Nikon D810 Sensor

D810 Nikon Sensor

Sie verfügt über einen 36-Megapixel-Vollformat-Sensor mit einer Größe von 36 Millimetern × 24 Millimetern. Nikon hat auch das D810 aufwärts aktualisiert: Die im Sommer 2014 vorgestellte Nikon D810 ist das vollformatige Topmodell des Herstellers für die Landschafts-, Studio- und Architekturfotografie. Der Nikon D810 ist ein professioneller Spiegelreflexkamera, der 17 Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger vorweisen kann.

Der Nikon D810 verwendet einen Sensor von Sony A7r

Kleines, aber feines Details zur neuen Nikon D810: Die Fotokamera funktioniert mit dem selben Sensor, der auch im Sony A7r zum Einsatz kommt. Der Nikon D810 wurde am gestrigen Tag feierlich eingeführt und obwohl es keine Abweichungen zu seinen bisherigen Vorgängermodellen in Bezug auf die Megapixel gibt, erklärte Sony, dass der Sensor "von Grund auf überarbeitet" worden sei.

Verglichen mit der Nikon D800/D800E ist das natürlich wahr und der neue Sensor wird sicherlich eine exzellente Abbildungsqualität liefern - aber er ist nicht ganz so frisch, wie man es sich anfangs vielleicht vorstellt.

Datenblätter, Auswertungen und Ausstattungen des Nikon D810

Die Nikon D810, die im Hochsommer 2014 auf den Markt gebracht wurde, ist das vollformatige Topmodell des Anbieters für die Landschafts-, Studio- und Architekturfotografie. Die Auflösung des Sensors beläuft sich auf etwa 36 Mio. Pixel bei einer Bildrate von fünf Einzelbildern pro Minute. Die verwendbare Empfindlichkeit reicht von ISO 64 bis ISO 11.800, mit einer Verstärkung bis zu 51.200. Die Kammer ist gut ausgerüstet mit Steckverbindern für externe Mikrofone und Headphones, aber WiFi ist nicht vorhanden.

Sein Nachfolger seit Sept. 2017 ist der D850, der in jeder Hinsicht verbessert wurde: hohe Bildauflösung, verbesserter Bildsucher, wesentlich schneller und präziser Zwei-Pixel-Autofokus, 4K-Video und vieles mehr. Der tagesaktuelle Nikon D810-Preis und die aktuellen Rezensionen sind über den grünen Knopf abrufbar: Die aktuellen Leistungsdaten des D810 sowie die relevanten Leistungsmerkmale werden im Folgenden aufgelistet.

Unser Urteil und unsere Beurteilung des D810 befindet sich am Ende der Liste. Der D810 wurde von Nikon im Juli 2014 auf den Markt gebracht und zählt zur Klasse der professionellen digitalen Spiegelreflexkameras. Sie müssen die Fa. Nikon nicht mehr präsentieren, schauen Sie sich unsere Seite mit den Herstellern für weitere digitale Fotoapparate von Nikon an. Das D810 hat einen CMOS-Sensor im Vollformat, der eine Größe von etwa 36 x 24 mm² hat.

Die folgende Grafik stellt den Sensor des D810 im Verhältnis zu anderen gebräuchlichen Sensor-Formaten dar: Die Bildauflösung des D810 beträgt im Wesentlichen etwa 36 Mio. Pixel. Mittlerweile liegen die Auflösungen weit über dem Mittelwert; genügend Reserven für die weitere Entwicklung. Der Nikon ermöglicht die RAW-Aufnahme, d.h. die Fotos werden direkt vom Sensor abgespeichert, ohne dass es zu einer Vorbearbeitung oder Schärfe in der Cameras kommt.

Gesteuert wird am Computer, entweder mit Programmen wie Adobe Lightroom oder mit dem RAW-Konverter von Nikon. Das D810 hat ein eingebautes Gerät zur automatisierten Reinigung der Sensorik. Das D810 hat einen Bajonettanschluss. Das D810 hat einen visuellen Zielsucher mit Pentaprisma. Das Sucherbild umfasst etwa 100 Prozent des Bildfelds und weist eine Vergrösserung von etwa dem 0,70fachen, für ein solches Sucherbild ein angemessener Betrag auf.

