Farbeinstellung tv

Farbanpassung TV

Stellen Sie Kontrast, Helligkeit und Farbe einfach in wenigen Schritten ein, bis es passt. Der Geschmack ist anders, die Farben auf dem Fernseher auch. Unterschiedliche Abstufungen einer Farbe sollten erkennbar sein. Wenn die Farben zu hell sind, reduzieren Sie die Farbsättigung. Der Modus mit Helligkeit und Farbe ist an den Heimgebrauch angepasst.

Tosshiba 40M8365DG

Beim Kauf eines Fernsehers müssen Sie sich entscheiden, welche Einstellung für das neue Endgerät am besten geeignet ist. Folgende Angaben helfen Ihnen, das bestmögliche Seherlebnis mit den neuesten Toshiba-Modellen zu haben. Es ist nicht nur darauf zu achten, das Fernsehbild richtig einzustellen, sondern auch den vorgeschriebenen Betrachtungsabstand einzuhalten.

Ein 4K-Fernseher zum Selbstkostenpreis von 2599 EUR.

Bild-Einstellungen verbessern - TV richtig setzen

Fummelte einmal herum, kam auf die falsche Taste und das Fernsehbild ist bereits eingestellt. Auf einmal wirken die Sterne der beliebten Serie, als wären sie unter dem Sonnenstudio einschlafen oder das ganze Foto ist verdreht. Sie erfahren, wie Sie die Bildeinstellung Ihres Fernsehgerätes verbessern können. Vom Kalibrieren bis zur Sättigung der Farben gibt es eine Reihe von Einstellungen, die Sie an Ihren eigenen Bedarf anpassen können.

Häufig haben auch die werkseitigen Vorgaben des Herstellers viel Spielraum nach oben. Allerdings können die Einstellwerte im On-Screen-Menü sehr rasch und mit geringem Kraftaufwand zurückgesetzt werden - unabhängig davon, ob Plasma-TV, LED oder LCD. Zu helle oder zu helle Farbtöne, schwache Gegensätze und doppelte Konturen sind passé.

Ungenügende Helligkeits- und Kontrasteinstellungen spiegeln sich rasch in der Qualität Ihres Fernsehgeräts wider. Falls Sie dort nichts sehen, sollten Sie unbedingt die Einstellung des TV-Gerätes ändern. Die Kontraste eines Bilds passen den so genannte Weißwert an, während die Intensität bestimmt, wie hell die Dunkelheit der dunkeln Stellen im Monitorbild ist.

Um die Kontrast- und Helligkeitseinstellungen Ihres Fernsehers anzupassen, wählen Sie am besten ein sehr detailreiches und schattiertes Motiv oder suchen Sie nach einem sogenannten Testmuster. So macht man das mit der Leuchtkraft. Es ist sehr darauf zu achten, dass Sie in einem dunklen und hellen Bereich einen größtmöglichen Abstand sehen - ohne dass die Detailtreue und Feinheit darunter leidet.

Durch die Sättigung der Farbe (oder Farbtemperatur) sieht das ganze Motiv entweder sehr hell oder sehr blaß aus. Der Tip: Ändern Sie die Bildeinstellung in exakt den Lichtbedingungen, in denen Sie normalerweise fernsehen. Monitore und Fernseherhersteller wie Samsung, LG, Panasonic und Sony spezifizieren verschiedene Bildformate, die bereits vollständig auf ihre jeweilige Bezeichnung vorprogrammiert sind.

Eine Bildform, die beispielsweise "lebendig" oder "dynamisch" genannt wird, liefert in der Regel ein extrem kontrastreiches und besonders für den Gebrauch in sehr lichtdurchfluteten Räumen geeignetes Bildformat. Anstatt also die Einstellungen selbst zu verändern, können Sie jetzt überprüfen, ob Ihnen einer der beiden Betriebsarten gefällt. Häufig verwenden die Produzenten in den Einstellungen der Bilder Fachbegriffe oder eigene Wortschöpfungen.

Farbbrillianz & Color Remastering: Hier haben die Produzenten die Farbgebung und Farbsättigung nach ihren Ideen perfektioniert. In der Regel sehen die Farbtöne bei dieser Umgebung recht satt aus. Dabei wird das Foto so vergrößert, dass es den gesamten Bildschirm einnimmt. Natürlich wird im Eco-Modus viel Geld eingespart, was nichts anderes bedeutet, als die Beleuchtung zu reduzieren und damit Elektrizität zu sparen.

Motionflow, TruMotion Motion plus oder Perfect Natural Motion: Viele unterschiedliche Bezeichnungen, die aber alle dasselbe bedeuten: Wenn bei der Fertigung eines Fernsehgerätes oder Monitors etwas nicht stimmt, kann es zu Pixel-Fehlern im Bildschirm kommen - ein bei LCD-Bildschirmen übliches Phänomen, bei dem man mit einer Bildeinstellung nichts anfangen kann.

Mehr zum Thema