Camcorder mit Großem Sensor

Kamerarecorder mit großem Sensor

auch Bewertungen für Gewicht, Zoom, Sensor, Eigenart und vieles mehr. Warum gibt es keine Camcorder mit großem Speicher? Aktuelles: Ich habe immer wieder gefragt, warum kein anderer Anbieter Camcorder mit einem relativ großen Prozessor (z.B. APS-C-Format) anbietet.

... Wer also die Lektüre von hi rim Forums gelesen hat, dem sei gesagt, je grösser der Sensor, umso besser einerseits wegen des Lowlights, andererseits wegen der Tiefenschärfemöglichkeiten.....

Seit einiger Zeit haben Sony, Canon und Nikon DSLR-Kameras im Angebot, die auch über eine HD-Videofunktion verfügen. Für ca. 350 Für Camcorder, auch wenn ich über 1000 auf den Schreibtisch stelle, erhalte ich im besten Falle nur einen kleinen 1/3"-Chip. Warum haben 1000 Camcorder einen kleineren Chip als 200-400 mit ähnlichem Zoomen?

Ein Camcorder mit 10fachem Vergrößerungsfaktor und mindestens einem 2/3" Sensor wie bei einem S100fs sollte für 1000? gebaut werden können. Ich verstehe nicht, warum es kein Camcorder mit einem etwas größeren Span gibt....... Canon oder Sony können auch Camcorder bieten, an denen die gleiche Objektivmarke angebracht werden kann.

Beantworten per Domain: So befindet sich Sony nach den seit Jahren beträchtlichen Schäden in Europa nun allgemein in einer weltweiten drohenden Krisensituation. Antworte per tommyb: Seit einiger Zeit haben Sony, Canon und Nikon DSLR-Kameras im Angebot, die auch über eine HD-Videofunktion verfügen. Ich habe noch nie von SONY gehört.

NIKON hat in diesem Segment nur 1080p20 und nutzbares 70p30, NIKON ist gut bei 70p24, was ich bisher erlebt habe, ist verhältnismäßig schlecht. Nicht nur der Chipanteil muss gut (groß) sein - auch die Optiken müssen mithalten. Grundsätzlich wäre es aber auch für die Produzenten kein Hindernis - aber wir dürfen nicht übersehen, dass viele Produzenten immer noch professionelle Fotoapparate im Programm haben.

Beantworten per Ficeduld: Domain sagt es. Antworte per meawk: Jo - aber es gibt keinen "Verkäufermarkt" (50er, 60er etc.) mehr, aber wir wohnen bereits in einem "Käufermarkt". Kaufe nicht mehr und weise in den Geschäften immer darauf hin, dass du nur Camcorder mit einem großen Chipsatz (ala DSLR) erstehst.

Ich glaube, das wird sich rasch ausbreiten - und dann sollten die Produzenten in der Lage sein, sich zu dehnen. Beantworten per JonasB: Kaufe nicht mehr und weise in den Geschäften immer darauf hin, dass du nur Camcorder mit einem großen Jeton (ala DSLR) erstehst. Auch mein Großvater will keinen großen Jeton in seiner Hochzeits-Kamera, denn dann ist alles so verschwommen.

Antworte per meawk: Das hört sich logischerweise sehr naive an. Würden die meisten potenziellen Kunden dies tun, würden die Produzenten bereits darauf eingehen. Natürlich ist das nur ein Traum (Warum werden die Blendenden und Betrüger tatsächlich immer wieder gewählt? Antworte per Korbi: Nun, es ist tatsächlich gut, eine Kamera zu haben, die auch eine Video-Kamera ist.

Ich war lange Zeit ein großer Kritikpunkt an der SLR - aber da sich die Rote Scharlachfahne verzögert hat, bin ich auf eine Kanone umgestiegen und seit dem Firmware-Update ein großer Freund davon. Beiti: Ich verstehe nicht, warum es kein Camcord mit einem etwas größeren Span gibt......

Bei den aktuellen Spiegelreflexkameras handelt es sich um eine Art Fingertraining für die Produzenten, und die nächste Chip-Generation wird auch echte Camcorder enthalten. Canon, Sony und Panasonic arbeiten bereits daran. Wenn es ein solches System heute geben würde, wäre es im Grunde nichts anderes als eine DSLR, die für Filme ohne Spiegel und in einem langgestreckten Kameragehäuse geeignet ist; die Filmemacher wären zu Recht enttaeuscht.

Dies erfordert viel Entwicklungsaufwand, bis ein Camcorder mit einem großen Chipsatz mit den anderen Funktionen der modernen Camcorder mithalten kann. iasi' s Antwort: Ein großer Sensor erscheint mir für die Berichterstattung und auch für "Laien" unnötig - das würde mehr Nutzen als Nutzen bedeuten. Besonders die niedrige Tiefenschärfe, die große Sensorik mit sich bringt, ist für Berichte ziemlich unproduktiv. wenn ich an die extreme 0/50 - oder auch an eine erste.

Bei geöffnetem Fenster möchte ich die Bildschärfe sinnvoll einstellen - und ich möchte den AF erfahren, der die Bildschärfe auf den bewegten Personen erhalten kann, während die Nase bereits in der unscharfen Stelle verschwommen ist. Ein Zoomen ist auch für eine Kleinbildkamera besser geeignet - manchmal auch nur im Wohnraum platziert.

Mehr zum Thema