Canon Eos 100d

Kanon Eos 100d

Die Canon EOS 100D ist eine besonders kompakte und leichte digitale Spiegelreflexkamera. Canon versucht mit der Canon EOS 100D (Datenblatt) ein kompaktes Modell mit Spiegel gegen die Konkurrenz der spiegellosen Systemkameras zu setzen. mw-headline" id="Technische_Merkmale">Technische Merkmale=-"mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Canon_EOS_EOS_100D&

veaction=edit&section=1" title=": Technisches">Edit | | | Quellcode editieren]>

Bei der Canon EOS 100D (in Japan EOS Kiss X7, in Nordamerika EOS Rebell SL1) handelt es sich um eine Digitalreflexkamera (DSLR) des Japaners Canon, die Ende April 2013 vorgestellt wurde. Video-Modus: Hochsprung Canon EOS Rebell SL1 / 100D-Rezension. Canon. Zurückgeholt am 18. Dezember 2015. EOS 100D - Benutzerhandbuch S. 134. Zurückgeholt am 15. Dezember 2015.

Prüfung der Canon EOS 100D (DSLR bis 1.000 Euro)

Mit der EOS 100D zeigt Canon im Versuch, dass die Güte, Funktionalität und Funktionsfähigkeit einer EOS DSLR auch im Kleinformat eines DSLMs möglich ist. Mit der EOS 100D steht eine solide und gut ausgestattete DSLR auf dem Level der EOS Mittelklasse zur Verfügung. Canon kommt ohne modernste Features wie WLAN, GPS oder einen raschen Selbstfokus aus.

Wir haben diesen Prüfbericht im April 2018 mit den neuesten Bestenlistendaten erneut veröffentlicht: Die EOS 100D ist die bisher größte DSLR von Canon. Small " bedeutet die Dimensionen, nicht die Position im Canon-Angebot. Schließlich ist die EOS 100D kein Nachfolger der preiswerten EOS 1100D, sondern eine sichtbar und deutlich verkleinerte Version der mittelgroßen EOS 700D.

Der 700D-Körper wiegt 585 g, die EOS 100D nur 410 g. Canon will mit der Schrumpfung der wachsenden Anzahl überschaubarer Spiegelreflexkameras entgegenwirken, die sich einer immer stärkeren Nachfrage durch Spiegelreflexkameras gegenübersehen. Canon macht keine Zugeständnisse beim Preis: Fast 700 Euros für das Set mit dem 18-55mm STM-Objektiv, das auch neu ist, wirken selbstbewußt.

Ja, in Kombination mit dem 18-55mm Objektiv oder dem 40mm Pfannkuchen passt die EOS 100D gut in die Hände, auch wenn große Herrenhände den zarten Handgriff nicht mehr vollständig umhüllen. Die EOS 100D ist in der Ausrüstung nahezu gleichwertig mit den umfangreicheren EOS Modellen. Canon findet Raum für den Optiksucher.

Die Kamera bietet nahezu das komplette Sichtfeld und fühlt ein etwas größeres Bild als der Bildsucher im 700D - eine beachtliche Performance bei den geringen Abmessungen der Kamera. Die EOS 100D ist für Serienaufnahmen mit etwas weniger als vier Bildern pro Sek. und kurzen Aufnahmezeiten gut ausgestattet. Canon vertraut beim Autofocus auf das bekannte 9-Punkt-System.

Canon bietet für Live View und Video-Betrieb Beschleunigungen durch technische Fortschritte und besondere Autofokuspunkte am Sensor. Schließlich ist die 100D in Live View eine Verbesserung: Das Nutzfeld für den Autofocus ist auf rund 80 Prozent der Gesamtbildoberfläche anwachsen. Mit der EOS 100D wird in voller HD-Auflösung mit 24 oder 25 Bildern pro Sek. gefilmt.

Sie können die Belichtungseinstellung manuell ändern. Andererseits entscheiden sich sehr komfortable Filmemacher für das Videotagebuch, in dem die 100D kleine Szenen aufzeichnet und zu einem Video aufbereitet. Auf den Bildern der 100D ist wenig Lärm zu sehen, auch etwas weniger als bei der 700D. Der 100D benimmt sich im Farbdisplay nicht ganz neutral.

Bei der EOS 100D kommt der selbe Modelltyp zum Einsatz wie bei der einzigen DSLM EOS in Canon. Die " LP-E12 " liefert fast die selbe gute Runtime wie die 700D: 560 bis 1.100 Bilder, aber nur 170 bis 350 Bilder in Live View. Eine Verlängerung der EOS 100D um einen Batteriehandgriff ist nicht geplant, wie der fehlende Schaltkontakt im Batteriefach beweist.

Das DSLR der unteren Mitteltöner von Nikon verfügt über einen sehr gleichen Funktionsspektrum wie die EOS 100D, verfügt über ein schwenkbares Display, kommt aber ohne Touch-Screen aus.

Mehr zum Thema