Pentax K50 test

Prüfung nach Pentax K50

Im Praxistest konnte uns die Pentax K-50 mit einer sehr guten Ausstattung in ihrer Preisklasse und einer sicheren Handhabung überzeugen. Pentax, das seit 2011 zu Ricoh gehört, ist einer der weniger bekannten Hersteller von Spiegelreflexkameras. Testen der Pentax K-50: Vergleich der Testergebnisse der Pentax K-50 und K-30.

Pro&Contra zur Pentax K-50

Mit einer sehr gut ausgestatteten Ausrüstung in ihrer Preiskategorie und einer gefahrlosen Handhabung konnte uns die Pentax K-50 im praktischen Test aufzeigen. Die Pentax K-50's APS-C Bildsensor (Datenblatt) hat eine Auflösung von 16,1 Megapixel (4.928 x 3.264 Pixel) und ist 23,7 x 15,7mm (Zuschneidefaktor 1,5). In Bezug auf die Bild-Qualität kann die Pentax K-50 leicht mit konkurrierenden Modellen der selben Kategorie konkurrieren, wie z. B. einer Canon EOS 700D (Testbericht).

Bei ISO 800 sind keine Bildverzerrungen erkennbar, die Bildwiedergabe liegt hier in einem sehr hohen Prozentbereich. Bei ISO 12.800 wird die Abbildungsqualität dann erheblich verschlechtert. Bei ISO 20.600 und ISO 51.200 dagegen können fast keine nutzbr. Unter schlechten Lichtbedingungen ist die Abbildungsqualität bis zu ISO 800 gut und bis zu ISO 3200 inakzeptabel.

Wenn Sie bei schlechten Lichtverhältnissen mehr als ISO 3.200 einstellen, müssen Sie mit einer wesentlich schlechteren Abbildungsqualität auskommen. Die Pentax K-50 fährt bei dieser Geschwindikeit in etwa auf dem gleichen Level wie ihr Vorgänger, die Pentax K-30 (Prüfbericht), die auch fast sechs Einzelbilder pro Sekunden aufzeichnen kann. Die Pentax K-50 kann im Serienbildmodus schnelle 5,8 Einzelbilder pro Sek. im JPEG-Format aufzeichnen - die 47 verschiedenen Aufnahmemöglichkeiten in einer Reihe sind bemerkenswert.

In RAW-Format können 6,1 Einzelbilder pro Sek. aufgenommen werden, hier jedoch nur für acht aufeinanderfolgende Schüsse. Durch die parallele Aufnahme von JPEG- und RAW-Bildern sind 6,1 Einzelbilder pro Sek. für sieben aufeinanderfolgende Fotos möglich. Bei vollem Bufferspeicher können je nach ausgewähltem Aufnahmeformat zwischen 1,6 und 3,6 Bildern pro Sek. aufgezeichnet werden - näheres erfahren Sie in unseren Geschwindigkeitsmessungen.

Die Pentax K-50 braucht exakt 0,10 Minuten, um den Verschluss auszulösen, der Auto-Fokus fokussiert bereits nach 0,21 Minuten auf das Ziel. Im Liveview-Modus ist der Auto-Fokus viel träger - aber immer noch sehr schnell für eine SLR-Kamera. 0,25 Sek. für die reine Triggerung und 0,73 Sek. für die Fokussierung liegen über der durchschnittlichen Live-View-Leistung - aber natürlich immer noch viel zu träge für Snapshots.

Als gut akzeptiert werden die Einschaltzeiten von 1,34 s und die Zeit bis zur Aufnahme des ersten Bildes von 1,38 s. Bei einem Einstiegsmodell ist die Betriebsgeschwindigkeit der Pentax K-50 im Allgemeinen hoch. Die Pentax K-50 befindet sich im obersten Mittelklassebereich, wenn es um die Darstellung von Farben geht, die Unterschiede sind in der Regel nicht zu groß. Eine Besonderheit der Pentax SLR-Kameras ist die interne visuelle Stabilisierung der Kamera über den beweglichen Lichtsensor.

Pentax gibt für das als " Shake Reduction " bezeichnete Verfahren eine Kompensationskraft von drei Öffnungsschritten vor, die wir durch unseren Laborversuch untermauern können. Die K-50 ermöglicht die Freihandaufnahme mit ca. 1/10 bis 1/15 Sekunden am Tele-Ende (83mm KB) des Kit-Objektivs. Die Kit-Linse Pentax SMC DA L 18-55mm F3,5-5,6 EDA AL WR liefert nicht nur gute Ergebnisse.

Diejenigen, die eine gute Abbildungsqualität schätzen, sollten zumindest eine Ebene dimmen. Unsere Schlussfolgerung: Die Pentax K-50 (Hands-On-Video) besticht wie ihr Vorgänger Pentax K-30 (Testbericht) mit überdurchschnittlichen Eigenschaften. Mit etwa sechs Einzelbildern pro Sek. ist die Serienaufnahme auf einem sehr hohem Level, der Zwischenspeicher ist mit 47 Einzelbildern in Reihe nicht zu gering.

Die Autofokusfunktion mit ihren neun Kreuz- und zwei Zeilensensoren ermöglicht einen sehr schnellen Fokus von 0,21 s, die Einfahrzeit beträgt verhältnismäßig kurze 1,34 s. Überdurchschnittlich ist auch die kurze Expositionszeit von 1/6. 000 s. ü. m. Das Gerät ist nicht nur leuchtstark, sondern bedeckt bei einer Abbildungsmaßstab von 0,92x auch 100 prozentig das Bildfeld.

Mit dem APS-C CMOS-Sensor der Pentax K-50 (Musterbilder in Originalauflösung) werden bis zu ISO I. 600 nahezu störungsfreie Bild-Ergebnisse erzielt, auch Bilder mit ISO I. 200 können nahezu unproblematisch verwendet werden. Wer die Pentax K-50 (Technologie) ein wenig zu beanstanden hat, für den ist dies das schlechte Kit-Objektiv, das nur bei gedimmter Beleuchtung annehmbare Bildresultate liefern kann.

Der Pentax K-50 (Praxis) ist die preiswerteste SLR-Kamera mit Dichtungen gegen Schmutz und Sprühwasser. Diejenigen, die auch bei schlechtem Wetter billige Fotos machen wollen, werden die Pentax K-50 kaum vermissen. Die Pentax SMC DA L 18-55mm F3,5-5,6 EL AL WR Linse: Gute Ausführung, versiegelt,.... Stift SMC DA L 18-55mm F3,5-5,6 EL AL WR Objektiv: Stark verschwommen an den Rändern des Bildes....

Sämtliche Bewertungsgrafiken dürfen nur unverfälscht und mit einem Link zu unserem Test auf fremden Websites eingesetzt werden.

Mehr zum Thema