch nicht so "flach" wie zum Beispiel bei einem kräftigen Teleobjektiv.

0tt + Wyss AG Bildtechnik - Zoom-Objektive - SIGMA 24-70mm F2,8 IF EX DG HSM (Canon)

Von einem 24-70mm F2,8-Objektiv wird mehr erwartet als eine hervorragende Abbildungsqualität. Außerdem wollen sie ein Optikdesign, das für die modernen hochauflösenden digitalen Kameras prädestiniert ist, einen Hyper-Sonic-Motor (HSM) für ultraschnelle Autofokussierung, einen Optical Stabilizer (OS) mit starker Stabilisatorwirkung, eine staub- und spritzwasserdichte Verbindung mit Gummi-Dichtung und ein Metallrohr für ein sicheres und zuverlässiges Tragegefühl.

Die komplett überarbeitete SIGMA 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Kunst bietet die Leistungsfähigkeit und Funktionsvielfalt, die professionelle Fotografen benötigen, um großartige Bilder für News, Nature und mehr zu machen. Der helle Standardzoom ist ideal für die modernen digitalen Kameras mit hoher Auflösung. Die drei SLD ( "Super Low Dispersion") Glaselemente und vier Asphärenelemente reduzieren die Abbildungsfehler.

Für eine exzellente Abbildungsqualität von der Mitte bis zum Bildrand sorgt das Optiksystem für eine Minimierung des Komas, bei dem die Lichtstrahlung wie ein Kometenschwanz gestreut und dargestellt wird, sowie für transversale chromatische Aberrationen, die mit der Blendenregelung nicht korrigierbar sind. Die Optik verringert auch Verzerrungen, die bei der Weitwinkelaufnahme häufig vorkommen, was zu einer außergewöhnlichen optischen Leistungsfähigkeit über den Zoombereich hinweg führt.

Seit jeher sind wir Vorreiter bei den 24-70mm F2,8-Objektiven, die ihrer Zeit weit voraus sind. Im Jahr 2001 wurde das erste Gerät mit dieser Spezifizierung, die SIGMA 24-70mm F2.8 EX DG ASPHERICAL DF, auf den Markt gebracht. Mit dem neuen SIGMA 24-70mm F2.8 DGOS HSM | Kunst, der vierten Gerätegeneration dieser Gerätefamilie, ist es uns in einem Standardzoom mit großem Objektivdurchmesser ein optischer Stabilizer integriert worden.

Wir haben unsere langjährigen Erfahrungen in Design und Fertigung dazu verwendet, dass dieses neue Glas den hohen Ansprüchen der Art-Produktlinie an Bild- und Bearbeitungsqualität gerecht wird. Mit der weit geöffneten Apertur bietet dieses Objekt einen außergewöhnlichen Fotoausdruck. Weil helle Zoomobjektive oft mit weit offener Apertur verwendet werden, hat SIGMA auf das Aussehen des Bokeh geachtet, um die optimale runde Form zu erreichen.

Die SIGMA 12-24mm F4 DG HSM | Kunst und SIGMA 14mm F1.8 DG HSM | Kunst, beide mit einer großen asphärischen Optik mit 80mm Durchmesser als Frontlinse. Anknüpfend an den großen Markterfolg dieser Geräte haben wir ein Asphärenelement mit sehr hoher Auflösungsrate in die SIGMA 24-70mm F2.8 DG HSM | Art. 4.

Durch diese sehr feinen Oberflächen erzeugt die SIGMA 24-70mm F2.8 DG HSM | Kunst ein sehr naturbelassenes und sanftes Bakeh ohne die bei konventionellen Asphären üblichen runden Augen. Die Stabilisatoren (OS) haben eine starke Stabilisierungswirkung und können daher in vielen verschiedenen Umgebungen zum Einsatz kommen.

Das überarbeitete große Hyper-Sonic-Motor (HSM) liefert das 1,3-fache des Drehmoments seines Vorgängers und zeichnet sich durch eine äußerst hohe Stabilität auch bei niedrigem Drehzahlbereich aus. Weil Standard-Zoomobjektive oft als Universalobjektive verwendet werden, ist das SIGMA 24-70mm F2.8 DG HSM | Kunst für die raueren Bedingungen von professionellen Fotografen ausgelegt.

Deshalb besteht der Tubus größtenteils aus metallischen Materialien, während die äußeren bewegten Bauteile aus einem temperaturstabilen Verbundwerkstoff (TSC) hergestellt sind, der sehr beständig gegen Wärmeausdehnung und Einziehen ist. Dieser Aufbau ist nicht nur für die außergewöhnliche optische Leistungsfähigkeit des Objektives verantwortlich, sondern auch für seine hohe Stabilität und zuverlässige Ausführung.

Weil die Objektivfassung besonders empfindlich gegen Schmutz und andere Fremdobjekte ist, garantiert die Dichtung, dass Sie sorglos sein können. Die Frontlinse ist außerdem wasserabweisend und ölabweisend beschichtet, so dass die Linse auch bei Nässe, bei Nässe oder unter anderen erschwerten Umständen gut funktionier.

Bei der Nikon-Version besitzt das Glas den Mechanismus der Magnetblende und ist somit in der Lage, das Signal des Kamerakörpers zu verarbeit. Dieses Feature bietet eine genaue Blendenkontrolle und eine konstante automatische Belichtungsleistung (AE) im Serienbildmodus.

Mehr zum Thema