Fototest Bestenliste

Phototest Rangliste

Beste Tabletts, PCs, Kameras, Heimsysteme und vieles mehr. Prüfdaten für Kamera und Objektiv Punkte werden immer nach praktischen Gesichtspunkten umgerechnet. Bei gleichem Messwert gibt es immer die selbe Anzahl von Punkten - für alle Prüflinge. Dies ist mit Fotoapparaten und Objektiven nicht möglich, da für jeden Einzelversuch mehrere zehn Grafiken erstellt werden. Aber wir haben nichts zu verstecken und machen die entsprechenden Grafiken und Testaufnahmen der neuen Kamera- und Linsentests aus der laufenden Nummer bis zur nächsten Nummer kostenfrei im Internet verfügbar.

Bei der Erstpublikation wurden die Versuchsbilder und Grafiken der Vergleichstests ins Netz gestellt und sind daher in den Versuchsdaten der vorliegenden Nummer nicht dabei.

Redaktionelle Bestenliste

Die Linsentests sind auch für Vollformat-DSLRs gültig: Die Objektivtests Nikon 810, Nikon D610, Nikon 600, K-5 und K-5 sind auch für die Objektive K-5 II, K-5 II und K-30 von Sony gültig, der Durchschnittswert für Vollformat-Spiegelreflexkameras von Sony liegt bei 64,5 und die nachfolgenden blendfreien Systemkameras: Sony A5100 und Sony A6000.

Foto-Magazin "Fototest" fett gedruckt aus Altzeitschriften

Wie funktioniert das Foto-Magazin "Fototest", wenn es nichts zu erproben gibt? Nehmen Sie einfache Versuche von älteren Problemen und tun Sie so, als wären sie neue! Dies geschah in der vorliegenden Nov/Dez 2012, wo 6 Ganzseitentests von Tele-Objektiven 1:1 aus der bisherigen 3/2012 erscheinen werden. Um sie auf den neuesten Stand zu bringen, wird die Referenzinformation "Ausgabe 3/2012" in der Bewertungsbox gegen " 6/2012 " umgestellt.

Laden des Zooms.... mutig kopiert: Lediglich einer von 6 Teleobjektivtests wurde unverändert von der bisherigen 3/2012 in die neue 6/2012 übernommen. Laden des Zooms. Sieger des Einzeltests? Schlecht ist auch die allgemeine Bewertungspraxis des Fototests, bei der ständig beliebige Testgewinner gekürt werden. Die Idee: Die kleinsten Prüfgruppen werden schlicht und ergreifend zusammengestellt und schon kann ein Prüfsieger ermittelt werden.

Häufig werden zwei Artikel miteinander kombiniert, eines wird zum Testsieger. Aber es ist auch nicht zu glauben, dass bisweilen nur ein einziges Erzeugnis präsentiert wird, das im Vergleich zu anderen in der Zeitschrift gar nicht weiter ist. Dieser wird dann auch Testsieger. Den rechtfertigt der Verlag z.B. in der laufenden Auflage mit dem Testsieger Sirui M-3204 in der Stativ-Klasse auf 400 Euro: Bei einer Gesamtbewertung von 94,8 Punkte belegt er 1 in der Bestenliste in der Preisklasse bis 400, bei einer Gesamtbewertung von 400, 1 und mehr.

Er darf sich deshalb "Testsieger in einem einzigen Test" bezeichnen Laden von Zoomen.... Zum ersten Mal verständlich, wenn nicht schon einige wenige Frontseiten zuvor ein Test-Sieger in der 200-Euro-Klasse (Dörr Pro Black 3XL) ermittelt worden wäre, der in der Gesamtwertung nicht die Nase vorn hat, sondern nur gegen ein direktes Magazin-Pendant besser abschneidet?

Auch die Fotobranche ist begeistert und übernimmt fleißig den Bewertungskopf "Testsieger" in ihre Warenwerbung. Fototest ist erfreut, dass ihr Heft überall mit dem Bewertungskopf erscheint. Lediglich der geneigte und kaufwillige Besucher wird mutig mitgenommen und darf davon ausgehen, dass der Test-Sieger in einem umfangreichen Versuchsfeld bestimmt wurde. Ja, feines Reden ist eine Fototest-Strategie: Alle Spiegelreflexkameras der Mittelklasse (APS-C) zum Beispiel punkten mindestens mit "sehr gut" oder "super".

Dies ist nur eines von vielen Beispiel dafür, wie in einem Fototest Punkte vergeben werden können. Zumindest gibt es eine Bezugsseite "So prüfen wir Kameras". Laden des Zooms. Wie viele andere Magazine verwendet auch Fototest einfach das JPEG-Format, das viel schlechtere Ergebnisse liefert und bei höheren ISO-Werten glättet. Fototest gibt zu, dass diese Kamera-interne Bildverarbeitung sehr schwierig ist und beschreibt auf S. 31 "Bei Fotoapparaten mit MFT-Sensoren führt die offene Kamera-interne Signalverarbeitung manchmal die Punktbewertung künstlich nach oben".....

Ist Ihnen bewusst, dass Fototest offen falsche Kamerabewertungen zugibt, können Sie sich die Frage stellen, wie das Magazin und die Leserschaft damit auskommen? Ja, auch der Naturfotograf ist in der vorliegenden Nummer diskreditiert. Wie viel Art verbleibt, wenn Fototest eine relevante Zielpublikum (die der zahlungskräftigen Naturfotografen) zu solchen Praxen anregt und mit "auch in der anspruchvollen Tierfotografie die fachgerechte Behandlung von Bildern eine immer größere Bedeutung" begründet?

Der Fototest ist in der Regel durch Kompaktheit und eine große Zahl von Prüfberichten gekennzeichnet. Wenn aber - wie in der laufenden Nummer - aus älteren Booklets Seite für Seite Versuche übernommen und als neue wiedergegeben werden, dann ist das nicht nur zweifelhaft, sondern will die Leserschaft offensichtlich für doof halten. Die im JPEG-Format durchgeführten Prüfungen sind Industriestandard, eignen sich aber besonders für die Fachzielgruppe des MPI.

Die kontinuierliche Auswahl von Testsiegern in Einzeltests oder Gruppen von zwei Personen ist in der Werbung effektiv, aber mehr als das. Die aktuelle Nummer ermutigt auch mittelbar dazu, Bilder zu manipulieren und damit einen ganzen Beruf in Misskredit zu bringen. Die Frage ist, wie viel ist bei Fototest noch real? Geschmacksneutral schon in der letzten Nummer!

Mehr zum Thema