Panasonic G3

G3 von Panasonic

Genießen Sie die kreative Freiheit der G3 mit den verfügbaren Micro FourThirds Wechselobjektiven! Der Panasonic Lumix G3 im Test inklusive Testergebnis und Preisvergleich. Lesen Sie jetzt den Panasonic Lumix G3 Test und finden Sie den besten Preis.

System-Kamera 3 inch

Panasonic stellt mit der G3 eine extrem kleine und leichtgewichtige Kompaktkamera mit eingebautem elektronischen Bildsucher vor. Die Live-MOS-Sensoren mit 16 Megapixeln und der optimale Bildverarbeitungsprozessor FHD der Venus Engine gewährleisten auch bei schlechten Lichtverhältnissen und hohem ISO-Wert eine deutlich bessere Abbildungsqualität. Die reaktionsschnellen, kontrastreichen AF-Systeme sind eines der wichtigsten Merkmale der G3.

Eine Touch-AF-Steuerung über LCD-Monitor, optional mit direkter Auslösung, macht die Steuerung der G3 noch feinfühliger. Mit dem Punkt-AF-Modus ist eine präzise Scharfeinstellung bis ins Detail möglich, und die G3 verfügt nun über das komplette Motiv für die Fokuspunktwahl. Das G3 zeichnet nun Filme in voller HD-Auflösung 1.920 x 1.080i und mit steuerbarem Stereosound im AVCHD-Format auf.

Ein ausklappbarer und drehbarer 7,5 cm Touchscreen-LCD-Monitor mit 460.000 Pixeln im 3:2-Format ermöglicht zusätzlich die freie Auswahl der Bildperspektive und ermöglicht eine intuitivere und schnellere Bedienung der Kamera. Mit dem elektronischen Bildsucher mit 1.440.000 Pixeln und einer außergewöhnlich hohen effektiven Vergrösserung von 0,7 mal können Sie das Bild vor der Bildaufnahme kontrollieren, nicht nur die Schärfe und den Belichtungswert, sondern auch den Farb- und Weissabgleich, ganz locker und ohne Durchblick.

Darüber hinaus bietet die G3 weitere Neuerungen mit AF-Tracking für die Videoaufzeichnung und die flexiblere "intelligente automatische + (Plus)" für Bild und Ton. iA+ ermöglicht auch die Steuerung von Tiefenschärfe, Beleuchtung und Weißabgleich über Touchscreen. Der formschöne Aluminiumkoffer G3 von G3, etwa 25% kleiner als sein Vorgänger, ist extrem robust.

Damit ist die G3 ein leistungsstarkes Tool für alle, die die herausragende Qualität und Flexibilität einer System-Kamera ebenso wie den Bedienkomfort einer kompakten Kamera schätzten. Die 16 Megapixel Live-MOS-Sensorik zusammen mit der weiterentwickelten FHD der Lumix G3 trägt entscheidend zur weiteren Verbesserung der Abbildungsqualität bei.

Bei allen Fotoapparaten des Systems G-Micro von Leica Geosystems wird ein Kontrastautofokussystem am Objektiv für die Autofokussierung verwendet. Selbst bei großen Aperturen erreicht sie eine größere Fokussierungsgenauigkeit als Phasendetektoren. Die älteren Kontrast-AF-Systeme waren aufgrund der vielen notwendigen Berechnungen etwas träger, aber dank der Leistung des derzeitigen Bildprozessors FHD der Venus Engine verfügt die G3 über ein extrem schnelleres AF-System mit einer Mindestfokussierungszeit von nur 0,1 s***.

Selbst High-End SLRs mit Phasendetektor werden von der G3 übertroffen. Im Weitwinkelbereich 0,1 s mit G Vario HD 4,0-5,8/14-140mm/OIS/ASPH von bis 2 Meter. ca. 0,18 s mit G Vario 3,5-5. 6 /14-42mm/OIS/ASPH. 25% kleiner als ihr Vorgänger, ist die G3 eine der weltweit kompaktesten und leichtgängigsten System-Kameras mit elektr.

