Canon C100

Kanon C100

Das Canon Professional Network (CPN) untersucht die wichtigsten Funktionen, Vorteile und Technologien der Canon EOS C100 Digitalkamera. Die Canon EOS C100 Markierung II - Kino EOS Fotoapparate

Ich habe seit gut zwei Jahren beinahe jeden Tag mit der Canon C100 Markierung II gearbeitet und mich in dieser Zeit immer gewundert, wann ein Firmware-Update kommt, das alle Schwierigkeiten mit dem Betrieb der Fotoapparate beheben wird. Beim Herauskommen der neuen Version fand ich in Ordnung, die neue Version hat ein riesiges Potential hinsichtlich der Bild-Qualität und die Fehler und Fehlfunktionen sind beseitigt, aber es gab nichts.....

Die Magic Lantern Open Source Software für EOS DSLR-Kameras ist selbst den Funktionen der C100 weitaus besser als die der C100. Faltdisplay in der Standardeinstellung sehr dunkler und kontrastarmer (kann heller eingestellt werden, aber die Fachkamera vergißt diese Einstellungen nach dem Wiedereinschalten) *Nur frei programmierbare Schaltflächen für die AF-Funktion. Am traurigsten ist, dass fast alle Fehler mit einem Firmware-Update gelöst werden konnten, aber das schien nicht im Sinne von IST.

Zugleich arbeitet ich mit Sony, Panasonic und auch mit EOS DSLR-Kameras mit der Magic Lantern Software, die alle standardmäßig vorhanden ist und durch regelmäßige Firmware-Updates weiter optimiert wird.

Die Canon EOS C100 -- Spezifikationen - EOS Kinokameras für das Kino

Vier in die Fotoapparatur eingebaute Filter aus Glas; Klar: 2 Blendenstufen, 4 Blendenstufen, 6 Blendenstufen. Während des Zooms ist es möglich, eine gleichbleibende Öffnung zu haben. 24- Mbit/s-LPCM VBR (4:2:0); 24- Mbit/s-VBR (4:2:0); 17 Mbit/s-VBR (4:2:0); 7 Mbit/s-VBR (4:2:0, 1.440 x 1.080). Hand: Die Einstellung der manuellen Aufnahme geschieht über die Einstellmöglichkeiten Shutter, Aperture, ISO/Gain und ND Filter; Push Autoblenden: Optionen:

Datenübertragung, Tragegriffeinheit mit Mikrophon, Daumenstütze, Handgriff, Stativadapterplatte, Schultergurt, Visierabdeckung, Batterieladegerät CG-930, Akku BP-955, ca. 135 x 170 x 129 und 129 Millimeter (mit Daumenauflage); ca. 182 x 170 x 129 Millimeter (mit Griff);

Die Canon EOS C100: Die ideale Fotokamera für den freien Filmschaffenden - Canon Professional Network

Mit der digitalen Wechselobjektivkamera Canon DS C100 ist die Canon DS C100 das optimale Einstiegsmodell für das Canon Kino DS. Sie zeichnet sich durch ihre hochauflösende Full HD-Filmaufnahme und ein sehr platzsparendes Kameragehäuse aus. Der C100 kombiniert die erfolgreichen Video-Technologien von Canon mit der langjährigen Erfahrung in der Objektivherstellung und der gestalterischen Flexibilität des EOS-Systems. Dank des EF-Bajonetts der Fachkamera kann die EAS C100 mit allen Canon EF- und EF-S-Objektiven verwendet werden und ermöglicht Filmschaffenden eine große Auswahl an Aufnahmemöglichkeiten.

Bei der digitalen Filmkamera EOS C100 handelt es sich um eine äußerst flexible und dennoch handliche Kompaktkamera, die für unabhängige Filmschaffende, Firmen-, Hochzeits- oder Eventfilmschaffende, kleine Produktionsfirmen, Filmhochschulen oder vergleichbare Institutionen entwickelt wurde. Die neuesten Canon Kameratechnologien - viele davon sind bereits von der qualitativ hochstehenden EOS C300 Filmkamera von Canon bekannt - und ein MPEG-4 4:2:0 4 Kodierer von der Firma ACHD bieten erstklassigen Aufnahmeservice für den Filmschaffenden.

Das C100 ist eine leistungsfähige Verbindung aus hervorragender Aufzeichnungsleistung, Kompatibilität mit Canon EF-Objektiven, einem kompaktem Körper und der Fähigkeit, das Objektiv an Ihre Bedürfnisse anzupassen. CMOS-Sensor von Canon im Super-35mm-Format mit 8,3 Megapixel und Bayerblock. EF-Linse Bajonett; für die EOS C100 sind mehr als 60 EF-Linsen erhältlich. Kompakter, modularer Aufbau: 15% kleiner als die EOS A300.

