Olympus E 620

E 620 von Olympus

Bei der Olympus E-620 handelt es sich um eine digitale E-System SLR-Kamera von Olympus. Es basiert auf dem Vier-Drittel-Standard. Das handliche DSLR überzeugt im Test durch umfangreiche Ausstattung, gute Performance, kreative Effektfilter und ein dreh- und schwenkbares Display.

mw-headline" id="Neuerungen">Neuerungen[Quellcode bearbeiten/span="mw-editsection-bracket

Bei der Olympus E-620 handelt es sich um eine Digitalkamera des Typs E-System SLR von Olympus. Die E-620 ist die erste Einsteigerkamera von Olympus, die die Funktionen der Olympus E-3 und der Olympus E-30 ausnutzt. 1 ] Dazu gehören ein vollständig drehbares Bildschirm, kreative Programme mit Kunstfiltern (wie beim E-30), ein eingebauter Stabilisator und die Option eines weiteren Batteriegriffs mit Horizontaltrigger (HLD-5).

Mit der E-620 ist auch die erste DSLR-Kamera mit beleuchteten Tastern für den Betrieb im Dunkel. Der E-620 verwendet den gleichen Fühler wie der semi-professionelle E-30 Olympus' E-620 und steht in Konkurrenz zu den im Frühling 2009 eingeführten Geräten wie der D5000 und der Canon EOS 500D. Es wurde am 25. Januar 2009 präsentiert und wird seit Anfang 2009 geliefert.

Verglichen mit der kleinen E-420 und der etwas grösseren E-520, bietet die E-620 eine Vielzahl bedeutender Innovation. Der CMOS Bildsensor hat eine Bildauflösung von 12,3 Megapixel (E-420 und E-520: 10 MP), für die Bildbearbeitung ist die Digitalkamera mit dem neuen TruePic III+ Prozessor ausgerüstet, der in der E-30 zum ersten Mal eingesetzt wurde und eine Farbintensität von 12 Bits pro Farbkanal für die Bildsignalaufbereitung hat.

Bei dem helleren Hypercristall III LCD handelt es sich um ein faltbares und drehbares LCD mit einer Diagonalen von 2,7 Inch, das erstmalig im Einstiegssegment des E-Systems angeboten wird, während die Bildauflösung bei 230.000 Pixel liegt. Neu in einer DSLR und damit derzeit das besondere Verkaufsargument der E-620 sind die beleuchteten Taster, die die Handhabung im Dunklen vereinfachen sollen.

Der E-620 hat die Option, 6 Kunstfilter zu verwenden. In der nachfolgenden Bildergalerie können Sie sich ein Beispiel ansehen: Für die E-620 wird das folgende Sonderzubehör angeboten: Die E-620 wurde im Nov. 2009 als Low-Cost-Version mit der Typenbezeichnung E-600 in kleinen Stückzahlen auf den Markt eingeführt. Gegenüber der E-620 fehlt dem E-600 die Infrarot-Schnittstelle zur Fernsteuerung, die Kunstfilter "Pale Colors", "Soft Light" und "Coarse Grain S/W Film", die Mehrfachbelichtungsmöglichkeit, die Einstellungsmöglichkeiten für das Bildformat der Aufnahmen und die Leuchttasten.

Diese kann auch mit der Olympus Studio 2 ferngesteuert werden. Rainhard Wagner: Olympus E-620 Fachbuch. Franz-Josef F. B. Braun, Fr. 2009, ISBN 978-3-7723-7364-0. Hochsprung Olympus E-620 Kompakte und kreative auf Tastendruck. 26. März 2009. 2. April 2009. 2. April 2009. Hochsprung TIPA 2009 Awards, Bester D-SLR Eintrag: Olympus E-620. Technical Image Press Verband (TIPA)....

Aprils, 2009. Zurückgeholt am 11. März 2009.

Mehr zum Thema