Fujifilm Finepix Jz300

Finepix Fujifilm Jz300

Finepix JZ300. 20.11.2010 von Annette Kniffler. Die Fujifilm FinePix JZ300 (EAN (inkl.

Varianten) 4547410118346, 4547410118360) Kamera mit eingebautem Objektiv Detaildatenblatt mit Preisvergleich. Vergleichen Sie die FujiFilm FinePix JZ300 mit.

Finepix JZ300 von Fujifilm

Der JZ300 ist trotz dieser Vorteile nur 160 EUR teurer. Das JZ300 arbeitet beispielsweise immer mit einer 256-Felder-Matrixmessung und erlaubt keinen einzelnen Weissabgleich, keine Blitzkorrektur oder manuelle Fokussierung. Der JZ300 kann feinste, kontrastschwache Motive sehr gut wiedergeben ("Kurtosis 0,7/1,2" bei ISO 100/400). Der Finepix hat eine hohe Auflösung von bis zu 1444 LP/BH in der Mitte des Bildes, kann aber die gute Performance an den Kanten nicht ganz aushalten.

Der geringe Kontrast (7 Blendenstufen) der Objekte ist ebenfalls kostenpflichtig. Schlussfolgerung: Eine preiswerte, handliche 10fach-Zoomkamera mit HD-Videofunktion zu einem vernünftigen Festpreis. Der Fujifilm XL20 ist eine Kleinbildkamera mit einem großen Messkopf und Retro-Design. Der Fujifilm HS50 EXR könnte eine Megazoom-Kamera der Spitzenklasse sein. Mit der Fujifilm FinePix F900EXR präsentiert Fujifilm ein weiteres Topmodell für den Reisezoom. Der Fujifilm XQ1 verwendet einen 2/3-Zoll-Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixel.

Der Compact hat im Prüflabor eine Auszeichnung erhalten. Der Fujifilm Finepix S1 Megazoom punktet mit 50fachem Vergrößerungs- und Spritzschutz - passt auch die Qualität?

zensieren

"Best Buy (Preis/Leistung)" Eine preiswerte, kleine 10fach-Zoomkamera mit HD-Videofunktion zu einem vernünftigen Gesamtpreis. Erhältlich: Auf Lager Hinweis: Der Kurs kann seit der Kursaktualisierung angestiegen sein. Erhältlich: Noch nicht publiziert Hinweis: Der Kurs kann seit dem Angebotsupdate angestiegen sein. Streamer schrieb am Sonntagabend, 11.03. 2012 um 19:17 Uhr: Die Maschine hätte ein gutes Verhältnis von Leistung und Kosten, "wenn die Aufnahmen im Innenbereich nicht so schlecht wären".

Den Fotoapparat hatte ich meiner Tocher zu Weihnachten gegeben und habe ihn unglücklicherweise nicht gleich nach der Auslieferung ausprobiert, sonst hätte ich ihn gleich zurückgeschickt. Beeindruckend sind auch die Aufnahmen im Freien. baloo67 schrieb am 15.12. 2011 um 11:57 Uhr: "Ich habe die Fotokamera seit 5 Jahren. Durch den großen Zoombereich war es für mich interessant, obwohl an die Bildqualität bei 280 Millimetern keine professionellen Ansprüche zu stellen sind.

Der Bildstabilisator ist moderat, der Blitzschlag gering, eine vollständig manueller Abgleich ist nicht möglich. Resümee: Gute und stabile Fotokamera für Zoomfreaks, nicht für Bildqualität-Fanatiker/innen. grün300 schrieb am 25.08.2011 um 21:10 Uhr: "Ich habe die JZ300 als günstigen Begleiter zum Radeln und Bergwandern mitgenommen. Ein teurer Fotoapparat ist mir zu teuer, das Risiko einer Beschädigung ist zu hoch.

Das Datenmaterial ist beeindruckend, der Verkaufspreis günstig, aber man kann das Gerät nur bei guter Beleuchtung nutzen. Das Blitzgerät ist kläglich geschwächt, die Bilder sind auch bei 1600 ISO im Blitzmodus laut. Eine manuelle Absenkung der Lichtempfindlichkeit auf z.B. 400 ISO hilft auch nicht, da der ermüdete Blitzschlag nicht genügt.

Ein Spitzengerät zum günstigen Anschaffungspreis kann man nicht verlangen, aber ein nur im hellen Schein funktionierendes System ist kaum zu gebrauchen. Mein alter billiger Fuji A100 funktioniert mit max. 400 ISO, er hat einen guten Flash und macht viel besseres Bild als der JZ300 bei ungünstiger Beleuchtung. wimpel69 schrieb am Tuesday, 12.04. 2011 um 13:35 Uhr: Hi, ich habe den JZ300 als "Auslaufmodell" für nur 99 Euron....

Die Fujifilm FinePix JX200, Fujifilm Fine Pix JX 250, Kodak Easyshare M580, Nikon Coolpix L22, Samsung EX1, Casio Exilim EX-S7, HP PW550, Canon PowerShot A3000 IS, AgfaFoto Sensoren und Rollei Compactline 50.

Schicken Sie uns weitere Anregungen für nützliche Webseiten zu Fujifilm Finepix JZ300.

Mehr zum Thema