Navi test Bild

Navi-Testbild

Mit welchem Navigationsgerät kommt man am besten aus dem Stau heraus? Navi: Testberichte, Kaufberatung und Tipps rund um das Thema Navigation. Mit der App im Smartphone wird das Navigationsgerät auf dem Bildschirm gespeichert.

Navigationstests, Navigationsgeräte, Navigationssysteme, Navigationsgeräte

Ehre Spiel im Test: Was kann das Gamescom-Handy? Akkuträger im Test: Reuleaux RX2 20700 Uwell Krone 3 im Check: Der beste Verdunstungstester DL? Galaxie Tab A 10.5 im Test: Besser als das â??billigeâ?? iPad? Guacamälee 2: Grün und blue geprügelt Panasonic FXW654: Günstiger 4K-TV im Galaxy Note 9 Test: Ist der Austausch von Altgeräte sinnvoll?

Vorsicht: CLEANER 5.45 schnüffelt die Benutzer aus!

Bike Navi Test & Gegenüberstellung ("Bike Navi Test & Comparison") (August 2018)

Der Radnavigator ist das optimale Hilfsmittel für lange Radtouren und Radreisen. Der Radnavigator wird nicht nur von Radsportlern, sondern oft auch von Spaziergängern, Skiläufern und Geo-Cachern genutzt. Als Beispiel sei hier die Fahrradnavigation genannt. Früher musste man beim Radfahren zur Orientierungshilfe aussteigen und eine möglicherweise überholte Landkarte betrachten, heute genügt ein kurzer Einblick in das Radnavigationssystem.

Bei einem Radnavigator kann das nicht wieder vorkommen. Dieser Radcomputer ist Karte und Routenplaner in einem. Mit dem GPS-Radcomputer wird die Position sehr präzise ermittelt. Der Vorteil gegenüber der bewährten Outdoor-Karte auf Karton liegt auf der Hand: Achtung: Ein Fahrradnavigationsgerät ist eine Errungenschaft, die viele Radler mit einer Fahrradnavigationsanwendung, also einem Fahrradnavigationsgerät für Handys oder für Smartphones, einsparen.

Die GPS-Geräte, wie z.B. die Fahrradnavigation, arbeiten per Satellitenortung, bei der sich ein Mikrochip im Fahrzeug befindet und auf einer Landkarte dargestellt wird. In einem GPS-Radcomputer oder einem Fahrradnavigationssystem sind in der Regel bereits Karten enthalten und können diese durch Aktualisierungen auf dem neuesten Stand gehalten werden. Es ist daher von großer Bedeutung, dass Ihr Fahrradnavigationssystem in der Lage ist, so viele Landkartenformate wie möglich online zu bearbeiten.

Die Fahrradnavigation ist so am Griff befestigt, dass sie sich in Sichtweite befindet und auch während der Tour leicht bedient werden kann. In der Regel wird ein Fahrradnavigationssystem im sichtbaren Bereich des Lenkers befestigt. Es ist daher besonders darauf zu achten, dass Ihre Fahrrad-Navigationshalterung auch so gestaltet ist, dass sie so beweglich wie möglich an der linken, rechten oder mittleren Lenkerseite des Lenkers befestigt werden kann.

In jedem Falle sollten Sie vor dem Einkauf darauf achten, dass Ihr Radnavigationssystem so gut wie möglich fixiert werden kann, damit es nicht rutscht und Sie immer die bestmögliche Sichtbarkeit haben. Deshalb sind der Batterietyp und die Batteriekapazität so entscheidend. Wenn Ihr Radnavigationssystem mit Batterien arbeitet, sollten Sie unbedingt immer Ersatzakkus in der Hosentasche haben.

Weitere namhafte Marken wie das Fahrrad Navi Mio Cyclo 300 kommen nicht in die engere Wahl. Fahrrad-Navis zum Beispiel hat das Potenzial, Tests zu gewinnen - für viele Nutzer können sie das für ihre Anwendung optimale Radnavigationssystem sein. Eine sehr preiswerte Fahrradnavigation ist ein Teasi-Fahrradnavigationssystem. Einen Fahrradnavigationstest hat die für uns in der Regel sehr wichtige Vergleichsstudie 2009 und damit schon vor längerer Zeit durchgeführt.

Mit einem Radnavigationssystem gehören Kartenlesungen ganz klar der Vergangenheit an. Denn mit einem Radnavigationssystem ist es nicht mehr möglich. Die Fahrradnavigation sollte dann über eine langlebige Batterie und ein großes und gut lesbares und auch während der Reise gut lesbares Anzeigegerät verfügt. Mountainbiker dagegen müssen nicht notwendigerweise auf Rad- und Straßenwegen unterwegs sein und brauchen daher oft keine wirkliche Route.

Dazu muss die GPS-Ortung so genau wie möglich sein und das Radnavigationssystem selbst muss stabil und wasserfest sein. Die zusätzlichen Funktionen sind für Rennradfahrer von Interesse, die mit einem Radnavigationssystem trainieren. Eventuell sind hier auch Einrichtungen der Rubrik Fahrrad-Computer besser geeignet. Sie sollten diese vorher und so zeitnah wie möglich auf Ihr Radnavigationssystem herunterladen.

5.2 Ist das Radnavigationssystem für den Einsatz im Geo-Caching geeignet? Geo-Caching, die heutige Art der Schatz- und Schnitzeljagd, beruht auf GPS-Koordinaten, die mit einem Radnavigationssystem sehr präzise dargestellt werden können. Gerade wenn das Geo-Caching etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt und Sie in der freien Natur sind, kann ein stabiles Fahrradnavigationssystem mit einem langlebigen Akkumulator eine gute Alternative zur Smartphone-Navigation sein.

5.3 Statt Navi für Fahrrad: Welche Radnavigationsanwendungen gibt es? Zweifellos ist eine Radfahrer-App eine alltägliche und verständliche Variante der Radnavigation. Wir empfehlen Radfahrern und Langstreckenfahrern jedoch den Kauf eines speziellen Radnavigationssystems.

Mehr zum Thema