Klarbild Zoom

Bild löschen Zoom

[Bildzoom löschen] ist für einige Einstellungen möglicherweise nicht verfügbar. Was genau bedeutet das nun "Clear Picture Zoom"? Ein genauerer Blick - Irrlicht´s Blog Anhand einer Euro-Münze habe ich herausgefunden, welches meiner Gläser die größte Vergrößerung hat. Die Sony Alpha 57 verfügt über eine so genannte Clear Image Zoom-Funktion, um das Motiv noch weiter zu vergrössern. Danach habe ich einige Makro-Aufnahmen mit und ohne den doppelt klaren Bildzoom gemacht.

Nachfolgend die erste Einstellung mit 55mm Objektiv ohne klaren Bildzoom.

Die Sektion mit den Laufkäfern wurde nun mit der Fotoverarbeitung auf dem iPhone aufbereitet. Jetzt eine Einstellung mit doppelt klarem Bildzoom. Schlussfolgerung: Um eine spätere Vergrösserung in der Fotoverarbeitung zu speichern, kann man den klaren Bildzoom als vorteilhafte Verlängerung der Brennweite nutzen. Aufgezeichnet mit Sony Alpha 57, geschnitten mit Snapseed auf dem iPhone, Videos erstellt mit eMovie.

Kompaktkamera Sony DSC-HX90 (30x optischer Zoom, 60x klarer Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Bildschirm, 5-Achsen-Bildstabilisator, Full HD-Video) weiß

Das 30-fache Zoomobjektiv (Brennweite: 24 - 720 mm) ist die eigentliche Balance. In der Regel kann ich nicht einmal den 20-fachen Zoom aufnehmen, da das zu fotografierende Motiv immer wieder aus dem Bildausschnitt schwankt (alles ist natürlich freihand, wenn man auflegt oder ein Dreibeinstativ benutzt, ist das nicht das Thema). Ich hatte hier so gut wie keine Schwierigkeiten (und das mit weit mehr als 20x).

Der ist wirklich toll! Warum, wenn die Kammer so gut ist, gibt es dann Abdrücke? In rauscharmen Videoaufzeichnungen ist der Zoommotor bereits gut auf dem Videobild zu hören. Ich habe das schon viel besser mit billigeren Fotokameras erfahren. Jedoch wird das Problem oft mit Fotoapparaten angesprochen und in der Regel spielen die Preisklassen keine große Bedeutung.

Wenn ich abends draußen fotografierte, war die Fotokamera zu flink, als dass ich nach dem Blitzgerät fragen konnte, oder die Aufnahmen waren zu düster und nicht reich an Details. Bei der Ladung über das Lademittelkabel, das über den Mini-USB an die Kameras angebunden ist, musste ich unbedingt das Handbuch durchlesen, da ich die Ladeanzeige nicht gesehen habe.

Das ist wirklich ungewöhnlich und ich habe eine korrespondierende Statuslampe an einem repräsentativen Ort viel besser wahrgenommen. Zum Kamerapreis möchte ich einen GPS-Tracker an Board haben, den ich bei Bedarf benutzen kann. Natürlich bin ich mir dessen bewußt, daß ein GPS-Tracker nicht mit einem Smart-phone zu vergleichen ist. Ein externer GPS-Empfänger - im Laufe der Zeit mit der Fotokamera gekoppelt - ist für mich keine wirkliche Option, da er zu frivol ist.

Nichtsdestotrotz ist dieser kleine Sony wirklich ziemlich groß - aber auch der derzeitige Kurs, der, wie wir wissen, bald nachlassen wird.

Mehr zum Thema