Der G3-Sucher mit 1.440.000 Pixeln und einer Bildwiederholfrequenz von 60 fps sorgt auch bei schwenkenden Objekten oder - dank verbesserter Farb-Auflösung - bei sich bewegenden Objekten für ein gestochen scharfe, helle Bilder. Das bedeutet, dass der Anwender die G3 nicht mehr aus dem Blickfeld nimmt, um Einstellungsänderungen oder eine direkte Bildsteuerung nach der Bildaufnahme vorzunehmen.

Durch die Touch-Funktion wird auch das Anzeigen der erfassten Aufnahmen bequemer und selbsterklärender. Wie in einem Fotoalbum können Sie mit einer simplen Bewegung durch die abgespeicherten Aufnahmen blicken. Im 50i-Modus nimmt die G3 jetzt Full HD-Videos mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf****. Bei der Videoaufzeichnung kann die G3 auch durch einfache Betätigung des Auslösers Aufnahmen machen.

Am Ende können Einzelbilder aus dem Video als Foto kopiert und erfolglose oder ungewollte Filmszenen sofort gelöscht werden. Mit den iA+ Optionen der G3 können Sie nun die Tiefenschärfe, die Belichtungszeit und den Weissabgleich über die Touchscreen-Steuerung an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Bei der AF-Tracking-Funktion verfolgt die G3 das scharfe Objekt, während es sich im Sichtfeld verschiebt.

Die auf der SD-Karte aufgenommenen Bilder und Filme können über Flachbildfernseher in Full-HD-Qualität dargestellt werden. Stecken Sie die Karte in einen Panasonic HDTV-Flachbildschirm, den angeschlossene Bildbetrachter oder in den Blu-ray-Player mit eingebautem Kartenlesegerät. Wenn das G3 über ein HDMI-Kabel mit einem Flachbildschirm von 4A HDTV verbunden ist, ermöglicht die Funktion 4A Link die Steuerung der Kamerawiedergabe (einschließlich Diashow-Funktion mit kontinuierlicher Bild- und Videowiedergabe, Kalenderansicht usw.) mit der Fernbedienung des Fernsehers.

Auch bei HDTV-Geräten anderer Anbieter ohne SD-Kartenleser können die Aufnahmen der G3 ohne den Viera-Link-Komfort einfach über den HDMI-Anschluss abgetastet werden. Panasonic hat mit dem 3-D-Objektiv G 3-D 12/12,5 Millimeter (entspricht 65 Millimeter KB Brennweite) das erste Sonderobjektiv für die 3-D-Fotografie mit Digitalkameras im Angebot. Die G3 ist ebenfalls 3-D-kompatibel und ermöglicht die einfache Erstellung von dreidimensionalen Aufnahmen.

Sie können die 3D-Fotos auf 3D-fähigen HDTV-Geräten präsentieren oder am PC bearbeiten und betrachten. Die Panasonic Viera 3D HDTV Flachbildfernseher bringen das Beste aus ihrer räumlichen Ausstrahlung. Weiterhin ermöglicht der Lumix-Adapter DMW-MA1 die Nutzung von Vier-Dritte-Objektiven, der Adapter DMW-MA2M ist für Leica M1-, der Adapter DMW-MA3R für Leica R-Objektive verfügbar.

Zusätzliche Adaptoren ermöglichen den Anschluß von Linsen aus anderen Systemen. Manche Eigenschaften der G3 funktionieren nicht mit allen Linsen. Panasonic stellt mit der G3 die neue Version PHOTOfunSTUDIO 6.2 für die unkomplizierte Verwaltung von Photos und Videoclips zur Verfügung. Das Programm PHOTOfunSTUDIO 6.2 SDK ermöglicht einen schnellen Start und eine schnelle Auslesefunktion und ermöglicht die Verwaltung und Editierung neuer, bereits auf dem Computer gespeicherter Bilder.

Mit der Gesichtserkennung ist es einfacher, Bilder mit abgespeicherten Personen zu finden und zu ordnen. Die Diashows von Photos und Video, mit Effekte angereichert oder mit Hintergrundmusik aus der eigenen iTunes Mediathek versehen, können als MPEG2-Dateien kompiliert und auf DVD brennen; auf YouTube können sogar Filme in HD-Qualität geladen werden.

Mehr zum Thema