Spiegelreflexkamera Preis Leistung

Preis-Leistungs-Verhältnis der Spiegelreflexkamera

Die Systemkameras sind kompakter und damit überhitzungsanfälliger als Spiegelreflexkameras. Gross und schwer; Hoher Preis. Die Modelle erreichen im Test Bestnoten, die vergleichsweise kompakt, einfach zu bedienen und leistungsstark sind.

System-Kameras: 6 Vorteile gegenüber DSLR-Klassikern

Ich habe im vergangenen Artikel über die Möglichkeiten von System-Kameras gesprochen. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal sagen, dass ich mit "Systemkamera" natürlich spiegelfreie Kamera-Systeme meine - schon jetzt ist deutlich, dass auch eine DSLR tatsächlich eine System-Kamera ist. Aber jetzt zu den Benachteiligungen von System-Kameras im Vergleich zu herkömmlichen Spiegelreflexkameras. Aus objektiver Sicht ist die Kompaktheit der System-Kameras natürlich von großem Nutzen.

Ich habe jedoch oft das Gerücht vernommen, dass Menschen mit großen HÃ?nden das gröÃ?ere Design von Spiegelreflexkameras bevorzugen. Also für diese Menschen ist die Kompaktheit ein ziemlicher Wermutstropfen, und gerade deshalb möchte ich diesen Aspekt auch hier erwähnen. Die Auswahl an Objektiven klassischer Digitalkameras wie Nikon und Canon ist (derzeit) wesentlich grösser.

Doch nicht nur das Sortiment ist umfangreicher, sondern es gibt auch mehr gute Linsen mit einem sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Spiegelreflexobjektive können auch mit Adaptern an verschiedenen System-Kameras verwendet werden, jedoch in der Regel mit einem Verlust an Autofokus-Geschwindigkeit. Zudem entfällt der Vorzug der Kompaktbauweise von System-Kameras.

Der Markt für Linsen ist auch für klassische Spiegelreflexkameras viel grösser als für System-Kameras. Zudem wechseln zur Zeit viele Photographen von der DSLR zur Systemkamera, was das Angebotsspektrum weiter steigert und für noch niedrigere Kosten gesorgt hat. In meinem Artikel 4 Systemvorteile gegenüber Spiegelreflexkameras habe ich den OLED-Sucher mit immer höherer Auflösung als vorteilhaft aufgeführt.

Es gibt nicht alle System-Kameras mit einem Bildsucher. Insbesondere Sport- und Action-Fotografen haben oft von Überhitzungserscheinungen bei System-Kameras erzählt. Warum ist von Überhitzungserscheinungen bei herkömmlichen Digitalrekordern kaum die Rede? Durch den Spiegel in der Spiegelung haben herkömmliche Digitalkameras mehr Freiraum. System-Kameras sind kleiner und damit überhitzungsanfälliger als Spiegelreflex-Kameras.

Dabei sind die Batterien der System-Kameras aufgrund ihrer Kompaktheit kleiner als die der DSLR. Die kürzere Batterielebensdauer von System-Kameras im Vergleich zu Spiegelreflexkameras ist meiner Meinung nach nur ein kleiner Wermutstropfen, da man mehrere Batterien mitnehmen kann. Im Allgemeinen bin ich jedoch sehr enthusiastisch über System-Kameras. Das Sony A6000 war mein Eintritt in die spiegelfreie Kamera.

Größtes Hindernis im Moment ist nach wie vor die Reichweite und das Preis-Leistungs-Verhältnis des Objektivmarktes. Mit der zunehmenden Popularität von System-Kameras wird sich die Lage jedoch erheblich verbessern und es werden mehrere preisgünstige "Prosumer"-Objektive auf den Markt kommen. Vor allem Sigma macht hier bereits gute Arbeit. Bei uns stimmt die QualitÃ?t und der Preis.

Wenn Sie es noch nicht kennen, hier ist der Artikel Systemkameras: 4 Vorzüge gegenüber herkömmlichen Spiegelreflexkameras.

Mehr zum Thema