Technikdirekt

Direkt technisch

Rezensionen von Technikdirekt ansehen von www.technikdirekt.de Ich habe vor 5 Monaten die HTC Vintage Videobrille und den Deluxe Audiogurt von Technikdirekt ersteigert. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 3 Tagen ohne Zwischenfälle. Das kostspielige VR-Glas war etwa einen ganzen Tag lang fehlerhaft, wahrscheinlich aufgrund von Feuchte (ein Leck), aber auch ein anderer Fabrikdefekt wäre vorstellbar gewesen.

Von vielen Versandhandelsunternehmen habe ich gehört, dass es große Reklamationsprobleme gibt, weil die Erkennung einer Bürgschaft in einem solchen Falle eine "Grauzone" ist (ja, das Problem wird immer noch heftig besprochen und die Gemeinschaft ist sich einig, dass VR-Brillen, die für Bewegungen konzipiert sind, natürlich in Grenzen halten müssen, zumal auch preiswerte Mobiltelefone bereits gut gegen Spritzwasser geschützt sind).

Aber ich habe mich entschieden, das Produkt zuerst an technikdirekt zu senden, weil sie die Händler waren. Ohne" zu murren" wurde das neue Instrument in der Rückgabestelle gegen ein anderes getauscht und innerhalb von nicht einmal 4 Tagen nach Erhalt meines bisherigen Geräts war das neue bereits an der Einfahrt.

Ratings (606)

Händler/Händler weist unverzüglich auf eine Instandsetzung durch den Fabrikanten hin. Wenn Sie die Nachricht erhalten: "Sie haben bereits Produkte in Ihrem Einkaufswagen, können B-Goods Produkte nur individuell nachbestellt werden. Ich habe ein Mobiltelefon geordert, aber kurz darauf gekündigt, aber es war bereits versendet worden und der Paketdienst hat es abgeschaltet. Das Gut wurde gut gepackt und rasch ausgeliefert.

Die Waren waren zum Bestellzeitpunkt nicht (überall) vorrätig, sondern wurden am 23.12. vor dem Weihnachtsfest ausgeliefert. Ich hatte mich entschlossen, diesen Laden für einen Gegenstand zu benutzen, der hier und bei allen anderen von mir gestreiften oder nur unter typisch 3-wöchiger Bestelldauer aufgeführten Fachhändlern zeitlich nicht verfügbar ist.

Die Entscheidung für diesen Laden fiel nur, weil der Verkaufspreis - im Gegensatz zu anderen Anbietern - sehr gut war und die Zahlungsmodalitäten zumutbar waren. Der Befehl verlief reibungslos. Die Lieferung erfolgte relativ zügig. Aber eins beunruhigt mich: Die Ware wurde vermutlich gleich nach der Lieferung verschickt.

Außerdem wurde ich immer über die aktuellsten Neuigkeiten informiert und hatte die Gelegenheit, die Buchung zu annullieren. Ich war nicht unmittelbar von der Warenlieferung abhängig, daher hatte ich keine Zeitprobleme. Sonntagabend haben wir einen Wäschetrockner geordert. Für mehrere Tage war ich auf der Suche nach einer Website mit einem angemessenen Mietpreis für meinen neuen Bildschirm Dell S2716DG.

Auf mehreren Blättern wurde es für 574 Euro inklusive Technikdirekt verkauft, aber es gab einen Haken: Kurz nach dem Weihnachtsfest war es auf allen Blättern vergriffen und niemand konnte wissen, wann es wieder auf Vorrat ist. Zeitgleich mit der Veröffentlichung des "In Stock"-Status auf der Technikdirekt erhielt ich nur zwei Tage später eine E-Mail mit der Auslieferungsbestätigung.

Das ist eine unbedingte Anregung von mir, ich hatte keine Einwände. Sie erhalten dann eine E-Mail mit dem folgenden Inhalt: "Leider sind wir gerade vom Produzenten darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass es vergriffen ist. Wahrscheinlich will der Produzent einen ganzen Monat später kein Geld mehr erwirtschaften. Aufträge werden annulliert.

Die Technikdirekt bewirbt immer wieder mit Ködern, die jedoch weit über den Lagerbestand hinausgehen, so dass die Order vom Käufer gekündigt wird. Sie stornieren die Order natürlich nicht am Montagabend, sondern lassen den Käufer bis spätestens Dienstags darüber nachdenken, dass die Order durchgeführt wird, bevor er lügt "dass Ihr Wunschartikel West Digital WD Blue SSD 2.5" 1TB ist.