Mit bis zu 24 Mbit/s MPEG-4 AVCHD/H. 264 Aufnahmen, 4:2:0 Farbabtastung. ISO-Empfindlichkeit von 320-80. 000 mit breitem Dynamikbereich (800%; mit Canon Log Gamma oder Weit-DR-Gamma). Jetzt neu: Gamma-Einstellung mit weitem Dynamikbereich (Wide DR). Unterstützung für Kino EOS: Es können Firmware-Upgrades erforderlich sein, um alle Funktionen der Kamera zu nutzen. Auf der Canon Website für den Kundendienst können Sie überprüfen, ob Sie über die aktuellste Firmwaresoftware, die Ressourcen des Online-Supports und die Fehlersuche und -behebung mitverfolgen.

Der C100 verwendet den selben Super 35mm CMOS-Sensor wie die EOS Modelle C300 auf der einen Seite und verfügt über eine dreikanalige RGB-Verarbeitung für Full HD auf der anderen Seite. Bei der EOS C100 wurden viele Funktionen der qualitativ hochstehenden Canon EOS C-300 Digitalkamera integriert, aber auch neue und optimierte automatische Funktionen wie One-Shot-AF, Push Auto Iris und Auto White Balance, um die Bedienung für eine einzige Testperson einfacher zu gestalten.

One-Shot-AF und Push Auto Iris sind bei Verwendung mit Canon Cinema-Objektiven nicht möglich. Zu den gestalterischen Gestaltungsmöglichkeiten der neuen EOS C100 Filmkamera trägt insbesondere die Kombination mit allen Canon EF-Objektiven bei. Canons EF-Serie besteht zurzeit aus mehr als 60 verschiedenen Optiken mit einem Fokussierungsbereich von 8 bis 800 Millimetern und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Aufnahmmöglichkeiten.

Filmer, die bereits mit EF-Objektiven gearbeitet haben, können nun die weitgehende Integration mit dem Kinosystem EOS genießen. Selbstverständlich kann der C100 auch mit Canon Kinoobjektiven mit EF-Bajonett verwendet werden - dies ist eine hervorragende Optik und mit dem Super 35mm Sensor vergleichbar.

Besonders kompakt (ca. 15 Prozent kleiner als die EOS C300) und modular aufgebaut, zeichnet sich die EOS C100 durch hohe Beweglichkeit aus. Lediglich etwa 1.020 Gramm bringt das Case auf die Waage - das sind 410 Gramm weniger als die EOS A300. Mit der Kamera können HD-Filme in MPEG-4 AVCHD-Dateien mit 24 Mbit/s (4:2:0) entweder sequentiell oder simultan auf zwei SD-Speicherkarten aufgenommen werden.

Mit der Voraufnahme-Funktion des C100 beginnen Sie etwa 3 Sek. vor dem Loslassen des Verschlusses mit der Aufzeichnung und können nie den gewünschten Zeitpunkt auslassen. Der C100 besticht durch eine optimale Lichtempfindlichkeit: Selbst bei ISO 800.000 gibt es kaum Bildstörungen - so ist die Filmkamera für nahezu alle Aufnahmebedingungen bestens gerüstet.

Durch Canon Log wird ein besonders großer Dynamikbereich erzielt, der mit 12 Schritten dem eines analogen Films sehr ähnlich ist. Die Canon Log funktioniert mit einem 8-Bit-Protokoll, das es dem Benutzer ermöglicht, alle Postproduktionsprozesse auch auf einer Desktop-Umgebung durchzuführen. Mit der neuen Weitwinkel-Gammafunktion der EOS C100 lassen sich sanfte Weißübergänge, sanfte Farbverläufe, naturgetreue Hauttönungen mit gleichmäßigen Farbtönen erzeugen, was den Bedarf an Nachbearbeitung reduziert.

Die Workflow-Integration ist ein wesentliches Kriterium in der Produktion von digitalem Kino. Das neue Data Importwerkzeug der EOS C100 erfasst einzelne Daten als eine einzige Protokolldatei und führt sie zu einer einzigen zusammen, sobald sie 2 GB überschreiten oder über Relaisaufzeichnungen erstellt werden.

Je nach verwendetem externem Terminal und Wandler, der am C100 angeschlossen ist, können diese nicht komprimierten Daten als SDI-Videosignale ( "vergleichbar mit HD-SDI") aufbereitet werden. Der C100 verwendet den Canon MPEG-4, 4:2:0, 24 Mbit/s Codec für die AVCHD-Aufnahme. Es funktioniert mit 4:2:0 Farbabtastung und einer Übertragungsrate von bis zu 24 Mbit/Sek.

Mit AVCHD hat sich Canon für eine maximale Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Senkung des Speicherbedarfs entschieden und verfügt über alle Optionen der Postproduktion. Die Canon AG hat ihre eigenen Produkte in der EOS C100 mit einem Super 35mm CMOS-Sensor mit 8,3 Megapixel (effektiv) ausgestattet. Durch eine erhöhte Auslesegeschwindigkeit des Signals verringert der CMOS-Sensor so genannte "Rolling-Shutter-Effekte", ein typisches PhÃ?nomen fÃ?r den CMOS-Sensor, bei dem schnelles Objekt schrÃ?gverzerrt erscheinen kann.

Mehr zum Thema