Ratgeber Camcorder

Camcorder-Anleitung

Testen und Leitfäden an aktuellen Fernsehern und Surround-Systemen. In unserem Leitfaden erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Camcorders achten müssen. Die schönsten Momente des Lebens werden mit einem Camcorder auf Video festgehalten.

Leitfaden: Machen Sie mit HD-Camcordern Videos wie die Pros.

Amateurfilmer können schließlich auch rasiermesserscharfe Filme aufzeichnen. Unsere Anleitung sagt Ihnen, was Sie beim Kauf eines Camcorders beachten müssen. Bei den Flachbildschirmen steigt der Wunsch nach hochauflösenden, scharfen und scharfen Bildern. Camcorder, die in konventioneller PAL-Auflösung aufnehmen, sind preiswert, bringen aber nicht die Bildqualität von HDTV-tauglichen Fernsehern in die Höhe. Doch welches Model ist das Richtige?

Mit ihren aktuellen Produkten sind die "traditionsreichen" Marken Canon, JVC, Panasonic, Sanyo und Sony zwischen 650 und 800 EUR dabei. Toshiba, erst im letzten Jahr in den Reihen der Camcorderhersteller, bringt mit dem "Camileo H20" ein wesentlich preiswerteres Einsteigermodell (250 Euro) auf den Markt. Sie können bei allen Kamerarecordern unterschiedliche Aufnahmequalitäten auswählen.

Auf diese Weise können Sie den verbleibenden Stauraum optimal nutzen, wenn Sie nicht die bestmögliche Lösung haben. Jeder Kandidat speichert Filme und Bilder auf einer Speicherkarte. Canon, Panasonic, Sanyo, Toshiba und Panasonic können die beliebten SD- und SDHC-Karten auslesen und schreiben. Verblüffend: Der "Toshiba Camileo H20" bietet Platz für über zwei Autostunden auf acht Megabit Ethernet.

Mit dem Zoomfaktor ist der niedrigere Wert des Modells auffällig: der Toshiba: Die kompakten Sony glänzten mit dem effektivsten Vliesstoff. Er hat die leisesten Filme geliefert, dicht dahinter Canon. Begeisterte Amateurfilmer hatten beim "Sanyo Xacti" keine Chance: Seine Methode hat sich als wirkungslos erwiesen, die Aufnahmen waren sehr wackelig. Modernste Camcorder regeln automatisch Fokus und Blende.

Dies ist nur schwer über einen Touch-Screen möglich, idealerweise ein Stellring am Objektivaufsatz oder Stellräder am Camcordergehäuse. Der Camcorder nimmt auch während der Aufnahme auf. Die " Sanyo Xacti " erreicht mit ihrem 8-Megapixel-Fotosensor die höchstmögliche Auflösungen. Canon hat auch große Fotoabzüge mit seinem 3-Megapixel-Chip geliefert. Sony hat die besten Bilder auf dem Schirm zur Verfügung gestellt.

Die Models von Canon, Panasonic und Panasonic kommen mit einem Flash. Die Camcorder von JVC, Canon und Panasonic haben eine Videolampe. Lediglich Canon und Sányo sind mit einem Stecker ausgerüstet, der mit einer zusätzlichen Lampe oder einem Mikrophon bestückt werden kann. Nahezu alle Camcorder bieten hochauflösende Videoaufnahmen mit bis zu 1920 x 1080 Pixeln.

Das Gerät erreichte deutliche Tonaufzeichnungen. Toshiba überzeugt jedoch nicht mit einem leicht verzerrten, blechernen Klang.

Mehr zum Thema