Lassen Sie die Hände vom technischen Direktor! I bestellte ein sd, zu einem angemessenen aber nicht unrealistischen Kurs. 5 Tage später kam eine E-Mail mit der Begründung, dass der Produzent sie nicht mehr herstellt. Das Geschäft selbst wäre nicht so schlecht, aber 2016 halte ich es für absurd, dass man weder den Bestellstatus noch die alten oder aktuellen Aufträge sehen kann.

Einmal hatte ich etwas geordert, alles war in Ordnung, nach meiner Klage wurde ich getroffen. Nach 4 Tagen kam der Widerruf per E-Mail, vermeintlich ist die Waren nicht mehr verfügbar, aber es ist merkwürdig, dass der Produzent sie auf seiner eigenen Website bereitstellt. Traurig ist, dass der Laden das öfter macht, wenn ich mir die anderen Rezensionen ansehe.

Dieses Geschäft ist eine Auferlegung, eine völlige Ineffizienz. Sie werden zunächst angelockt, geordert, mit einem Gebot beglichen und 3 Tage später erhalten Sie die Stornierung mit der Begründung, dass die Ware vergriffen ist und derzeit kein Ersatzmodell zur Verfügung steht. Der gleiche Beitrag ist in großen Mengen bei Mitbewerbern erhältlich.

Nur eine aufrichtige Anregung von mir: Kauft nicht bei Technikdirekt, Betrug und Streich! Ich habe eine 1TB SSD zu einem billigen Tarif ersteigert. Deshalb musste die Order annulliert werden. Diese werden auch vom Produzenten noch in seinem Geschäft aufgeführt. Nach dem Kauf eines Artikels mit kurzen Lieferzeiten (einige Tage) habe ich per Kreditkarte gezahlt.

Lock-Angebot Verstoss gegen BGH-Urteil vom 7.4. 2005 (I ZR 314/02) u. A. wollte einen vermeintlich auf Lager befindlichen Gegenstand im Schwarzen Freitag Spezialangebot einkaufen. Bestellte eine SSD, die vorrätig war und von PP ausbezahlt wurde. Nach 5 Tagen erhielt ich eine Absage mit der BegrÃ?ndung, dass der Produzent nicht mehr lieferbar ist und kein anderes Modell zur VerfÃ?gung steht.

Völlig lächerlicher Grund. Schlussfolgerung: Zweifelhafter Shop, der Kunden-Adressen mit Köderangeboten erschließen will, also Hände weg. Erstens, nur und letztes Mal, als ich von dieser Bruchbude aus bestellte. Lass mich aus dem wahnsinnig vorteilhaften Preisangebot 130 für ein entscheidendes x 300 750gb ssd herausfordern und einmal mitbestellen.

Einzige Kritik war, dass kein Auftragsstatus zu sehen war, aber nach einem kleinen Anruf informierte mich das nette Servicepersonal, dass die Sendung zum Versenden ist. Heute, zwei Tage nach dem Anruf und vier Tage nach der Lieferung, war das Päckchen in perfektem Originalzustand.

Auch ich wäre von einer Absage nicht verwundert gewesen, denn der Gewinn klang beinahe wie ein Fehler. Mit der Idee, statt dessen eine qualitativ hochstehende Harddisk zu bekommen, habe ich schon gespielt, aber nach der Information, dass die Güter abgeschickt wurden, wollte ich sie nicht mehr zurücksenden.

Schon gar nicht mit dem Geld. Rücktritt 4 Tage später, da der Produzent vermeintlich nicht mehr ausliefern kann. SSD-Bestellungen zu einem guten, aber nicht ungewöhnlichen Gesamtpreis (4 weitere Fachhändler hatten diesen Rabatt am Vortag ebenfalls angeboten). Bereits nach 2-3 Tagen kam dann die Absage mit der Begründung, dass die "Lieferung nicht mehr möglich ist", weil der Gegenstand vergriffen ist.

Und das natürlich mit einem Produkt, das es wirklich immer gibt, mit 1 Tag Auslieferungszeit. Ein sehr zweifelhafter Laden. Waren nach TechnikDirect auf Vorrat, gegen Aufpreis. Waren können nicht mehr beim Händler bestellt werden, können nicht mehr ausliefern werden.

Mehr zum Thema