Epson Perfection V850

Die Epson Perfektion V850

Prüfbericht über den Epson Perfection V850 Foto-Flachbettscanner mit integrierter Durchlichteinheit. Perfektion V850 Pro - Epson Professionelle Fotografen und ambitionierte Amateurfotografen können jetzt ihre Bilder und Videos in qualitativ hochstehende digitale Bilder umwandeln. Der V850 Pro bietet eine verbesserte Hochpass-Optik, die eine sehr gute Abbildungsqualität bei gleichzeitig hohem Scangeschwindigkeitsniveau bietet. Der hochproduktive 6400 dpi Scanner benötigt praktisch keine Anwärmzeit, beseitigt vollautomatisch Schmutz und Schrammen und verfügt über zwei qualitativ hochstehende Filmhalter.

Die V850 Pro ist mit dem dualen Linsensystem ausgerüstet, das für das Fotografieren mit bis zu 4.800 dpi optischer Bildauflösung und für das Filmen mit 6.400 dpi beim Abtasten mit den Filmhaltern das jeweils optimalste Objektiv einstellt. Verbesserte Filmhalter mit einstellbarer Bauhöhe und stabiler Konstruktion ermöglichen das Abtasten verschiedenster Filmformate in scharfkantiger Form.

Das V850 Pro bietet auch Unterstützung für Bildformate bis zu 20 x 25 cm beim direkten Einscannen aus dem Vorlagenglas. In der Aufwärmphase des Epson ReadyScan LED beträgt die Anwärmzeit weniger als eine Minute, so dass der Scan-Vorgang nahezu unmittelbar beginnen kann. Mit den beiden beiliegenden Filmhaltern können Sie das nächste Original für das Einscannen bereits während des Scannens der ersten Vorlagen bereitstellen.

Die digitale ICE-Technologie beseitigt kleine Defekte wie z. B. Schmutz, Haar, Kratzer and Abdrücke von Filmstreifen und Fotografien, so dass die Aufnahmen leicht wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden können. Das V850 Pro erfasst den genauen Tonumfang des Originalbildes und sorgt dafür, dass die hellen und dunklen Bildbereiche exakt wiedergegeben werden, wodurch verblüffende Einzelheiten und Dynamik erzeugt werden.

Das V850 Pro wird nicht nur mit der Epson Scansoftware ausgeliefert, sondern auch mit der SilverFast SE plus 8 und i1 Scannersoftware, die über umfangreiche und kompetente Scan-Funktionen verfügen.

Ausführlicher Testen Sie Epson Perfection V850 Fotobewertung von Bildqualität und Scan-Geschwindigkeit

Epson hat im Oktober 2014 den Perfection V850 Foto auf den Markt gebracht, ein Nachfolgemodell des Epson Perfection Pro seit 8 Jahren. Die Scanner-Community hat lange auf einen neuen Scanner für, den PerfectionV750 Pro, warten müssen. Die Verwandlung eines Volvo 750 in einen V850 nach 8 Jahren ist ein großer Schritt, wie eine neue Scannergeneration mit höherer Auflösung, verbesserter Farbwiedergabe, höherer Scan-Geschwindigkeit und so weiter.

Das neue Epson Perfection V850 läuft jetzt schneller: Das Aufwärmzeit Aufwärmzeit In weniger als einer Sekunde. Unter näherem kann man den technologischen Fortschritt zwischen dem Perfection Pro und dem neuen Perfection V850 Pro sehen: Im älteren Model wurde eine weiße Kaltkathodenentladungsröhre als Leuchtmittel verwendet, im neuen V850 ist eine weiße LED als Leuchtmittel.

Das neue Epson Perfection V850 Pro weicht nur unwesentlich von seinem Vorgänger Epson Perfection V750 Pro gemäà ab: Das Datenblatt: Der kürzere Aufwärmzeit ist gut für Nutzer, die ad hoc sofort einen einzigen Suchlauf benötigen und sich die wenigen Sekunden kürzere sparen möchten; der normale Nutzer, der einfach seinen Scanner einschaltet und währenddessen noch die Vorlage anordnet oder verschiedene Programme startet, merkt den Unterschied jedoch nicht, zumal der Aufwärmzeit erst beim allerersten Suchlauf Vorgängers.

Mit dem Epson Perfection V800 Foto wurde endlich ein markanter Fortschritt für Vorgängermodell sichtbar: Die Filmadapter haben sich selbst geändert: Bis auf den Diahalter haben alle Diahalter jetzt eine Glasabdeckung und sind höhenverstellbar. Die Filmhalterung für Mittelformate hat nur einen Steckplatz statt früher zwei, d.h. Sie können nur einen einzelnen 120/220 Rollfilmstreifen einführen.

Bei den Großformaten 4x5" hat der Filmanschluss nur Raum für ein einzelnes Foto, bei Vorgängermodell konnten zwei 4x5" Großformate in einem einzigen Scanstapel gescannt werden. Das große Durchlichtgerät des Epson Perfection V800 Foto wird daher vom neuen Filmentwickler überhaupt nicht mehr verwendet. Durch die Höhenverstellbarkeit der Filmaufnahmen wird ein Mangel des Epson Perfection V800 Foto ausgeglichen: Der Filmscanner hat einen festen Fokus, d.h. die Schärfeebene kann nicht von Hand verstellt werden.

Mit der Höhenverstellung des Filmhalters kann der Sensorabstand zum Bild verändert und somit der Brennpunkt beeinflußt werden. Mittlerweile haben wir geprüft, dass die Filmaufnahmen des Vorgängermodelles Epson Perfection P750 Pro auch mit dem für V850 verwendet werden können, aber mit dem Einschränkung, dass die automatisierte Bilderkennung nicht klappt, d.h. Sie müssen die Einzelbilder von Hand einstellen.

Während die Glasfolienhalter für die Epson V850 Pro sind noch nicht getrennt erhältlich, die Glaslosfolienhalter für Epson V750 sind noch erhältlich. Die Epson Perfection V850 Pro und Epson Perfection V800 Foto unterscheiden sich von den entsprechenden Vorgänger Modellen: Mit dem V850 Pro versprechen Epson eine höhere Bildqualität dank verbesserter Hochpassoptik.

Mit den Vorgänger Modellen haben wir jedoch nie einen Unterschiede in der Bildqualität zwischen den beiden Geräten bemerkt. Einen wesentlichen Unterschied zwischen dem V800 Foto und dem V850 Pro stellt die Softwareausstattung dar: Die herstellerspezifische Scan-Software EpsonSCAN ist sowohl im Lieferumfang von Geräten enthalten. Das V800 Foto enthält zusätzlich SilverFast SE, das V850 Pro SilverFast SE Plus.

Unter Vorgängergeräten ist jedoch klar geworden, dass mit diesen Geräten nur mit der Scansoftware SilverFast Ai Studio und einer IT-8 Farbkalibration ein optimales Bildergebnis erzielt werden kann. Momentan ist kein Prüfbericht über für den neuen Epson Perfection V850 Pro geplant. Falls die einzig steckbare Änderung im technischen Merkblatt verkürzte Aufwärmzeit ist, trifft der Prüfbericht über auf den Epson Pro zu.

Mehr zum Thema