Canon Ixus Wlan

Kanon Ixus Wlan

Das CANON iMAGE GATEWAY ist ein Online-Fotoservice für jeden, der dies wünscht. Verbindung mit dem Computer über WLan Um Ihren Canon IXUS an Ihren PC anzuschließen, haben Sie wahrscheinlich schon einen kurzen Einblick in die beigefügte Anleitung gegeben. Bei Windows 7 oder Windows 8 ist dies unter Windows 7 oder Windows 8 nicht wirklich hilfreich - eine Verbindungsaufnahme ist trotz Einhaltung aller Anweisungen zur Einrichtung der Brandmauer nicht möglich. Sobald die Videokamera vom PC erfasst wird, wird sie als Icon angezeigt.

Klick e auf Weiter, installiere die Fahrer, und dann ist die Internetverbindung aufgebaut. In Windows Explorer wird die eingebaute Videokamera unter Meinem Computer angezeigt.

Die Digitalkamera Canon Ixus 255HS wird von Wlan nicht unterstützt.

Unter Windows 7 (64Bit) konnte ich also meine Fotos an über Wlan an meinen Computer (über die Befritzbox 7490) versenden. Ob an der Frittebox, am Computer oder an der Canon? W-LAN ist einfach praktikabler als immer am Computer zum Anschließen, deshalb hatte ich mir auch eine solche Fotokamera angeschafft. Darf erneut per Wlan von meinem Canon Ixus auf meinen Computer übertragen heruntergeladen werden.

Die Wlaneinstellungen auf der Canon zurückgesetzt und der Befritzbox werden über die WPS angeschlossen.

Die IXUS 240 und 510 und 510 im WLAN-Check

Das IXUS 240 H und das IXUS 510 H und das IXUS 510 H und das IXUS 240 H und das IXUS 510 H und das IXUS 240 H und das IXUS 240 H und das IXUS 510 H und das IXUS 240 H und das IXUS 240 H. Canon hat den Zugriff auf die WLAN-Funktion im Wiedergabe-Menü eingestellt. Schließen Sie die Messkamera an den PC, die Messkamera an das Handy und die Messkamera an die Messkamera an. Falls die Navigation der Kameras selbst noch recht einfach ist, folgt die folgende Meldung: "Wenn Sie senden wollen, müssen Sie ablesen.

Für die Verbindung von Fotoapparat und Handy benötigen Sie eine Anwendung: Kamera-Fenster. Sie werden von Canon erst bei der Markteinführung für den Einsatz unter iso zur Verfuegung gestellt. Die Kommunikation zwischen Fotoapparat und Handy sollte möglichst über eine Ad-hoc-Verbindung erfolgen. Die Fotografin selektiert das Handy-Symbol auf dem Kamerabildschirm und selektiert dann Ad hoc. Es werden nun die SSID und der WEP-Schlüssel des IXUS angezeigt.

Stattdessen muss zunächst in den WLAN-Einstellungen des Mobiltelefons die entsprechende Fachkamera als Access-Point ausgewählt werden. Nur dann öffnen Sie die Anwendung und schließen die Endgeräte untereinander an. Schließlich erinnert sich die Fotokamera an das angeschlossene Handy und macht es beim naechsten Mal vollautomatisch vorschlaegig. Mit Hilfe des Kamerafensters können die Aufnahmen dann auf dem Handy abgespeichert, an Facebook, Youtube oder per E-Mail verschickt werden.

Canon schränkt den Daten-Upload jedoch nicht ein, wie Samsung es mit dem WB150F tut. Um beide Endgeräte kabellos anschließen zu können, benötigen Sie außerdem die Camera Window mit der von Canon auf DVD gelieferten Kamera-Window-Software. Wählen Sie das Computer-Symbol auf dem Kamera-Display und dann "Gerät hinzufügen", zeigt der IXUS zunächst die verfügbaren WLAN-Netzwerke an.

Während unserer Testfahrten entdeckte die Überwachungskamera nicht immer alle vorhandenen Netzwerke, oft konnte sich die Überwachungskamera nicht in ein vorhandenes WLAN einwählen oder keinen Rechner finden. Auch hier wird die Software des Kamerafensters nicht nachträglich geöffnet. Nachdem der Rechner die Messkamera identifiziert hat, müssen die passenden Fahrer über das Bedienfeld eingespielt werden.

Die Canon Software sucht erst danach den IXUS - bevor er gar nicht erst gestartet wird. Das Kamerafenster hat nicht viele Optionen: Es können Einzelbilder übernommen und geordnet werden, und die Kameraeinstellungen können geändert werden. Dies geht ohne Umwege über das Kamerafenster mit USB-Kabel oder an der eigentlichen Videokamera viel rascher von statten gehen. Die Möglichkeit, die angeschlossene Fachkamera zu bedienen, wäre sicherlich von Interesse gewesen.

Mehr zum Thema