Das obige Diagramm zeigt die Sucher-Vergrößerung des D810. Ein schwarzes Halbbild korrespondiert mit einer Vergrösserung von 1x, d.h. die normale Brennweite würde das Motiv im Zielsucher genauso wiedergeben wie mit dem blossen Blick. Tipp: Wenn das Motiv im Visier des D810 außer Schussweite ist, kann die Bildschärfe mit dem kleinen Rad neben dem Visier eingestellt werden (die so genannte Dioptrienkompensation).

Der D810 hat eine Verschlusszeit zwischen 1/8000 und 30 Sekunden. In der Praxis ist die einsetzbare Sensibilität des D810 zwischen 64 ISO und 12800 ISO praktisch. Darüber hinaus kann der Sensitivitätsbereich des Nikon auf bis zu 51200, den so genannten ISO-Boost, ausgedehnt werden. Das Modell D810 ist für alle gebräuchlichen Belichtungsmessmethoden geeignet. Mit dem Nikon ist auch eine Stichprobenmessung möglich, was bei schwierigen Expositionssituationen unerlässlich ist.

Die Autofokusfunktion des D810 hat 51 Messpunkte (oder Sensoren). Wenn Sie kreativ arbeiten möchten oder der Auto-Fokus Schwierigkeiten mit dem Objekt oder den Lichtbedingungen haben, können Sie mit dem Nikon auch die Scharfstellung von Hand vornehmen. Das D810 hat ein integriertes Blitzlicht mit einer Entfernung (auch als Richtnummer bezeichnet) von ca. 12m. Mit Hilfe eines Blitzschuhs kann auch ein zusätzliches externes Blitzlicht an den Nikon angeschlossen werden.

Das D810 hat einen Bildausschnitt mit einer Diagonale von etwa 80,00 Millimetern und einer Bildauflösung von etwa 1,23 Megapixel. Unglücklicherweise ist der Screen des D810 nicht zusammenklappbar. Das D810 hat keinen Berührungsbildschirm. Die Monitore der digitalen Kamera in der Tabelle: Die Filmaufnahme ermöglicht die D810 mit einer Maximalauflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten, also bis hin zu Full HD-Video.

Der Nikon kann keine 4K-Videos aufnehmen. Das Nikon D810 in der Tabelle: Kabellose Verbindungen werden vom Nikon nur mit entsprechendem Equipment ermöglicht. Der Nikon wird über einen Computer über USB (HDMI) an einen Computer angeschlossen. Der USB 3. 0 wird von Nikon bereits aufbereitet. Auf welche Karten passt die Nikon D810?

Für die Aufnahme der Kameras werden CompactFlash-Karten eingesetzt. Noch einmal im Detail: Für den aktuellen Kurs der Nikon D810 und die aktuellen Reviews klickt einfach auf den grünen Knopf: Schauen wir uns andere Funktionalitäten des Nikon D810 an: Das D810 hat noch kein GPS. Das D810 hat keinen integrierten Stabilisator.

Das D810 verfügt nicht über eine Panorama-Funktion. Der Nikon kann HDRs nicht automatisiert einrichten. Das Nikon D810 verfügt über einen LiIon-Akku nach EN-EL15. Das Nikon D810 hat die folgenden Abmessungen: 146 x 123 x 81. 5mm (nur Gehäuse, ohne Objektiv), mit einem Gesamtgewicht von 980g. Zur Veranschaulichung der Grösse der Nikon D810 haben wir einen gemeinsamen deutschsprachigen Ausweis ("Personalausweis").

Der Nikon punktet im direkten Konkurrenzvergleich mit dem korrespondierenden Canon-Wettbewerbsmodell Canon 4D mit der höheren Bildauflösung, hat aber weder WiFi noch das bereits eingebaute GPS des Canon. Sein Nachfolger seit Sept. 2017 ist der D850, der in jeder Hinsicht verbessert wurde: hohe Bildauflösung, verbesserter Bildsucher, wesentlich schnellere und genauere Zwei-Pixel-Autofokus, 4K-Video und vieles mehr.

Mehr zum Thema